Cannabis gegen Rückenschmerzen?!

Hello Leute. Mit diesem Theme möchte ich nur kurz darauf eingehen, dass einer Erfahrung nach, von einem Bekannten😅, THC+CBD haltiges Cannabis wirklich hilf gegen Rückenschmerzen.

Zu meinem Bekannten:

Er ist 28 Jahre alt, hat schon immer Probleme mit seinem Rücken, gelernter Klempner und Elektriker. Er war auch schon öfters beim Arzt, aber die gaben ihm nur Kortison Spritzen in den unteren Rücken und unterdrückten damit nur den Schmerz.

Er konsumiert fast Täglich nach der Arbeit bzw. am WE aber nicht immer. Ab und zu auch einen Keks bzw. einen sehr schwachen Brownie wenn er am Wochenende mit dem Fahrrad fahren geht.

Seine Rückenschmerzen sind wie weg geblasen und er kann normal auf dem Sofa sitzen ohne sich zu krümmen.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Sorry mal ein anderes Thema und außerhalb von diesem Forum trifft man immer wieder auf die Vorurteile und wird abgestempelt als Kiffer, der nur zum Spass kifft.

1 Like

Ich bau canna an meienr shcmerzen wegen und auch der Phantomschmerzen, die meine nervenkrankheit mit sich so bringt. Es hilft wudnerbar ich kann wider laengere zeit gitarre und sitar spielen ohne groessere schmerzen und auch mein ruecken fuehlt sich wudnerbar an. Ich hab nru festgestellt dass reines CBD , also ohne THC net sodnerlich hilft. Zusammen wird ein Schuh draus

1 Like

Hey echt geil das du die selben Erfahrungen teilst wie er.

Die ganzen CBD Öle, Blüten für den Vaporizer oder ähnliches, helfen seiner Meinung nach auch nicht, obwohl er alles getestet hat.

1 Like

Ich persönlich habe noch keinen physischen Schmerz mit Cannabis lindern können. Phantom oder Nervenschmerzen hatte ich zum Glück nicht.
Gegen Schlafstörungen hilft es bei mir allerdings sehr gut.

Bezüglich Rückenschmerzen noch ganz allgemein etwas:
2x 30min in der Woche Krafttraining wirken schon wunder.
Viele Jobs bieten nunmal nur ungesunde Bewegung und die kann nur ein trainierter Körper abfangen.
Und wie gesagt, viel Bedarf es nicht und lässt sich Zuhause erledigen.

Ich haben auch ab & an Schmerzen im unteren Rücken.
Dann habe ich mir desswegen neugierdehalber mal CBD (10.6%-20.6%) gegrowed.
Wenn ich jetzt wieder starke Rückenschmerzen habe, dann wird das CBD gevaped UND Whow, die Schmerzen sind (fast) futsch ! :point_up:t3: :heart_eyes:

1 Like

bei mir kommen die rueckenshcmerzen aber net alleine durch haltungsschaeden sondern durch isngesamt fuenf unfaelle davon drei mit dme motorrad. plus noch schaeden aus der jkindheit udn verschobene achsen (knie, wirbelsaeule) krafttraining hilft nur bedingt. Gymnastik ist da besser. ich weiss aber was du meinst so von wegen krafttraining es ist oft eine hilfe wenn man die seitenmuskulatur stuetzt udn aufbaut die die wirbelsaeule stuetzen. fuhert bei mri aber oft zu richtig boesen shcmerzen ziehe deshalb gymnastik udn so vor weil krafttrainign koennte ich theoretishc nur im liegen amchen. im endeffekt baut die gymnastikuebungen ebenso die muskulatur auf udne s wurde etwas besser aber wenn mal wieder ein schmerzschub kommt hilft alles njichts mehr ausser opioide, opiate oder halt cannabis. da cannabis net abhaengig macht im vergleich zu den auf opium basierenden zeuchs, bleib ich bei cannabis. wenn CBD helfen wuerde, wuerd ichd as nehmen, weil ich net egrne zu high bin. aber wenn ich die wahl hab zwsuichen schmerzen udn njuechtern udn keine schmerzen udn high, dann gewinnt klar der zustand ohne schmerzen :slight_smile:

wirkt bei mri nicht. also reines CBD, sonst wuerde ichd as nehmen. also es kann durchaus wirjken nur net gegen meine schemrzen-so meinte cihd as :slight_smile: