Konsum Legal/Anbau_Verkauf illegal

  • also meine Frage ist ….hat hier jemand das Jura_Studium Abgeschlossen….? :sweat_smile: ERNST

und zwar beschäftigt mich das auch schon seit längerem :joy:

  • da der Konsum soweit Ja Legal sein soll…
  • wäre es den TEORETISCH möglich …ein Cafe/Bar/oder sowas zu eröffnen in der meine Gäste

IHR SELBSTMITGEBRACHTES WEED/HASH…. dort Konsumiren könnten…? aber ohne gleich einen Verein zu Gründen etc…. :thinking:

Mein Geschäftsfeld wäre daher … z.B Gäste Bedienen/Bestellung annehmen
Kochen/ Fragen beantworten… was auch immer

  • einer Art FoRuM_fOR_ReaL
    _Essen/Trinken/Schlafen/:poop:
    ich denke Ihr wisst worauf ich hinaus möchte … :wink:

**_Ach dieses Thema gilt auch als Patent für den Namen meiner Bar ……Irgendwann… :joy::heart_eyes:

was denkt Ihr liebe Gemeinschaft…?
@Lonnemoh @anon8157545 @jrgong @Sir_Smokealot @calliandra @ca4711 @DerAktive @fakkii
@LadyTulip @anon15010864

Kannst du jetzt schon knicken, da die Weitergabe von btm, egal ob aus Eigennutz oder nicht, es mindestens eine Freiheitsstrafe von einem Jahr nach sich zieht.
Legaler Konsum heißt in Deutschland, das du einen Herrenlosen joint, angezündet auf einer Mauer findest und nur daran ziehst.

2 Like

So ne Bar könntest aktuell nur als Underground Treffpunkt betreiben, auch wenn der Konsum legal ist, irgend jemanden muss es ja gehören! Wer nimmt die Schuld dann auf sich :thinking::thinking:??

Nach derzeitigem stand, würden sogar die Konsumenten bestraft werden.

Wobei es schön ist das der BDK sich für eine Legalisierung einsetzt.

also hanhaben wie bisher … :joy::joy::joy:

kapuze auf und NICHT auffalllen…:joy::joy::joy:

1 Like