Fragen zum ersten Outdoor Grow (Location,Seeds)

Hallo,
ich habe vor im Juni meinen ersten Grow zu starten.
Ich hab mich jetzt mal ein bisschen eingelesen und hab angefangen in meiner Umgebung nach einem guten Platz zu schauen. Ich hab einen relativ soliden Platz gefunden.
Spot





Ich hab 2 Sorten zur auswahl:
Skung #1 Automatic
Northern Lights Automatic

Findet ihr den Spot ok? Und welche Sorte würdet ihr nehmen?
Geht es überhaupt gut wenn ich Automatics gegen ende Juni raus tue?
Habt ihr sonst irgendwelche guten Tipps ?

Danke im Voraus

1 Like

Ich persönlich würde andere Plätze wählen. Da es ziemlich offen zu sehen ist. Dann hast du ringsherum kein Schutz für wind. Was machst du wenn solche Unwetter Winde unterwegs sind. Da mußt du noch auf mehrere Sachen achten.

Yo servus

Wenn sie zu hoch werden kannst du den stengel nauch unten biegen und am Boden befestigen!

Ich glaube das du jetzt nicht mehr soviel rausholen kannst , obwohl der Klimawandel macht es evt. möglich!

Spot ist meiner meinung zu hoch und falls ich mich nicht irre sehr nah am weg :wink:

Von den strain 0 Ahnung , such dir sehr robuste Pflanzen!
Ansonsten Viel Glück¡

Der Platz wo sie stehen werden ist nicht sonderlich hoch. Gleich daneben ist ein großer Berg aus Kies der die komplette Sicht verdeckt. Ich hab mich jetzt für die Diesel Haze Autos entschieden.

1 Like

Juhu jetzt mach ich es in 2 Antworten. Ich hatte bei den Bewertungen gelesen das jemand sie ende Juni auf den Balkon getan hat und sie ende August Anfang September ernten konnte.

2 Like

Die Bahnlinie würde mir im Gegensatzt zu der Brücke keine Sorgen bereiten. Welcher Verkehr nutzt die Brücke? Ansonsten zwar sehr offen, dafür aber sonnig. Wenn die Pflanzen nicht zu hoch wachsen, dürften sie nicht sehr auffällig sein.

Viel Erfolg!

1 Like

kannst sie ez runterbinden und des geht scho XD

Hi

Ich will die selben Sorten anbauen und mal fragen wie es gelaufen ist?

Geht das mit Autos wirklich so einfach? Zuhause zur Keimung bringen und dann einfach in der freien Natur aussetzen? Das wäre ja die Erfüllung meiner Growerträume!
Muss man da sonst nichts weiter beachten?
Also bisschen Zuchterde unterbringen und rein mit den Keimlingen und dann kann ich denen auf dem Nachhauseweg kurz nen Besuch abstatten?

Ich habe zwar noch nie einen „Guerilla Grow“ durchgezogen, allerdings vor ca. 1 Jahr schon mal mit 'nem Freund daran gedacht.

Ich denke aber so einfach ist das nicht. Ein paar Rahmenbedingungen sollten schon vorhanden sein (z.B. passende Strains, passende Beipflanzen, Wasser, Ausrichtung des Spots…) um eine nicht zu magere Ernte einzufahren.

Einfach mal Guerilla Grow googlen…