Erfahrungen: "Plagron Erde" mit "Plagron Dünger" (organisch)?

Hallo zusammen!

Wollte mal fragen, ob der ein, oder andere von euch schon Erfahrungen
mit Plagron Erde im Zusammenspiel mit Plagron Dünger auf organischer Basis hat?

Plagron bietet in seinem Programm ja folgende organische Erden an:

  • Plagron Batmix
  • Plagron Allmix
  • Plagron Rayalmix
  • Plagron Promix

Plagron Dünger (organisch)

  • Alga Grow
  • Alga Bloom

Universal einsetzbar:(?)

  • Power Roots
  • Vita Race
  • Green Sensation
  • Sugar Royal

Wie ich bereits gelesen habe, sollen die Erden schon sehr stark vorgedüngt sein, sodass man
eher Pflanzen einsezten sollte, die schon 14-?? Tage alt sind.
Plagron selbst schlägt vor, die Erde(n) erstmal schön mit ner Menge Drain zu gießen,
das die Düngermenge auf die kleine Pflanze beim einpflanzen nicht so hoch ist.

Wenn man nach dem Schema Kalkulator von Plagron geht, muss man bei vorgedüngter Plagron Erde kein „Alga Grow“ reinkippen, da die Erde für die ersten 6 Wochen schon alles mitbringt.

Bei meiner Suche nach Berichten bin ich noch auf eine Seite gestoßen, die auch das Thema „Automatics“ mit aufgreift.

Hat von euch schon mal jemand in dieser Konstellation (Plagron organisch) was gemacht
und kann seine Erfahrungen teilen?

Beste Dank schon mal im voraus!

greets
der
Miga

2 „Gefällt mir“

Also ich hab mit dem „Plagron Grow Mix“ einen Run bei Helmut gefahren. Im Lightmix vorgezogen dann in den Grow Mix. Ich hab noch nie solche Kohlköpfe und Stickstoff Überdüngung mit krassen Verbrennungen gehabt.

Ich weiss ist mineralisch aber seit dem lass ich die Finger von Plagron.

Just My2Cents

So unterschiedlich sind die Meinungen, für mich hat Plagron die beste Erde im Grow Sektor & das wichtigste:
Abgesegnet durch meine Mum (komm aus ner Gärtner Familie) :ca_rasta_joint:

Ich hab 3 Grows mit deiner Konstellation durch. Kann’s nur empfehlen, wenn Mineral oder Living Soil keine Alternative ist.

Mit RoyalMix oder BatMix brauchst du keinen Veggie Dünger :+1:t2: Plagron hat mir geraten die beiden mit 3x Topfvolumen zu spülen bevor ich sie umzutopfe.

1 „Gefällt mir“

Erstmal Danke für euere Antworten :slight_smile:

Ich habe bis jetzt nur wenige, bis keine Growreports von jemandem gefunden,
der die Plagron Palette auf organischer Basis einsetzt. Auch in anderen Foren gibt es da recht wenig zu.
Auf dem Schweizer Board habe ich einen Bericht gefunden, wo jemand nach knapp 2 Jahren
BioBizz Erfahrung zu Plagron gewechselt ist und dann mehr als zufrieden war.
Wie hat er geschrieben… Ich zitiere mal „Eher lernt ne Kuh Polka, als das mit BioBizz ein guter Grow gelingt.“
Vielleicht etwas überspitzt geschrieben, da es ja Leute gibt, die mit BioBizz sehr gut klar kommen.
Ich selbst habe BioBizz nie benutzt und kann mir deshalb kein Urteil erlauben.
Habe bis jetzt meist BioTabs benutzt, aber ab der dritten Blütewoche immer Mängel
gehabt, denen ich dann bis zum Schluss hinterhergelaufen bin. Ein Grow lief mit GHF, der „eigentlich“ sehr gut war, aber auch ab BW3 stärkere Mängel zeigte… Das Ergebnis war geschmacklich aber ne Wucht! :ok_hand:
Auch hier im Forum gab es jemanden, der mit Plagron Bloom & Green Sensation ne Hammer Ernte eingefahren hat.
Ich werde mal schauen, das mein nächster Durchgang „Plagron Only“ (organisch) sein wird. :slight_smile:

Eine Frage noch an Dich @Capi:
Hast Du beim organischen Anbau auf Plagron den PH des Gießwassers angepasst, oder hast Du einfach das Wasser ausm Hahn reingekippt, ohne was anzupassen?

greets
der
Miga

hallo

Beide Erden unterscheiden sich nur gering.
Lightmix mit sein 1,5kg/m3 und Growmix mit sein 1,8kg/m3 merkt man den Unterschied kaum.
Ec und PH-Werte liegen auch fast gleich bis auf die 20% Extra beim Grow.
Die Verbrennungen haben weder was mit der Erde oder dem Dünger direkt zu machen sondern wenn an der Dosis plus weiteren Faktoren wie genug Licht sowie Klima damit die Ladys den Dünger auch gut verdauen können.
Bei einen gesunden Stoffwechsel muss man schon zaubern mit Plagron um das zu schaffen aber mit Sicherheit liegt man dann weit über den Schema.

Ich würde von den

auf jeden Fall nicht zu viel Gewicht geben. :slight_smile: Gruss mal an Helmut,egal wer das ist.

Royalmix hab ich noch nicht probiert aber auch beim Batmix (10,5kg/m3) muss man mit Sicherheit ab Woche 4 langsam nachlegen damit das Feuer nicht ausgeht.^
Am Anfang zieht Batmix kräftig an und dabei entwickelt sich die Pflanze sehr schnell und sieht sehr gesund aus.Wartet man aber zu lange kommt genau das Gegenteil recht schnell und die Erde bricht ein.
Ruckzuck werden viele Blätter gelb und bekommen die typichen schwarzen Punkte/Flecken.
Also 6 Wochen ist eindeutig zu lange bei unseren Hobby und denk das es mit Royal nicht viel anders sein wird.
Kannte jemanden mal der musste auf Batmix ab Woche 3 schon 100% fahren qua Dünger,aber der hatte auch genug Licht^ also von daher ist es auch immer eine Frage des Stoffwechsel.

Green Sensation ist zwar ziemlich preisig aber der Renner schlechthin,Es sei denn die Pflanzen haben von Anfang bis Ende einen perfekten Zug,sehen zu jederzeit astrein aus und an Hand der Entwicklung selber und Harzbildung kann man bei Zeiten erahnen das man ab BTW4/5 sich Green Sensation auch sparen kann,der Mehrwert ist dann gering b.z.w. kaum spürbar da der grüne Samt so schon funkelt wie Diamanten.:slight_smile:

Ahnt man aber schon das die folgende Zucht in eine etwas ungünstigere Periode fällt rein vom Klima her oder die Pflanzen im allgemeinen etwas die Puste ausgeht zum Schluss besitzt dieses Zeug einen sehr positiven Effekt vor allem was die Qalli angeht,denn darum gehts doch am Ende.

Klar wachsen die Wurzel schneller mit Power Roots nur die Frage bleibt will man das auch wirklich immer.
Frage der Anbautechnik.Wer Autos bevorzugt da kann ich das auf jeden Fall verstehen,wer viel scrogt kann sich das mit Sicherheit schenken da die Wurzeln doch genug Zeit haben bis zur Blüte.

Wenn Probleme auftraten beim reinen Plagron Programm waren das dunkelgrüne Blättern mit pechschwarzen Punkten drauf die ich mir damals nicht richtig erklären konnte aber auch heute würde ich hier und da zweifeln.
Cheese sowie Grapefruit waren zu der Zeit mit Plagron meine Lieblinge und richtig lecker am Ende.:slight_smile:

:v: und raus

5 „Gefällt mir“

Grüße gehen raus, Helmut ist mein Growlege im betreuten Growen. x)

War BioBizz Lightmix. Übliches Prozedere 2 Wochen darin wachsen lassen und anschliessend in 11 Liter Schuhe mit Plagron umgetopft.

Düngen brauchten wir in der Tat 5 Wochen nicht, sah aber halt auch alles andere als gesund aus.
(unglaubliches Blatt Wachstum und einen mega gedrungenen Wuchs + unnatürlich dunkle Riesen Blätter + verbrannte Blattränder Stickstoff Überdüngung halt :man_shrugging:)

Ist meine erste und letze Erfahrung mit Plagron gewesen.

Da viele drauf schwören wird das schon irgendwie funktionieren. Hab Plagron danach einfach nicht mehr angefasst.

Wenn sie in der Charge den Royal mit Grow vertauscht haben währe es vielleicht eine Erklärung. Zumindest steht in der Rechnung noch Grow-Mix.

Versuch macht klug !! Gutes Gelingen :v:

1 „Gefällt mir“

Welche denn genau?…420…

Ich persönlich halte nix vom PH gepansche und zB Wasser ausgasen, daher immer so rein.
Kann schon sein, dass die Erde keine 6 Wochen durchhält, habe ich nicht ausgetestet, da ich ab Blütensichtung immer mit Bloom angefangen habe und das ist bei mir immer unter 6 Wochen ^^

1 „Gefällt mir“

Die Vorgängerversion/generation von der jetzigen von Female Seeds.Fast zu lecker.

1 „Gefällt mir“