Erste Growbox/Equipment?

Hallo ans Forum,

ich möchte nun auch anfangen Indoor selbst anzubauen, meine Erfahrung was Pflanzen insgesamt angeht beläuft sich soweit eigentlich nur auf herkömmliches Obst/Gemüse aus dem Garten und verschiedenen Bonsais.

Habe mir hier alles im Konfigurator angeschaut, mich über die letzten Wochen schlauer und schlauer gelesen was alles angeht und stehe nun kurz vorm kauf. Bei www.grow-shop24.de wollte ich mir dann folgendes Kit bestellen:

Growzelt:

Beleuchtungsset:

Abluftset:

Zubehörset:

Arbeite von daheim, daher ist Zeitaufwand erstmal kein Problem und würde deswegen auch gerne mit BioBizz Coco anbauen und auch die Dünger von BioBizz anwenden. Selbstverständlich würde ich mir noch größere Töpfe und weiteres Zubehör wie einen Raumbefeuchter usw. besorgen aber wollte halt einfach mal die Frage in dem Raum stellen ob dieses Kit ausreicht oder ob ich i-wo noch aufstocken, bzw. etwas ersetzten sollte. Danke schonmal für eure Hilfe und jeden Kommentar!

Pac-Man

Ich würde für die Abluft eher diesen hier nehmen:

https://www.grow-shop24.de/pk-rohrventilator-160al-420-800

Wenn du dazu noch einen Stufentrafo nimmst, kannst du den wunderbar regeln und hast genügend Reserven.

Der Clipventilator taugt übrigens nix. Besorge dir am besten einen vernünftigen großen Ventilator.

Bestell auch noch Cal mag mit
Ph und EC Messgeräte, Ph+und -
Und ob das Bio Sortiment das richtige ist für coco :thinking::man_shrugging:t4:

Ich ziehe den anderen Abluftventilator der empfohlen wurde dann eher in betracht, vom Preis tut sich da ja eigentlich nichts allerdings hat er ja wirklich eine deutlich bessere Leistung. Ein PH und EC Messgerät sowie Ph+/- sind auch schon im Warenkorb. :slightly_smiling_face:

Als Ventilator würdet Ihr also einfach einen normalen Zimmerventilator nehmen, habe davon noch einige rumstehen oder eher etwas bestimmtes?

Bezüglich des Düngers habe ich mich versucht schlau zu machen und laut Webseite BioBizz Düngeschema sind die Dünger von Ihnen verwendbar solange man ein Enzymprodukt wie zB. Acti-Vera vom selben Hersteller verwendet.

Danke euch auf jeden Fall schonmal für die Tipps und Hilfe bis hier.

Jain!
Steht und fällt natürlich mit der größe der Kabine!
Einen einzelnen Clip-Fan in eine Q120 zu packen, ist natürlich albern.
In meiner 70x70x160 Box machen die Clip-Teile imho sehr wohl Sinn, da einfach nicht mehr Platz zur Verfügung steht.
Bei mir drehen aktuell zwei Ø15cm, 5 Watt Garden Highpro Clip-Ventilatoren in der Box und bei Bedarf kann ich davon noch einen Dritten, bzw. einen etwas größeren GHP Clip Fan Ø 20cm/7,5W, z.B. zum Trocknen, mit in die Kabine packen.
Durch mehrere kleine Fans, können auch mehrere Etagen (vom Main-Bud bis zu den Füßen) in der Box durchgepustet werden. :wink:

Ich habe momentan diesen hier:

Der ist OK. Ansonsten geht aber alles was ins Zelt passt und Dauerbetrieb aushält.

Ich suche aber noch nach einem schmalen Turmventilator der im Dauerbetrieb nicht schlappmacht.

1 Like

Hi.
Nur kurz überflogen aber nicht ins Detail gegangen.
Das was mir sofort aufgefallen ist…600 Watt für die Vegi ist totaler Quatsch und kostet nur Stromgeld!
Schau das du ein regelbares Vorschaltgerät bekommst z.B. von 200? -600 Watt und hole dir dazu entsprechend der Wattzahl ne Vegi Lampe, bei Bedarf drehst du die 600er Lampe rein und switchst das Vorschaltgerät auf 600 um.
Die 600 Watt in der Vegi bringen dir nix, da sie viel zu klein sind um die Lichtmenge zu verarbeiten…

2 Like

Ich hatte den Clipventilator den Grow-Shop24 mit beilegt selber und der erzeugt keinen brauchbaren Luftstrom. Lärmt auch sehr schnell rum.
War jetzt also nicht generell gegen Clipventilatoren gesprochen.

1 Like

Für mich ein gaaaanz wichtiges Kriterium !!!

Schließlich müssen die Teile 24/7 über zig Wochen nonstop durchlaufen.
Daher fand ich die magnetgelagerten GHPs so nice. :magnet:

Jap, stehe den Bundles, Komplettangeboten sehr skeptisch gegenüber!
Um den Preis klein zu halten, ist gerne mal ein fauler Kompromiss darunter.

Ich bin auch der Meinung das für das Wachstum eine 400W MH besser geeignet wäre, dazu braucht man allerdings ein Vorschaltgerät welches umschaltbar ist, Dieses z. B.
Ich frage mich außerdem ob der 50cm Reflektor für 120x120 ausreichend ist. Wohl eher den ausverkauften Reflektor für 400 bis 600W

Grob gerechnet kommst du für die Beleuchtung dann auf 50€ für die Leuchtmittel, 160 für das Vorschaltgerät, 100€ für den Reflektor. Dazu noch die Stromrechnung. Solltest du längerfristig anbauen wollen kann sich eine LED schnell bezahlt machen. Selbst die teuren Pro Emit rechnen sich nach ein paar Grows.

Ich würde mir persönlich Diesen Treiber mit Dieser LED holen, dazu kommen noch Kleinteile dazu, ca 15€. So hast für ca 550€ ein aktuelles, leistungsfähiges, stromsparendes, dimmbares LED System welches sehr lange hält, kaum Hitze produziert und sehr guten Ertrag liefern soll.

2 Like