Cannabis Outdoor in Thailand


#1

Hallo Grow-Gemeinschaft,

ich beschäftige mich damit in Thailand outdoor Cannabis anzubauen.

Kurz zur Info das ganze wird nicht in den bekannten Urlaubsgebieten statfinden sprich ( Pattaya, Ko Samui, Pukett oder auch Bankok) sondern Nördlich genauer gesagt nähe der Laotischen und Vietnamesischen grenze (Laos 50km, Vietnam 150km) die nächste große stadt Udon Thani befindet sich 2 stunden mit dem Auto entfernt die nächste Polizeisation wenn ich es mal so nennen kann ein kleines Häuschen mit tür und 2 fenster 20 minuten mit dem Auto. Es handelt sich um ein kleines unscheinbares Dörfchen mitten im niergendwo. Dadurch das meine Lebensgefährtin aus diesem Dorf kommt hätten wir auch Land zur Verfügung das ich noch Bebauen möchte und einmauern so das mann zwar von vorne sehen kann was drin abgeht aber man nicht in den hinteren teil des Grundstückes sehen kann ihr wisst was ich meine :smiley:

Der Boden ist naja beschiessen wie die da überhaupt was anpflanzen können ist mir ein rätsel Chilli lauch basilikum tomaten salt alles wächst auf diesem boden der sandig lemig und steinig ist.

Da kommen auch schon die Probleme ich müsste mir also Erde besorgen natürlich bestelen Amazon die liefern ja nur habe ich da unten noch nie ein Postauto gesehen geschweigeden einen Briefträger und auch keiner der es packt 200kg Erde zu Transpotieren.

Es gibt hier Zwar sowas wie Baumschulen wo man Pflanzen kaufen kann leider weis ich nicht was die für Erde anbieten und ob das dann auch die richtige ist.

Dan muss so eine Pflanze ja gedüngt werden ich denke das bekommt man mit viel mühe und not in Udon Thani der Hauptstadt der Provinz oder der nächst kleinern stadt Phon Phisai .

Meine Frau weis leider nicht mehr genau wie das mit der Post in ihrem Dorf ist das heist Samen wo bekomm ich die vekackten Samen her natürlich ich könnte sie von Deutschland mit bringen aber was ist wenn man mal neue braucht darum hoffe ich hier auf Erfahrungen von euch um meinem Plan in die tat umzusetzen.

Da geht es auch um die sorten man muss sich halt in dem ganzen umdenken hier in Deutschland fängt man an Mitte ende Mai die Setzlinge rauszusetzen in Thailand würde das aber im November passieren.
Warum in November da die Regenzeit von Juni bis September ist kann man in dieser Zeit höchstes Wasserweed anpflanzen mehr Wasser als alles anderedas würde sie entweder gerade aus der Erde schwemmen oder sie würden komplet verschimmel und nicht genug sonne abbekommen.
Von October-Mai wäre dan die Zeit gekommen wo es los gehen kann da mit niederschlag nicht mehr zu Rechnen ist und man auch die meisten Sonnenstunden am Tag hat diese sind betragen 8-10 Stunden am Tag. Wobei wen man ein bischen Rechnet die Pflanzen so Drausen anpflanzt das sie wenn sie in der Blüthe sind auch die meisten Sonnenstunden ab bekommen das wäre im Januar Februar und März jetzt ist halt die frage ob diese Stunden reichen. da ja immer von 18 oder 12 stunden die Rede ist.

Sorten hierfür sind dann eh alle nur Sativa lastige da man die lange Blüthezeit voll und ganz ausnutzen kann. Was denkt Ihr?

Dann kommt ja das trocknen obwohl ich mir da gedacht habe das ganze im Haus in einem Extra Klimatiesierten Raum zu machen das man es nicht zu Schnell trocknet sont hat man im April alles geerntet und muss sich mit 40 grad rumschlagen da wird es staub trocken und kratzt dir den halz kapput.

Des weiteren will ich auch Hasch und öl Herstellen öl mit aber nicht mit Wasserdampf das ist die unschädlichste und nicht gefährlichste methode :smiley:
Ich betreibe das anbauen da unten in erste Linie um Cannabis anzubauen das auch Geschmack hat sorten wo man hierzulande normalerweise nur indoor anbauen kann aber auf der strasse niemals bekommen würde.

Ich spreche von choklat Haze, Mango Haze, Pinaple Haze, Weed das nach Bannaen schmeckt nach erdbeeren nach Mandarinen ja sowas gibt es links zum bestellen hätte ich für euch falls erwünscht.

Leider habe ich in Thailand noch kein weed geraucht da ich es in dem Dorf nicht selber auftreiben kann.

Aber es muss doch das gröste sein bei 35 Grad in der Hengematte im Schatten zu liegen siich ne Banne vom Baum zu holen en kaltes Bier in der Hand und sein eigenes Weed zu Rauchen das dan auch noch nach Mango oder sowas schmeckt - träum.

So was denkt Ihr ?


#2

hallo,

das ist praktisch dein todesurteil!!!


#3

So eine Antwort hätte ich jetzt von einen Öffentlichen Forum erwartet wo wieder die ganzen selbst ernannten Prediger rumlaufen aber hier drin schade schade!!!


#4

Goodman666 hat aber recht!
auch wenn sich das in deinem kopf gut anhören mag, ist das eher mäßig durchdacht.
vorallem was willst du mit einem feld voll sativas?
für den privaten zweck reichen dir 3-4 für das ganze jahr! und dadurch sollte auch kein problem mit der erde entstehen.
wenn du aber an einen kommerziellen grow denkst, dann weißt du hoffentlich das du in Thailand weder 10 euro noch 3 euro aufs gramm bekommst. lohnt sich das RISIKO in Thailand? Du riskierst in jeder Hinsicht eine Ausweisung auf Lebenszeit und ob das deine Freundin glücklich machen wird wage ich zu bezweifeln! Es dreht sich eben nicht alles nur um Gras.


#5

Ich hab ja auch nicht vor da comerziel zu betreiben nur für mich und die vielen verschieden Sorten auch nicht auf einmal. Das ist ja alles nur für mich das ich auch Auswahl hab und nicht immer nur das selbe rauchen muss. Natürlich ist der Plan noch nicht wirklich ausgereift aber das Grund Gerüst steht die Feinheiten muss man noch planen.


#6

Hi,
outdoor in Thailand wäre mir auch ne Spur zu suspekt, die sind da recht strikt in solchen Sachen…wie oben erwähnt, Geldstrafe oder Ausweisung.
Hier gab es schon jemanden der in Thailand growt, aber indoor und er hatte auch Schwierigkeiten mit vernünftige Erde oder Dünger. Ach ja und die Thai-Sticks sind auch nicht das gelbe vom Ei…nicht mit Liebe gemacht :wink: Geschmack und Aussehen sind nicht so meins…
indoor in Thailand


#7

hi tschilowi,

mit prediger hat das nun wirklich nichts zu tun - die thais erkennen die pflanzen sofort - du machst dich angreifbar und das kann wirklich böse enden. geldstrafe oder ausweisung sind reine wunschstrafen in thailand - die realität ist ein thailändischer knast!