Das Super Soil Rezept? Was gibt es noch?

Scheint Richtung Living Soil zu gehen, find den Ansatz das selber zu mischen und mein Humus besser zu verwerten richtig gut. Macht sowas auch bei Zimmerpflanzen oder im Gemüsebeet Sinn?

alternativ hab ich auch das gefunden:

Gibt es andere Living Soil Rezepte?

1 „Gefällt mir“

Grüße BlackestForest

So weit ich weiß ist Living Soil wie z.B. von Florganics direkt auf den Nährstoffbedarf von Hanf angepasst. Wenn dein Gemüsebeet gleiche oder ähnliche Nährstoffe brauchen, steht dem nichts im Wege.

Allerdings gibt es auf verschiedenen Böden verschiedene Pflanzen. Die eine brauchen Kalk, die anderen Magnesium usw. . Man kann der Pflanze mit falschen Nährstoffen auch großen Schaden zufügen.

1 „Gefällt mir“

Ich werfe noch Oscorna animalin (7g/l) und den bodenaktivator (10g/l) in den Ring, gemischt in nen Light mix, muß man nix mehr Düngen, bei langblühern kann man nochmal Animalin aufstreuen und eingießen :+1:t2:

5 „Gefällt mir“

Boah korrekt redman das du das so sagst, war gestern im Baumarkt und habe exakt diese beiden Artikel + Bittersalz + EM’s + Urgesteinsmehl geholt. Habe mir natürlich vorher die Zusammensetzung angeschaut und aufgrund meiner Recherche zum Thema Living Soil gesehen, dass das im Grunde die Zutaten sind die auch in den sauteuren Fertigmischungen drin sind. Wollte erst ne Amendment Mischung selber machen, aber die Einzelteile zu bekommen die da drin sind müsste ich bei zig verschiedenen Herstellern ordern oder in einem auf Canna spezialisierten Fachhandel der dann wieder entsprechende Preise hat.

BTT:

Zu den Zimmerpflanzen kann ich noch nichts sagen werde ich aber demnächst ausprobieren, habe genug zutaten geholt um ne Menge „Living-Soil“ herzustellen. Mit den Zusätzen bin ich da ein bisschen vorsichtiger, da wie bereits richtig gesagt wurde:

Zu Pflanzen im Gemüsebeet kann ich nur sagen: Funktioniert auf jeden Fall.
Das ist ja auch gerade das Prinzip:
einen Boden zu schaffen der so nah wie möglich an den Boden im Beet oder in der Natur ist.
Und ich habe mich auch für den großen Sack Animalin entschieden, da ich das auch als Langzeitdünger ins Gemüsebeet streue.

Gibt es.

KIS Organics
Die haben auch Blogbeiträge zu Veganen alternativen

BuildASoil
Die haben gute Videos zu ihren Projekten

Almicanna
Ist im Grunde das gleiche wie die oberen beiden nur mit nem deutschen Dude in Spanien. Allerdings fehlen mir bei dem ein bisschen die Hintergrundinfos.

Allgemein dürfen europäische Hersteller natürlich weniger Infos rausgeben zum Anbau, da es hier illegal ist.

Wenn du Zugang zum Advanced Bereich hast sind auch dort noch in einem Thread einige Videos zu dem Thema.

Sorry ich hole weit aus, aber mich interessiert das Thema einfach sehr und ich werde versuchen den Ansatz weiterzuverfolgen in meinem nächsten Grow.

5 „Gefällt mir“

@redman Wieviel wird denn bei langblütern nach welcher Zeit auffgestreut und eingegossen?
Das Substrat muss dann ebenfalls durchgehend feucht gehalten werden, richtig?
Bei Autos kann man dann vermutlich etwas weniger nehmen.

2 „Gefällt mir“

An den 7g/l ändert sich nichts :+1:t2:

Immer, nass/trocken Zyklen sind eigentlich immer ehr so semi, egal ob Bio oder mineralisch

:man_shrugging:t2:…weiß ich nicht, musste probieren, wenn Autos generell weniger Dünger brauchen evtl :wink:

2 „Gefällt mir“
1 „Gefällt mir“

Was ich nicht verstehe wäre,das er unten schreibt(dann mischt du die Basiserde mit 10% Perlite und 10% von dem Düngermix)…aber ein kleines Stück weiter oben steht…40% Komposterde,40% Torf,10% Perlite und 10% Vermiculite…ist dieses Rezept nun für 80L Erde oder 100L Erde? Also,ganz unten erwähnt er das Vermiculite nicht mehr?

Er mischt zunächst die Basiserde dazu hat er 2 Rezepte wovon ich das erste für meine Erde nehmen werde:

1 Teil Kompost- 1 Teil Torf- 1 Teil Perlit (alt.40 l Kompost, 40 l Torf, 10 l Perlit und 20 l Vermiculat)

Dann stellt er den Düngermix her und mischt Basiserde mit Dünger. Was ich allerdings auch nicht verstehe ist warum er noch mal Perlit untermischt. Das würde ich lassen, ansonsten danke für den Link @Dorsch.

Bis auf Hornspäne und Guano habe ich auch alles so in meiner Erde drin und ich muss auch sagen, dass entgegen seiner Aussage die 100 l keine 200 euro kosten.Bislang habe ich 130 euro etwa ausgegeben zwar ohne Hornspäne und Guano aber dafür habe ich schon Kilo Säcke Animalin, Aktivator und Urgesteinsmehl hier liegen. Ich hoffe auch, dass man die Erde nach Gebracuh unter Erneuerung der Inhaltsstoffe gut und gerne nochmal verwenden kann.

1 „Gefällt mir“

Musst nur aufpassen weil es sehr viele verschiedene Urgesteinmehle gibt. Gab hier auch mal n interessanten aber kleiner Thread dazu. Warum keine Hornspäne? Das ist das einzige was ich in meine alte Erde immer rein mache ^^

Weil ich die noch nicht gekauft habe :smiley:

1 „Gefällt mir“