Kompost Tee Rezeptur und Anwendung

Hallo Leute,

ich beschäftige mich seit ein paar Tagen mit Kompost Tee.
Habe dazu hier dieses Video gefunden.

An Equipment steht mir folgendes zur Verfügung.

Melasse

Wurmhumus

Guano

Aquariumpumpe

PK Booster wie in dem Video

Mychorizza und Trichoderma

Nun zu meinen Fragen:

Wieviel nehmt ihr Pro Pflanze zum gießen?
0,5 Ltr wie im Video?
Gießt man das zusammen mit der Nährlösung in meinem Fall BioBizz?
Oder eher zwischen dem Gießen?

Wie würdet ihr den Kompost Tee mit diesem Equipment ansetzen?
Meine Pflanzen sind jetzt in der 3. Blüte Woche und stehen in 15Liter Pflanzsäcken mit Light Mix.
Bilder gibts in meinem Report.

Ich habe die Möglichkeit den Tee mit Brunnenwasser anstatt Leitungswasser anzusetzen.
Wäre das ratsam wegen dem Chlor?

:v:

3 „Gefällt mir“

Komposttee ist viel einfacher als Du denkst. Schon alleine der Sud, der unten aus Bokashi oder Wurmkiste ausfließt lässt sich direkt als Dünger verwenden.

Normale Verdünnung liegt bei 20-10 zu 1.

Man kann natürlich noch weiter gehen und einen „Komposttee“ zubereiten. Dazu nimmt man fertigen Kompost und macht diesen in ein Wassergefäß mit dem Ziel, die Organismen zu vermehren. Deshalb die Luftpumpe und die Melasse als Nahrung für die Mikroorganismen.

Die anderen Sachen scheinen mir eher weniger wichtig zu sein. Man kann sowohl Guano als auch PK Booster direkt verwenden, muss ihn nicht noch in dem Tee hinzufügen. Das bringt nicht viel.

Genauso ist es mit dem BioBizz. Das ist ein fertiger Dünger, der genau auf Menge im Schema abgestimmt ist. Wenn man dann noch mehr Dünger hinzufügt, haben wir eine Überdüngung und das ist schwierig wieder auszubügeln. Man müsste die überschüssigen Nährstoffe ausschlämmen.

2 „Gefällt mir“

High :v:
Bei Komposttee geht’s weniger um Nährstoffeintrag als um die Erhöhung des Bodenlebens. Deshalb kannst PK Booster, Guano usw getrost weglassen.

Aug 15l Wasser nehm ich 1-2 Hände voll Wurmhumus, ein guten Schluck Melasse und als Aktivator/Booster noch 2 Esslöffel einer Mischung aus Algenkalk, Bentonit, Urgesteinsmehl und Pflanzenkohle (ist aber nur optional) das ganze dann 24 Std lang blubbern lassen und in ner 1-10 Verdünnung gießen. Alternativ zum gießen mit einer Nährlösung… also beim nächsten regulären Gießen, einmal Düngen aussetzen und dafür den Tee geben.
Die Pilze kannst nach dem Brauvorgang noch nachträglich einrühren, vorab macht das eher weniger Sinn.
Und Brunnenwasser ist Leitungswasser auf jeden Fall vorzuziehen.

Das ist mir kurz vor knapp noch ins Auge gefallen und konnt ich nicht unkommentiert lassen… Aber wenn aus der Wurmkiste o.ä. unten Wurmtee ausfließt, macht man definitiv was falsch… Zu hohe Feuchtigkeit, zu wenig trockenes, Kohlenstoffhaltiges Material das man einbringt

2 „Gefällt mir“

Du hast immer etwas Flüssigkeit, die unten rausfließt. Wird auch direkt verkauft. Schau Dir mal die Wurmkisten an. Die haben unten ein Sammelbecken mit Hahn. Genauso der Bokashi.

Ich habe bei meinen drei Kisten auch immer gedacht, es wäre zu trocken dafür, aber da fließt noch immer genug Wasser ab, dass in den Abfällen gebunden war.

Bokashi Eimer .Fermentation = nährstoffreiches Ferment (Flüssigkeit mit Wasser mischen)…nach ca 14 tagen den Kompost mit Erde mischen als Dünger…

Wurmkiste, Würmer = Wurmkompost (fest)…fließt nichts …sonst zeigen dir die Würmer den Mittelfinger :yum:

4 „Gefällt mir“

…wenn da zu viel Flüssigkeit raus kommt aus der Wurmkiste soll man ja auch was trockenes nachwerfen zum Beispiel Kartonschnippsel…

2 „Gefällt mir“

Brauch ich mir nicht anschauen. Beschäftige mich seit zig Jahren mit Würmern. Hab schon so gut wie jedes System durch was Vermicomposting angeht… und Wurmkisten/Hotels, etc.pp. sind, so hart wie’s klingt, nunmal für DAU’s entworfen… damit trotz aller Fehler trotzdem etwas Kompost bei rumkommt und die Population einigermaßen aufrecht erhalten wird…
Wenn’s zu nass ist, wofür das „unten raustropfen“ der beste Indikator ist, führt’s zu anaeroben Zuständen. Da Würmer keine Lungen besitzen und auf nen hohen Sauerstoffgehalt im feuchten Medium angewiesen sind, ist da einfach Ende im Gelände.

4 „Gefällt mir“

…immer dieses Halbwissen…ja Wissen ist Macht…aber…nichts Wissen macht auch nichts

1 „Gefällt mir“

Oke. Sagen wir einfach, die Kisten sind bei mir zu feucht. Alles klar. Ihr seid die Profis.

Um es klar zu sagen: Der effektivste Weg, um die Würmer in den Wurmhimmel zu befördern, ist Trockenheit.
Über längere Zeit ausbleibender Wurmtee, könnte ein Indiz für eine zu trockene Kiste sein. Um sicher zu gehen, muss man aber die Faustprobe machen.

1 „Gefällt mir“

…ja wieder ein Link!!! … nix können …aber Links suchen…und immer nur Phrasen und Halbwissen über growen…super @Hare :clap: :clap: :clap:

1 „Gefällt mir“

vielen dank für deine Antwort.
Und mit diesen 15 Liter gießt du dann 0.5 liter pro Pflanze? 1.10 verdünnt?
also bei 5 Pflanzen brauche ich dann ja quasi nur 2.5 Liter anzusetzen oder?
Algenkalk hab ich nicht. Werde nen Schluck ALG A Mic holen :slight_smile:

Eigentlich müsste ich heute Geißen.
Überlege jetzt heute nur Wasser zu geben und dafür dann in Drei tagen Kompost Tee aber dann mit PK?!

1 „Gefällt mir“

well said :slight_smile:

@muuuh123 danke für diesen Thread, hat mich auch ab und an interessiert, konnte es aber nicht in Worte fassen .

@MycoPhyto Thanks :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

…schön das du wieder aktiver dabei bist Miraculix :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Und wie belegst oder entkräftest Du Behauptungen?

1 „Gefällt mir“

Du gießt in festen Intervallen? Alle 3 Tage ist ziemlich häufig. Und die Gießmenge richtet sich nach deinem Topfvolumen. Die Faustregel ist ~ ⅓ des Topfvolumens und dann erst wieder gießen wenn der Topf merklich leichter geworden ist.

1 „Gefällt mir“

Um mal beim Thema zu bleiben :wink:
Kompost Tee nutze ich diesen Grow auch das Erste mal allerdings habe ich mich da auf die Fertig Mischung zum aufsetzen von BioTabs festgelegt.
Lasse das ganze für ca 38-40std sprudeln und füge am Anfang neben dem Kompostteepulver 1EL je Liter noch Orgatrex 5ml/L und Bactrex 1TL/L. Ein paar Stunden bevor der fertig ist gibts noch bissl Myko rein.
Ich gebe den nur in der 3. 4. 5. BW und auf einen 10L Topf 0,75l. Bin aber grad erst in BW4 und kurz vor der zweiten Anwendung und kann daher noch nicht viel zu sagen außer das meine Pflanzen sehr vital und Fit aussehen und werde den in Zukunft auch weiter nutzen.

Ich hau das einfach zwischen dem regulären Gießen rein und dünge ansonsten normal nach BB Schema.

4 „Gefällt mir“

Nein ich gieße nach keinem festen Intervall ich gieße dann wenn nötig. In der Regel sind das alle 6-7 Tage.Gieße dann auch wies in Gießtutorial steht.

Meinte halt drei Tage weil wenn ich es zwischen den einzelnen Bewässerungzyklen mache dann wäre das ja quasi so nach 3 tagen

Weiß das der Threat schon älter ist, aber habe gerade auch meinen ersten Tee aufgesetzt für den Start meiner Pflanzen in die Blüte.

3 „Gefällt mir“

Super @RaveDave420, wollte mich auch irgendwann noch in die Richtung mehr beschäftigen. :slight_smile:

Du könntest doch noch paar Daten reinschreiben um´s für alle hier reproduzierbar zu machen. :slight_smile:

4 „Gefällt mir“

Moin Moin. Ich war aus Zeitlichen Gründen nicht mehr Aktiv die letzte Zeit.
Trotzdem habe ich auch meinem 1. Grow damals sofort weiter gegrowt.
Also ich bin von Kompost tee überzeugt. Hab mittlerweile mein festes Rezept.
Und hab die ganzen Topfe voll mit Springschwänzen seitdem ich Tees mache.
Hier mal mein Aktueller Grow. haben noch 3 Wochen :slight_smile:
Ich bin viel zufriedener als beim 1. Indoor Grow.

4 „Gefällt mir“