Hier mal ne Idee für zu viel Wasser


#1

Habe mir mal überlegt was man mit Töpfe noch machen kann damit Wasser anläuft.
Man nehme Plastikverschluss Cola oder was anderen.
Klebt so mit Heiskleber fest
Oder man nimm so einen kleine Brenner für Feuerzeuggas
Mach den Verschluss heiß Steckt dann einen Kuli oder so durch
Dann legt man sie unten auf den Topf und mach noch mal heiß fertig.
Topf steht ca.2cm höher und Wasser läuft besser ab.


#2

Keine schlechte Idee.
Aber du hast doch da eigentlich schon ein guten Topf mit Ablaufsystem. Der hätte sowas doch nicht nötig gehabt.


#3

Wenn du mal zuviel rein kippt dann steht der Topf nicht im Wasser bin ja auch noch Anfänger


#4

Deiner würde doch nicht im Wasser stehen. Das ist ja das was ich meine. Deine Töpfe beingen doch schon ein paar Füße vom Hause her mit.
Und wenn bei denen nichts mehr an überschüssigen Wasser ablaufen kann, steht doch in der Growbox das Wasser schon 1cm hoch drin.
:fearful:


#5

Hmm also ich bin ja auch ein großer fan von Improvisationen

aber in dem fall kannst du dir auch einfach normale blumentöpfe kaufen mit untertassen, somit wird auch das überschüssige wasser abgesondert und es entsteht keine staunässe

ach ja und wieso sollte es dann besser ablaufen?? :smiley: Das versteh ich nicht dein topf hat doch schon löcher bzw ausgänge ^^


#6

Ich würde auch nichts gegen Eigeninitiative bei Basteleien sagen. Es ist ja ne gute Idee aber leider nur halt an einen schlechten Pflanzmedium dargestellt.
Ein normaler Eimer oder Waschschüssel, der/die zum growen umfunktioniert wird, wäre ein besseres Beispiel für Drainageableitung.


#7

oder man kauft sich einfach normale blumentöpfe… ist meiner meinung auch die günstigste variante und platz effektivste


#8

Das kann man natürlich machen.
Aber ob das günstig ist.

Ich habe mir z.B. 10liter Eimer besorgt auf arbeit, aus der Großküche. Das sind so Eimer wo Quark etc. für den Großbedarf verwendet wird.

Diese nutze ich als Blumentöpfe. Mach mir dort eine Drainage rein und nutze den Deckel als Untersetzer.
Nachteil ist natürlich, das der Deckel nie soviel Wasser auffangen kann wie ein normaler Pflanzuntersetzer. Aber für den normalen Giesvorgang allemal ausreichend.
Beim spühlen muss man dann auf was anderes zurückgreifen.


#9

Klar da hast du recht das diese Günstiger sind… bin ja auch ein “Gastroknecht” und hab dies garnicht bedacht

Obwohl ich auch mein das bei einem grow töpfe nun wirklich kein grund sein sollten irgendwo zu sparen, ich mein, meine 6l Töpfe kosten ca 0,79 cent plus noch 50 cent fürs drainage :smiley:


#10

Mit meinen Topf sollte nur ein Beispiel sein
Hatte keinen einfachen Topf wo der Boden gerade ist
Und bei indoor grow in einem grow Zelt da steht der Topf im Wasser


#11

nochmal aufgegriffen -->
Das überschüssige Wasser, falls man zuviel gießt, verdunstet in meinen 30x30 Untertassen :slight_smile: nach 3-4 Tagen. Ich gieße aber nicht zuviel, Spülgeschichten mache ich in der Dusche. Außerdem neige ich dazu die Untersetzer mit H2o zu befüllen. Hat auch coole Nebeneffekte im Sommer. LGweedie


#12

War ja nur eine Idee da man als Anfänger gerne zu Viel Wasser gibt


#13

…war auch nicht böse gemeint, nur der Hinweis, nicht zu viel zu gießen, als Tipp - sry. LGweedie :v: