Greenhouse feeding Dünger

Hallo , ich will mich über die richtige anwendung von greenhouse feeding informieren und wollte hier mal leute mit erfahrung fragen wie der am besten genutzt wird.
die bio version , nicht mineralisch.

der grow wo er genutzt wird soll gewaltig groß werden mit automatischer bewässerung.

wichtig zu erwähnen dieser gewaltige grow ist in planung für meinen CSC …also alles was geplant wird ist nur geplant als legaler grow.

reicht es den dünger 1x in den end topf zu mischen für den ganzen grow oder muss man umtopfen mit dem dünger ?

so weit ich gesehen habe gibts ja grow und bloom dünger.

wie verwenden wir den greenhouse feeding dünger am besten ?

was ist das beste substrat dafür ? bisher ist purer bio bizz ligth mix in planung.

das ganze sollte halt möglichst simpel sein und wenig arbeit machen da es ein gewaltiger grow sein wird, die ganzen pflanzen alle umtopfen wär schon mal nicht gut, sie sollen in 1 L pötten vor ziehen und dann direkt in die end töpfe.

wäre eventuell florganics dünger ne alternative ? muss da mal die preise vergleichen.

2 „Gefällt mir“

Hey,

Also den Dünger einmal in die Erde arbeiten geht nicht. Da du Bloom und Grow hast. Den Grow mischst du am besten anfangs mit in die Erde und den Bloom kannst du später als Topdress etwas einarbeiten macht keine Probleme.

Das Substrat spielt eig keine Rolle hatte den mal auf Erde aber überwiegend auf Coco.
Das Ganze wird auch recht simpel so lange du nichts nimmst was länger blüht weil du dann nochmals Bloom topdressen musst. Der hält nur ca 8 Wochen tendenziell je nach Strain weniger.

Florganics wäre durchaus eine Alternative. Ebenso ein stinknormaler Tomatendünger organisch für nen Bruchteil der Kosten von je Flo und Ghf. Der gute Flo und die Ghf jungs haben schließlich auch nicht das Rad neu erfunden. :slight_smile:

3 „Gefällt mir“

danke dir für die infos :green_heart: :v:

1 „Gefällt mir“

Serwus @Avalon :saluting_face:

Ich kann dir dieses Video empfehlen. Hab ich vor ein paar Tagen entdeckt und finde das ziemlich gut, der jenige weiß was er tut und sein Dünger ist Greenhouse Feeding grow und Bloom, grow kommt im Video ab Minute 07:50 zum einsatz.

Gießt auch nicht nach 1/3 Regel so wie viele im Forum hier darauf schwören, jedoch liest man oft das die 1/3 Regel nur bei mineralisch gilt und das Video könnte man quasi fast 1 zu 1 kopieren weil es einfach gut beschrieben ist, jeder einzelne Schritt, man weiß immer genau wie hoch Dosierung, wieviel Liter, Abstand, Lampe, Leistung Lampe usw… find das echt top grad für Anfänger

Bin von Biobizz schon genervt weil dauernd irgendwas nicht stimmt, und überlege seit längerer Zeit auf einen anderen wenn möglich auch einfacheren Dünger umzusteigen. Bin auch ein wenig faul und um so einfacher umso besser.

Bin gespannt ob hier im Forum jemand damit growt, Erfahrungen hat usw. Ansonsten werde ich mich beim nächsten Durchgang an die Beschreibung des düngers und an das Video halten bzw mich danach richten.

Gruß Hans

4 „Gefällt mir“

sehr nett hans danke , bin für heute zu platt um weiter zu recherieren schaue es mir bald an :slight_smile:

wir tendieren mittlerweile zu florganics.

20 cent pro g weed. für dünger . das ist ok.

Servus Avalon,

wenn der Grow „mächtig groß“ wird, könnte der Greenhouse Dünger ziemlich teuer werden, aber weiss ja nicht was du/ihr darunter versteht :D. Da könnte man als Alternative HMP in Betracht ziehen ist relativ günstig.

Auf jeden Fall gilt, dass der Dünger durch Top Feed ins Substrat eingegossen werden kann, das bedeutet im Umkehrschluss auch, dass er ins Substrat gemischt werden kann, was dann aber zumindest beim Bloom ein umtopfen bedingen würde.

Für den grow reicht es diesen einmal reinzumischen, bloom muss man je nach Blütedauer evtl nachdüngen.

Also wenn ihr in 1L Töpfen vorzieht und dann in die Endtöpfe topft, könnt ihr zwei verschiedene Substratmischungen verwenden. Ich benutze für die Anzucht mein Hauptsubstrat im Verhältnis 1:2 mit Koko gestreckt (in meinem Report genau beschrieben, was für ein Substrat).

Den Grow Dünger mische ich ins Hauptsubstrat, den Bloom gebe ich dann kurz vor Umstellung per top feed. Da ist es wichtig, dass der ordentlich eingegossen wird, ausschließlich automatische Bewässerung wird das wahrscheinlich nicht schaffen.

Light mix hat soweit ich weiss kein Humus drinnen, würde da nochmal was reinmischen und mit dolo kalk und Urmehl pimpen, auch um abrutschen des PH’s zu verhindern (passiert bei so torflastigen Substraten manchmal).

1 „Gefällt mir“

ca 28 zelte planen wir für die blüte im CSC. 3x3x2,2 zelte. das sind sehr viele pflanzen da sollten wir uns möglichs viel arbeit spaaren.

wir werden automatische bewässerung nutzen.

danke dir für die infos zum greenhousefeeding.

ich hoffe wir können uns die 20 cent pro g für flo leisten …

da müssten wir nur noch gießen .

Das wird keine einfache Angelegenheit :D, besonders wenn ihr noch keine Erfahrungen mit größeren Grows habt… İhr solltet da jemand hinzuziehen, der sich gut auskennt und Erfahrung hat.

wir arbeiten dran :slight_smile: mein gebiet ist der dünger und die erde. informier mich grade für den club.

Warum grade Greenhouse? Dann lieber Flo das Geld in Rachen schmeißen.

ja wie gesagt tendiere jetzt auch zu flo. weil der nur 1 mal untergemischt werden muss und für automatische bewässerung geeignet ist. 20 cent pro g weed geht doch auch klar oder nicht.

23,5 L substrat mit flo anreichern … 80 g pro pflanze ernten … 20 cent für dünger.

Ich hoffe du merkst selber, dass dies nicht regelkonform ist. Jedwede CSC-Planung darf gerne, wenn es legal wird, im Forum stattfinden.

ABER … Massengrows sind derzeit hier nicht das Thema.

Ich schließe den Thread jetzt und lasse ihn zur allg. Info noch ein bisschen stehen.

VG Hecke

1 „Gefällt mir“