Eigenbau Airpots Ideen für Topfboden?

Halli hallo,

Da ich gern bastel hab ich mir im baumarkt Noppenfolie besorgt und wollte mir eigene airpots bauen. Jetzt steh ich vor dem Problem was ich als Boden nehmen kann. Ich hatte die Idee mir ein sieb/Boden über 3D Druck zu drucken. Leider ist das teurer im Endeffekt.
Jetzt meine Fragen an euch. Habt ihr Ideen wie oder was man nehmen könnte als Boden für den Topf? Sollte einen Durchmesser von ca 20cm haben.

Beste Grüße

1 Like

Stahl Schaschlik Spieße würden mir jetzt einfallen.

1 Like

Eventuell Flies? Oder das Netz von einem weichen Nudelsieb? :grin:

1 Like

Drahtgitter. Gibts auch im Baumarkt.
Siebe für Kinder für den Strand.

2 Like

Es gibt relativ robuste Plastikdeckel von Eimern… in sämtlichen Größen… ob die im inneren zwischen den Noppen passen und somit fest und stabil sitzen wird die Frage sein. Bei der Noppenfolie die ich aus dem Baumarkt kenne sind die Noppen versetzt… da lässt sich das nicht realisieren… was hast den da für eine ergattert… ein Bild evtl.

Sandsiebe für Kinder ist schon mal eine gute Idee… mir wären noch so Topfuntersetzer eingefallen… allerdings stellt sich mir da die Frage ob es wirtschaftlich (und überhaupt) sinnvoll ist, die paar Euro evtl zu sparen und dadurch mit etwas zu arbeiten was seinen Zweck niemals so gut wie das Original erfüllen wird… so teuer sind die Dinger ja auch nicht.

1 Like

Vielen Dank für die Antworten.
Wie oben gesagt sind die noppen bei der Folie versetzt, aber das ist nicht weiter tragisch der Abstand zwischen den noppen ist der selbe. Ich teste es nachher mal mit einem untersetzer von obi für 1€.
Zum Thema Kostenfaktor, ist schon ein bedeutender Unterschied glaub die Rolle 0,5x10m Noppenfolie kostet im Baumarkt 15€ und der untersetzer wie gesagt 1€. Da bekomm ich grob geschätzt 20 x ca 10l Töpfe raus. Wenn ich das gegen rechne gegen die originalen airpots sind das (glaub 10€ kosten die in der grösse) 200€ gegen 35€ und das ist vollkommen ok wie ich finde.
Ob sie nachher besser funktionieren oder nicht mag dahin gestellt die Erfahrung muss man machen.

Beste Grüße

5 Like

Mach dann mal ein Foto vom fertigen Topf.
Mit paar Kabelbinder sollte das Ganze schon irgendwie stabil werden.

Versuchs mit dem Boden von nem großen Plastikeimer und bohr siebartige Löcher rein.

Feinmaschiges Estrichgitter aus dem Baumarkt !

1 Like

Die Idee mit den Sandsieben hat ein paar Vorteile. Kommt dem Vorbild recht nah. Stabiler Rand und Platz um die Noppenfolie mit Kunststoffschrauben zu befestigen. Luft von unten, wenn du dem umgedrehten Sieb ein paar Füßchen spendierst.
Und günstig, wenn du mehr brauchst (Versandkosten).
Ibäh, ~20cm


So hab ihn fertig. Die Noppenfolie ist normalerweise ohne die Löcher. Habe diese mit einem Lötkolben eingebrannt. Sau arbeit. Weiß nicht ob die was bringen.
Eventuell nach ich den nächsten ohne Loch.

Achso ganz vergessen hab sie mit heissklebepistole festgeklebt. Da es meine enttöpfen sind muss ich sie nicht wieder öffnen

Hey Cowboy… das Ding hast falsch rum zusammen gebaut… du musst es umdrehen… dass die Noppen mit den Löchern nach aussen stehen… nicht nach innen. Sonst hast keinen Effekt… der Clou bei Airpot´s ist dass alle Wurzeln gezwungen werden zu den Löchern zu wachsen… die werden dort hingetrichtert… dadurch werden sie durch Luft und Licht beschnitten, damit sich die Wurzeln Verzweigen und somit den ganzen Topf durchwurzeln. Es geht nicht um das mehr an Luft wie oft angenommen wird… es geht um die automatische Wurzelbeschneidung.

Musst nochmal umbauen…

4 Like

Ach Mist. Andersrum bekomme ich den Boden aber nicht gehalten
:roll_eyes:

Achja… einfacher wäre es mit Kabelbinder… wenn die fest verklebt sind wird es echt madig die durchwurzelte Erde raus zuholen… das wird richtig massiv und ohne öffnen der Airpots eine echte Strafarbeit.

Wie gesagt muss rein theoretisch nach dem ernten nichtmehr ran. Eventuell mach ich es doch wie du sagst mit Kabelbindern

Ja die Noppenfolie ist eher nicht so toll… auch von der Trichterung… also viele Glattflächen.
Aber mit Kabelbinder bekommst den Boden schon fest… 2 Löcher übereinander an der Stelle wo der Boden sitzen soll eins in den Boden… Kabelbinder durchfädeln… das an mehreren Stellen sollte dann schon halten.

Willst die Dinger nach der Ernte samt Erde wegwerfen? Hmm…

Hast recht Bau es nochmal um. Habe grad keine Kabelbinder zur Hand.


Habe es jetzt nach aussen gedreht. Ich teste es einfach mal. Probieren geht über studieren.
Danke für die Hilfen

3 Like

Ziehe doch einfach unten durch den untersten Noppenring zwei Spieße durch, dann kann doch der Untersetzer drauf liegen.

1 Like

Habe es anders gelöst. Die Noppen sind ja weich hab einfach eine Bahn nach innen gedrückt so dass der Rand des untersetzers drauf liegt.

3 Like

Es geht nur darum das Luft an die Wurzeln kommt für den luftschnitt. Das simpelste was du tun kannst ist, Löcher in deine Töpfe zu bohren und das wars.

2 Like