LED Growreport: Glueberry OG + Desfran 60x60

Hallo Freunde,

wie angekündigt nun mein Growreport über meinen ersten Grow. Bestimmt ca. 1 Jahr im Voraus angefangen mich zu informieren. Vielen Dank an alle die mir meine Fragen beantwortet haben :slight_smile:

Setup:

Location: Zelsius 60x60x180cm
Beleuchtung: Mars Hydro TS1000W
Belüftung: TD Silent 250er, PrimaKlima AKF 360er, Schallgedämpftes Rohr, Stufentransformator, 1x Umluftventilator
Growmedium: Biobizz LightMix zur Anzucht, AllMix nach ca 2 Wochen
Dünger: BioBizz Grow, Bloom, TopMax
Bewässerung: Leitungswasser, nicht regulierter PH Wert
Töpfe: 3L Airpots zur Anzucht und 8L Stofftöpfe

Seeds:

1 x Glueberry OG - Dutch Passion
1 x Desfran - Dutch Passion
und 5 weitere als Ersatz/ für danach

Zum Setup: Vollkommen zufrieden. Mit dem Stufentransformator ist der Lüfter nicht zu hören. Zelt ist stabil und die Mars Hydro macht einen guten Eindruck.

  1. Tag: Samen eingesetzt
    Gestern Mittag die 2 Samen eingesetzt, Temp. 21 Grad, LF ca 55%.
    Samen wurden direkt in LightMix eingesetzt und dann leicht besprüht den Tag über mit laufwarmen Wasser. Oberfläche habe ich meist feucht gehalten.
    Abluft ist an, Licht noch aus.

Wie gehts weiter?
Alle paar Stunden anfeuchten solange bis die Samen gekeimt sind. Aktuell ist die Erdoberfläche nach ca. 3-4 Stunden wieder trocken…
Geplant ist 1x Topping, LST und dann Scrog.

Ich melde mich wieder sobald die Vegi beginnt und die kleinen geschlüpft sind :smiley:

Ich freue mich über Tips und Anregungen!

4 Like

Gespannt dabei :sunglasses::+1:

20ig Zeichen…

1 Like

Hätte für die Anzucht kleinere Töpfe genommen aber nun gut.
Sobald sie ihren Calimero Head abgeworfen haben “Licht an” !!!
Ich selbst gieße mit 1/3 Wasser der Topfgröße hält meistens so 2 Tage bevor wieder gegossen wird. In deinem Falle würde ich max. mit 10% deines Topfvolumens anfangen zu gießen (wenn nicht sogar weniger).

1 Like

Jap, Licht an sobald die ganz da sind ist der Plan.

Ab dann gieße ich auch mit Max 300ml pro Topf, eher weniger. Seh ich genau so…

1 Like

wuensch dior nen schoenen grow, ich hab auch dreizelsiuszelte in benutzung :slight_smile: so schlecht sind die garnet :slight_smile:

1 Like

Tipp: eine Glasscheibe über die Pötte legen.

Warum? Zum einen hält sich die Feuchtigkeit länger, zum anderen stoßen die Sämlinge den Helm an der Glasplatte ab, nachdem sie die nach dem schlüpfen erreicht haben.

Somit entfällt eine spätere Not Op wenn der Helm nicht von selbst runna geht. Dabei verletzt man den Sämling sehr schnell.

Viel Erfolg

2 Like

Kenn ich aus meiner Outdoor Anzucht dieses Jahr, der Helm wollte einfach nicht ab. Nach ner Woche (1 keimblatt) habe ich nachgeholfen und damit das zweite Keimblatt abgerissen. Fazit = 1 Tag später Tot…

Mit der Glasplatte = Simpel aber effektiv :+1:

Mache ich schon immer so. Seeds in 0,25l Pöttchen und mit Glas abdecken. Bislang habe ich alle Sämlinge ohne Helm unters Licht gestellt.

Andere Möglichkeit ist… Tupperdose: Zellstoff rein, anfeuchten, Seeds drauf, mit Zellstoff abdecken, anfeuchten und warm/dunkel lagern. Täglich für 15 Minuten lüften und bei Bedarf ein oder zwei Tropfen Wasser zugeben.

Zeigt sich die Pfahlwurzel, wartet man, bis die Keimblätter aufgegangen sind, und setzt die Sämlinge so tief unter Tage, bis die Keimblätter mit 1mm Erde bedeckt sind. Gescheit angießen und unter 18/6 stellen.

So funzt das auch bei mir (keimquote=100%)
Naja ausser der 1 :rofl::joy:

Ersäufst Du die? Oder vertrocknet das Ganze?

Der ungeduldige Anfänger meldet sich bei mir.
Es sind 76h vergangen seitdem der Samen in die Erde gekommen sind.

Temp. 19-21 Grad
Lf: 55%

Besprühe die Oberfläche alle 4-5 Stunden wenn die trocken erscheint. Vorm schlafen gehen etwas mehr.
Sind in 3L Airpots mit Biobizz LightMix.

Ratschläge wie ich es den Samen angenehmer machen kann?

2 Beiträge wurden in ein existierendes Thema veschoben: Über die Kategorie Anfänger

Kleine Update:

Gestern Abend die beiden mit jeweils 100ml gegossen, das erste richtige “gießen” nach dem ich nur besprüht habe.

Heute morgen sah es dann so aus: Die Glueberry ist hochgekommen, sieht aber nicht gerade fit aus. Schauen wir mal.

Bei der Desfran ist noch nichts zu sehen, bis auf das mir diese “Wurzel” aufgefallen ist:

Habe vor heute Abend ca 100ml pro Topf zu geben.

1 Like

Update VT1:

Sie sind da :slight_smile: Gestern Abend kam auch die Desfran hoch.

Habe nun die Abluft 24/7 am laufen und den Umluftventilator ist jetzt an. Noch nicht direkt auf die Keimlinge ausgerichtet, das mache ich wenn da etwas mehr Pflanze ist.

Lichthöhe: 60cm über Pflanze, ab 3-4 Blattpaaren werde ich es tiefer hängen.
Temp.: 19 Nachts, 22-24 Tags. LF: 60% aktuell
Habe ein Handtuch reingegangen was im Wasser sich vollsaugt um die LF zu erhöhen. Klappt gut, konnte ca. 10-15% rausholen.

Ab Woche 2 wird dann gedüngt nach Plan.
Gießen werde ich frühestens morgen mit 200ml, um dann so Samstag mit den 300ml pro Topf komplett zu starten.

Bis jetzt bin ich glücklich, dass die 2 beim ersten Grow direkt rausgekommen sind. Noch sieht alles gut aus :slight_smile:

1 Like

Bist Du dir da sicher?

1 Like

Ehrlich gesagt: Nein.
Habe auch das Gefühl, dass es zu viel zu früh ist. Bis jetzt sind ca. 200ml pro Topf gegossen/besprüht worden.

Die Wurzel kann vermutlich noch gar nicht so groß sein, dass das ganze Wasser aufgenommen/verarbeitet wird oder?

Darum geht es eher weniger. Gießt man nicht flächendeckend, entstehen nach und nach “Trockenzonen” im Erdreich.

Besser komplett durchgießen und ein paar Tage stehen lassen. Gieße ich nen 6 Liter Pott, bis er voll ist, hab ich 5- 7 Tage Ruhe.

2 Like

Ok so meinst du das.
Bis jetzt ist flächendeckend gegossen worden. Ob die Menge genug war für die 3L kann ich schwer beurteilen als Anfänger. Ich habe sorgen der Pflanze zu wenig Wasser zur Verfügung zu stellen und der Erde zu viel zu geben sodass sich unten Schimmel bildet…

Dein Rat wäre also eher, zum Beispiel morgen komplett zu gießen? Mit Komplett meine ich, bis ich einen leichten Drain unten habe. Würde erst angießen und dann nachgießen.

So meinte ich das.

Dann das Gewicht merken… oder wiegen und nachgießen, wenn der Topf merklich leichter geworden ist.

Die Wurzeln sollen nicht permanent in nasser Erde stehen. Die brauchen auch mal nen Schub Sauerstoff. Und den bekommen die nicht, wenn die Erde um den Wurzeln permanent nass/feucht ist. Hanf ist keine Sumpfpflanze, man mag es kaum glauben :wink:

Da kommt NULL Luft dran. Wie auch?

2 Like

alles klar, danke. Werde das berücksichtigen.

Hab zum Anfang ja auch nur so gegossen weil ich Sorgen hatte dass es zuviel für den Keim ist wenn ich direkt alles gieße. Bis jetzt hat’s ja auch geklappt.

Werde dann vermutlich Mittwoch gießen. So hat sie noch 2 Tage um Wasser abzubauen. Erde fühlt sich auch noch leicht feucht an (Finger ca. 7cm in die Erde gesteckt).