Grow, the first

Setup:

Location: Indoor, Growzelt 80x80x180 cm in einem ca 120x100 cm großen Abstellraum. (Man hätte auch den kompletten Raum als Growzelt nutzen können, aber dann wäre mein Partner wohl verrückt geworden)
Beleuchtung: Anfangs NDL, dann aber schnell realisiert das es mir absolut nicht gefällt und umgestiegen auf SF 1000
Belüftung: Aktivkohlefilter Prima Klima Eco Line 160-240m³/h, kleiner Clipventi der im Set mit enthalten war und TD-250-100 Silent Ablüfter
Growmedium: Anzucht in BB Lightmix 1L Airpods, umgetopft in Allmix + a bissl lightmix 11L Stofftopf, Strawberry Lemonade in 9L Plastiktopf
Dünger: BB Starterkit - Rootjuice (anzucht), Grow,Bloom,Heaven & Topmax
Bewässerung: Feinstes Leitungswasser angereichert mit Calmag von Terra,

Seeds:

  1. unbekannter Strain
  2. Fruit Punch von Heavyweight seeds, Sativa zum größten teil, feminisiert, keine auto
  3. STrawberry Lemonade von Barneys Farm, Sativa, feminisiert, keine auto
  4. White Widow von Seedsman, feminisiert, keine auto

Hi und Willkommen bei meinem (verspäteten) Growreport.
Ich möchte mich dann doch dazu wagen, einen Report zu verfassen und hoffe inständig das dieser mir nicht in Vergessenheit gerät.

Fangen wir an …
Meine Unbekannte habe ich am 18.12.2020 zwischen zwei feuchte Taschentücher gesteckt und gehofft. Am 20.12.2020 wurde sie in einen 1L Airpood mit BB Lightmix und Rootjuice eingepflanzt, komplett dunkel und ohne schnickschnack.
Am 22.12.2020 steckte sie ihren Kopf raus und da begann dann schlussendlich alles.
Am Anfang hatte ich ein wenig Probleme mit der RF und der Temperatur, das hatte sich aber schnell gelegt. Als ich merkte, dass es alles soweit gut läuft habe ich mich spontan dazu entschieden zwei weitere Samen zur Keimung zu bringen.

Anfangs war mein Plan nur eine Pflanze probeweise auszuprobieren. Diesen Gedanken habe ich dann wieder verworfen, weil es einfach sonst eine Platz-, Licht-, und auch Zeitverschwendung wäre.

Am 26.12.2020 habe ich dann meine Fruit Punch und meine White Widow in Taschentücher gesteckt. Der 28.12.2020 war der Einpflanztag. Am 31.12.2020 haben sie dann ihre Köpfe rausgestreckt. Man merkt, etwas verspätet im Gegensatz zur Unbekannten.

Am 31.12.2020 habe ich mich für eine weitere Pflanze entschieden. So wurde dann am 05.01.2021 meine Strawberry Lemonade geboren.

Die Unbekannte habe ich an VG 10 umgetopft. Die anderen drei verblieben brav in ihren 1L Airpods.
In den Airpods habe ich nur bis zum minimalen Drain gegossen. Meine Größte Sorge war aber nicht das Gießen, sondern viel mehr das spargeln. Ich habe dann hin und her ausprobiert mit Licht und schön den Venti blasen lassen, das sie ihre Tänze durchführen können.
Tadaa, niemand hat gespargelt!

Die anderen Drei habe ich dann dementsprechend auch umgetopft als es an der Zeit war. Alles hat super geklappt. Dies ging eigentlich die ganze Zeit so weiter. Mein RLF hat mir hier und da mal ein paar Sorgen gemacht und ich habe mir dann einen kleinen elektronischen Luftentfeuchter zugelegt (natürlich die Leuchten abgeklebt). Seitdem passt eigentlich alles. Mittlerweile habe ich auch 3 Hygrometer im Zelt. Man weiß ja nie, wann mal so’n Teil lügt, gell.

Ich hatte sie dann alle samt toppen wollen. Hat irgendwie nicht ganz geklappt. EINE einzige Pflanze ist drauf angesprungen, die anderen hatten irgendwie kein Bock und haben keine weiteren Triebe gebildet. Sie sind einfach normal weiter gewachsen :woman_shrugging:

Dann auch angefangen mit binden und entlauben. Die ganzen Blätter sammele ich momentan und werde sie wohl in meinem Mixer am Ende des Grows vernichten.

Ich hatte zwischendurch echt Nährstoffprobleme, weil ich dumm war und sie überdüngt habe und wahrscheinlich sogar den PH-Wert viel zu sehr runtergeprügelt habe. Mir wurden dann ein paar sehr schöne Tipps hier im Forum gegeben, die alle samt umgesetzt wurden (bis auf das Bittersalz :stuck_out_tongue_closed_eyes:)
Die Symptome sind besser geworden, obwohl ich denke das die Unbekannte mehr drunter gelitten hat, einfach weil sie auch ca 2 Wochen älter ist und ordentlich an Größe zugelegt hat.

Fertig mit der Vergangenheit. Ab zur Gegenwart.
Heute war Gießtag für 3 von meinen 4 Mäusen. Die Fruit Punch hat einfach noch nicht genug verloren. Ist allerdings auch die „Lütte“ - hat sich so entwickelt. Gießen tuhe ich 500 ml und warte dann 15-30 Minuten (je nachdem was ich nebenbei tuhe). Bis zum Drain wird gegossen und nicht weiter! :crazy_face:
Vorgestern umgestellt auf 12/12. Alle haben mehr oder weniger die Vorblüte gezeigt, sie wurden mir langsam einfach zu groß. Und ihr müsst mal überlegen, es sind Sativas, die werden also nochmal viel größer. Das macht mir etwas Angst um ehrlich zu sein.
Gegossen wurde mit 2ml/l BB Heaven, 2ml/L Calmag Terra, 1 ml/L BB Grow.
Beim nächsten Gießen werde ich dann auf die erste Woche der Blütephase von BB’s Schema umschwingen und dann so weiter.

Entlauben tuh ich natürlich auch regelmäßig, aber bin da noch sehr zart und vorsichtig. Mit dem binden ist jetzt schluss, außer ich habe absolut keine andere Wahl wenn sie einfach zu riesig werden.
Visuell gefällt mir die White Widow und die Strawberry Lemonade am liebsten.
Heute sind mir an den obersten Triebe leider ein paar Verbrennungen aufgefallen. Meine SF 1000 War auf ca 45 cm Abstand, volle Power. Ich habe sie nun mal runtergedreht auf 80% und werde das weiter beobachten.
Sonst machen sie alle einen gesunden Eindruck, sie wachsen und gedeihen… und stinken!!!

Der AKF ist absolut spitze! Das Zelt darf ich trotzdem nicht lange auf lassen. Und nun habe ich auch einen ONA Block (wird das so geschrieben?) mit einem super leckeren Apple Crumble Geruch in meiner Abstellkammer rumstehen - sicher ist sicher. :slight_smile:

Die Zukunft

Anfang der 3. Blütenwoche habe ich vor zu Lollipoppen. Ich bin sehr gespannt wie das ablaufen wird. :stuck_out_tongue: Meine Unbekannte wird sich sicherlich darüber freuen, ich habe leider schon ein paar verwelkte kleine Blätter unten gefunden, wo einfach schlecht „Sonne“ hinkommt.
Ab der 3. Blütewoche werde ich mein Calmag auf 2,5ml/L erhöhen. Mehr aber dann nicht. Auch diese Information habe ich von einen ganz lieben Communitymitglied hier!

Sonst steht eigentlich nicht viel an für die Zukunft für mich. Beobachten, informieren, gießen und untersuchen!

Die zukünftige Zukunft
Bei meinen 2. Grow werde ich aufjedenfall die Taktik mit dem Biotab ausprobieren! Ich habe mir im Globus Substral Naturen Performance Organics Obst & Gemüseerde (momentan im Angebot) geholt. Die ist zwar etwas teurer als der Allmix und ich denke, wäre es nicht im Angebot hätte ich es mit dem Allmix versucht, aber anscheinend soll das gut funktionieren mit dem Biotab als einziger Dünger!
Das nimmt mir natürlich unheimlich viel Arbeit und Dreck weg.
Wahrscheinlich werde ich in BB Lightmix + Rootjuice anzüchten und beim Umtopfen auf die Erde mit dem langen Namen und dem Biotab zurück greifen und dann wirklich nur pures Leitungswasser mit Calmag gießen. Ohne Schnickschnack. Darauf freu ich mich schon fast mehr als auf die Ernte selbst :sweat_smile:
Desweiteren bin ich am überlegen dann mal das Spalten auszuprobieren. Ich werde wohl auch wieder toppen, aber dann 1-2 Wochen später. Ich glaube es war einfach zu früh dieses mal.
Aber auch das sind momentan einfach nur alles Überlegungen.

Falls ich irgendwas essentielles vergessen habe, fragt gerne nach. Auch bin ich für jegliche Anregungen und Tipps zu haben!

Und nach diesem Roman gibt es ein Foto, was 1-2 Tage alt ist:

7 Like

Dieses Thema wurde automatisch 30 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.