Erster Guerilla Grow - Voraussetzungen

Hey Freunde, mein erster indoor grow läuft gerade super und ich wollte dieses jahr mal mein Glück outdoor testen :slight_smile:
Hab mal ein paar Fragen obs so klappen würde wie ichs mir vorstelle.
Seeds: 6x Northern Lights auto 2x Skunk #1 auto, 4x White Diesel Haze auto

1: Ich würde die seeds alle keimen lassen und und indoor unter einer 300watt LED Lampe ca 20 Tage vorzüchten.
2: mit den kleinen Pflnazen zu meinem Spot fahren, einige kleine Löcher buddel und alle Löcher mit BioBizz Light erde füllen und die Pflnazen einsetzten.
3: Etwas neemöl auf die Pflanzen machen und ein Mittel gegen Schnecken in der nähe der Pflanzen verteilen, sowie eine kleine Barrikade aus z.B. Holz um die Pflanzen legen.

Fertig. Dann jede Woche 1 mal zum Spot und mal wässern und gucken wies den plants geht.

Soweit so gut, habt ihr Tipps?

1 Like

Also wenn Du schon Erde mitnimmst, kannst Du auch gleich eine ordentlich gedüngte nehmen, also „All in“ gehen.

Schnecken mögen jeden Mulch und Feuchte stellen. Der beste Schutz gegen Schnecken ist, eine Stelle zu nehmen, wo soviele Kräuter stehen, dass die Pflanzen uninteressant sind. An trockenen Stellen fallen die gewässerten nämlich viel mehr auf als an feuchten Stellen.

2 Like

Bei der Erde würd ich den Plagron Royal Mix nehmen. Ist Organisch und 12 Wochen vorgedüngt

Ich suche mir da einfach einen Platz, an dem Brennnesseln wachsen.
Dort buddle ich einfach den Samen ein.
Und im Herbst hol ich - falls ich Glück hatte - die Ernte.

1 Like

Der Druck von den Brennnesseln und anderen vorhandenen Kräutern ist viel zu groß, um einfach nur Samen zu streuen. Die werden von den anderen zu klein gehalten. Da muss schon noch was her.

Es sei denn, Du hast sowieso Samen ohne Ende, dann kannst Du auch streuen :wink:

Ja, sensi hat mir ausversehen die doppelte menge seeds zugesendet :grinning:
Werde mal 1 2 sachen ausprobieren :joy:

2 Like

Hey, wollte mal fragen ob die plants so an der fensterbank wachsen? Weil habe sie keimen lassen und jetzt angst, dass sie ins glas wachsen statt nach oben aus der erde?:sweat_smile:


@hare
@GrowerAT
@DrGrow

Durchsichtige Gefäße sind eigentlich nichts für Pflanzen.
Die Wurzeln die ans Licht kommen werden dir absterben.
Keimen werden sie aber warscheinlich normal, so lange du sie noicht zu tief gepflantz hast.
Zudem sollte man auch keine unten geschlossenen Gefäße verwenden, da sonst das überschüssige Wasser nicht abfliesen kann und die Wurzeln dan im Wasser setehen.

Deswegen achte ich auf staunässe, habe jetzt die gläser mit etwas papier umwickelt…
Ich möchte nur dass der kleine stängel aus der erde kommt, dann wird er direkt outdoor raus gesetzt.
Hoffentlich klappts :slight_smile:

Ja sollte klappen. Aber ich würde den Sämling nicht sofort aussetzten, sonder in einem Topf etwas vor ziehen. Wenn du keine Töpfe hast kannst du auch einfach einen Jogurtbecher nehmen und ein Loch in den Boden machen.

Mal ne Frage, wie willst du die Pflanze aus dem Glas bekommen wenn die mal richtig durchgewurzelt ist?
Zerschlägst du das Glas oder was?
Ein Gefäss das gegen oben grösser wird ist empfehlenswert, da hier warscheinlich beim rausholen einige Wurzeln draufgehen.

Zu deiner Frage, die Pflanzen wachsen normalerweise immer nach oben, weiss zwar nicht ob die dem Licht nachgehen oder automatisch gegen die Erdanziehungskraft wachsen weiss ich nicht. Abet es hat bisher bei mir in jedem Topf geklappt.
Gruss S.T.A.L.K.E.R

3 Like

Keine gute Idee in so einem glas, wurzeln mögen das licht nicht. Außerdem kann das wasser ned abfließen. Wird dir absterben

1 Like

Ja, würde die gläser kaputt machen und dann die kleinen Stecklinge draußen einfach in leicht vorgedüngte erde einpflanzen.
Und ja, will sie in dem glas auch nicht richtig vorzüchten, sondern einfach nur dass der kleine Steckling aus der erde kommt, da wäre staunässe ja nicht mal so schlimm da die wurzen noch klein sind. Außerdem habe ich Papier um die Gläser gewickelt und die Wurzel zu schützen :slight_smile:

Warum überhaupt son Glas? Ist doch total unpraktisch. In jedem Haushalt gibt es zig Gefäße die besser geeignet sind als das.

1 Like

Dann wünsch ich dir viel Glück bei deinem mehr als unkonventionellelen Vorhaben.
Hoffentlich reisst du beim umtopfen keine Wurzel raus, glaub mir die bilden sich schneller als es dir lieb ist. Pass auch auf wenn du das Glas zerschlägst, mit einem bisschen Pech zerreisst du den ganzen Wurzelballen. Bei diesen Gläsern würde ich zittern wenn ich einen Setzling da rauspopeln müsste. Aber hey, vielleicht bist du ja feinmotorisch begabter als ich, mit meiner jahrelangen Erfahrung.
Wie heisst es so schön „Versuch macht klug.“.
Jeder Papp-Trinkbecher, Joghurtbecher, Konservendose, abgeschnittene Bierdose (einfach unten noch ein paar Löcher rein) währe hier geeigneter, so sparst du sogar noch Erde und musst keine Angst haben der Pflanze zu schaden sollte sie schon durchgewurzelt sein.

3 Like

Doch, staunässe tötet dir deine Wurzeln!

Das ist klar … ich gehe davon aus das @S.T.A.L.K.E.R vergessen hat zu erwähnen Löcher reinzumachen :wink:

2 Like

Wie recht du doch hast, für mich war das selbstverständlich, aber für die Neulinge korrigiere ich das schnell mal.

1 Like

Richtig… was für viele sonennklar ist, das ist für manche n Buch mit 7 Siegeln

1 Like

Ach leute hab gerade einfach alles seeds umgetopft in vernünftige töpfe, war etwas schwierig, da die wurzeln so um die 5cm lang waren, aber keine einzige wurde beschädigt. Hoffe alles klappt nun, sieht jedenfalls gut aus :slight_smile:

3 Like