Indoor - PL-L - CXB3590 - Kali Mist und Sharkbreath - SCROG - Erster Grow

Seeds:

Kali Mist (Serious Seeds) und Sharksbreath (Dna Genetics)

Setup:

Location: Indoor, Umgebauter Schrank, Innen ca 75 x 45 cm (0,33 m²)
Growmedium: Erde, BioBizz Light
Dünger: Canna Tera Vega
Bewässerung: Wasserhahn, Menge und Frequenz nach Gefühl

Indoor:

Beleuchtung: PL-L,2 x 55 W (103 W nach Strommessdose), Abstand ca. 10 cm
Update Beleuchtung: Seit der Blüte mit zwei CREE CXB 3590 bei je 54 Watt
Belüftung: Ventilution Mixed In-Line, 145/187m³/h auf 145 m³/h angeklemmt, und mit Stufentrafo auf Stufe 3 von 5. (Box ist im Schlafzimmer, es soll also möglichst leise sein)
120 mm PC-Lüfter als Umluft-Ventilator

Hallo an Alle,
ich bin inzwischen schon in der 5. Woche der Wachstumsphase, und wollte mal ein Feedback ob so alles passt. Ich habe in meiner Growbox nur eine Höhe von 110 cm zur Verfügung und habe deshalb stark getoppt. Habe jetzt 24 Hauptstränge durch das Toppen. Das Netz für die SCROG-Methode wird die nächsten Tage auf einer Höhe von ca. 23 cm über der Erde mit 8 x 8 cm erstellt. Und jede Strang kommt durch eine Masche (so hab ich das zumindest Verstanden). Danach wird die Blütephase eingeleitet.
Zu den Pflanzen: Ich hab wohl ein wenig zu viel Dünger verwendet, deshalb die brauen Stellen an den Spitzen der Blätter, zur Zeit bekommen die Pflanzen deshalb nur Wasser. PH-Wert ca 6,5 mit Essig runtergeregelt (Lieber PH-Down kaufen?).
Seit gestern sind ein paar Blätter der Kali mist deutlich heller als die anderen geworden, aber sieht noch nicht so tragisch aus, vielleicht kann man ja was auf den Bildern erkennen. Sollte ich deshalb Grund zur Sorge haben? Woran liegt das?

Nun noch ein Paar Fotos der beiden hübschen:
Die Sharkbreath:

Die Kali Mist: Vielleicht erkennt man die helleren Blätter:

Würde mich über Feedback, Tipps und Anregungen freuen.

Vincent

Noch ein paar Nahaufnamen der helleren Blätter der Kali Mist:

Hi,
soweit richtig, ein Trieb wird durch den „Strang“ gezogen und dann beim weiteren Wachstum horizontal in andere „Stränge“ durchgefädelt, so das die Triebe die vorhandene Fläche in allen Richtungen ausfüllen. (optimale Ausnutzung der Fläche bei wenigen Pflanzen) Das dauert aber auch seine Zeit und da Du schon 5 Wochen Vegi durch hast, würde ich das recht schnell in Angriff nehmen um Zeit und Stromkosten zu sparen!
Die Plants haben doch ein schönes grün, sehe da jetzt nicht ne markante Überdüngung, die hellere Blattfärbung bei der Kali kann verschiedene Ursachen haben, da is ein Tipp schwer und kann in eine falsche Richtung führen. Gut beobachten und falls es schlimmer wird, ein paar gute Bilder machen und noch einmal fragen.
Was Du aber mal versuchen kannst,…lass dein Leitungswasser mal ein über Nacht stehen, misch dir eine Düngelösung an und check danach den pH-Wert, evtl. drückt die Lösung den pH-Wert schon auf einen guten Wert und kannst dir die Zitrone sparen. Auch beim gießen würde ich nicht nach Gusto, sondern nach Gewicht gehen…einmal gut gießen (immer ein Stück weit mit Drain) Topf anheben,Gewicht merken und erst wieder gießen wenn er merklich leichter geworden ist. Ansonsten läuft es ja bei Dir :slight_smile:

5 Like

Das Problem mit der Kali Mist wird schlimmer. Die neuen oberen Blätter sehen gut aus, aber die unteren werden zunehmen gelb und bekommen diese Punkte. Die Blätter sehen in live sogar noch gelber aus, als auf den Fotos.
Könnte es sich hierbei vielleicht um einen Magnesiummangel handeln?

Könnte sein das es ein Mg/Ca - Mangel ist (blockade durch falschen pH?) Was macht der Drain?

1 Like

Ich hab nur so Tropfen, „General Hydrophonics Europe - pH Test kit“ also wird das jetzt vlt. bissl ungenau…
Der Drain ist ziemlich dunkelgrün. Ich würde mal auf 6,8 schätzen.
Könnte vlt. daran liegen, dass ich die ersten paar Wochen mit reinem Leitungswasser gegossen habe, ohne pH-Senker…

Ich hab beide Pflanzen mit einem Wasser mit einem pH-Wert von ca. 5,5, und 20% der empfohlenen Düngermenge geflutet. Jeweils 750 ml. Der Drain war danach so bei 6,5.
Ich hoff das war richtig…

Update: Gesamt: 43. Tag. Blüte: 4. Tag
Umstellung von der Leuchstoffröhre auf zwei CREE CXB 3590, 3500K. Eine dritte habe ich noch hier, die ist aber noch nicht angeschlossen. Der Treiber „HLG-120H-C1400“ ist voll aufgedreht, und der Stromverbrauch beträgt 117 Watt. Bei einem Wirkungsgrad des Treibers von ca. 92% sind das ungefähr 108 Watt an den LEDs (jeweils 54 W).

Durch das Fluten beider Pflanzen mit Wasser mit einem niedrigen PH-Wert hat sich das Problem mit den gelb werdenden Blättern wohl gelegt, zumindest sind sie seit dem nicht mehr noch schlimmer geworden. Vielen Dank an zinolander, für den Tipp mit dem Drain messen.

Zudem muss ich meinen Kleinen wohl mal Namen geben, was haltet ihr von Karli und Hainz, würde zusammen ein Karli Hainz geben.

Hier noch ein paar Bilder wie es inzwischen aussieht:

Kali Mist
Shark Breath

1 Like