Mein Erster Indoor Grow#1

Ich war die Tage in Holland und habe mir aus lust und laune 5 Samen gekauft Blubble Kush(Autoflowering)
Jetzt habe ich mir schon mal meine Fläche zu Hause ausgemessen 60x50x120.
Auf der Fläche sollen so 3 Pflanzen erstmal stehen. Der Grow Room wird direkt unter einer Dachschräge gebaut. Bestehend aus Holzlatten die mit Holzplatten verkleidet werden sollen.
Zum Genießen und etx habe ich mir schon etwas durchgelesen.
Als Erde benutze ich die Compasana Erde. die ist ja für 6-8wochen vorgedüngt. Natürlich werde ich die Samen zwischen zwei teller mit Zewa zum Keimen bringen. Zum anziehen kommen die die ersten 1-2 wochen in Anzuchterde. Danach in die Composana.

Meine Fragen:

Was für eine Beleuchtung soll ich nehmen?
Im Vorraus habe schon gelesen Led Lampen sind gut.
Budget ist bei mir so 150€
Lieber ein fertig panel oder selber was bauen?
Wenn selber bauen könnt ihr mir paar materialien auflisten? Am liebsten das ich es nur noch bestellen muss. Zsm bauen ist für mich kein Problem.

Also zuluft wollte ich ein Pc Lüfter einbauen.
Abluft wollte ich auch über ein lüfter laufen lassen.
Zuluft mittig verbauen
und die abluft wird nach oben hin rausgezogen.

Ich würde mich über eure Antworten freuen.
Mfg

Für 150 EUR Budget bekommst du maximal ein MarsHydro Reflector48 Panel.

Kommt auf deine Fertigkeiten an.
DIY ist aktuell hier noch nicht so stark vertreten.

Wenn du noch nie mit LEDs oder Elektronik gebastelt hast, würde ich ein fertiges kaufen.

Wenn du bereit bist 250 EUR auszugeben, kannst aber auch zu dem Pro Emit 100W DIY Kit greifen. Die sind relativ einfach zusammenzubauen.

  1. Da wirst du jede Menge Lüfter brauchen, um genug Luftaustausch zu bekommen.
  2. Geruchsfilterung fehlt!
2 Like

Danke schonmal für die nette Antwort.

Ist das MarsHydro 48 Reflector Panel denn gut?
Habe da schon viele andere sachen gehört.
Habe vorhin noch hier gelesen das einer mit dem Viparspectra 300w viel Erfolg hatte.

Ich habe grunsätzlich noch nie mit les gearbeitet.
Mit elektronik an sich schon. Bin Anlagemechaniker. Ich denke mal da wird es nicht scheitern.

Habe auch gelesen das viele mit Led Stripes arbeiten.

Was könnte man denn für die Abluft empfehlen natürlich mit akf.

mfg

Für den Preis ja. Erwarte aber keine Wunder! :slight_smile:
Viparspectra haben leicht minderwertigere LEDs.

Das hilft definitiv :smiley:

Für passende Abluft siehe Equipment Guide Abluft-Tabelle
Richte dich einfach nach der 60x60cm Empfehlung.

Da sind der passende Ventilator und AKF verlinkt.

Was du alles für die Abluft brauchst, wird in der Abluft-Kaufberatung zusammengefasst.

2 Like

Super das klingt doch gut!
Magst du mir evtl ein Link zu dem Panel senden?

Top werde sofort mal nachschauen wegen dem Akf.

Vielen Lieben dank!

Unterm Dach könnte vielleicht etwas warm werden.

2 Like

Da muss ich mir dann was wegen der Kühlung noch einfallen lassen. mfg

Alle Links und Kaufberatungs-Artikel findest du im Equipment-Guide:

:wink:

Etwas war ist untertrieben, da wird es sogar sehr heiß.
Die warme Luft ableiten wäre sicher nicht das Problem, aber wo soll die kühler Luft zum Nachführen herkommen.

Ja heiß wird es echt.
Bin am überlegen das ganze in den Keller zu verlegen.
Dort hätte ich immer die selbe Temperatur.
Mal schauen was man da machen kann.

Würde denn die warme luft den Pflanzen so sehr schaden?

Mit DIY bekommst du wohl kaum eine LED für unter 220€ hin, bzw. wäre sehr gespannt eine Zusammenstellung zu sehen. Meine kostet aktuell rund 220€ für 150W:

  • 2x Cree CXB3590 mit 3500K (inkl. Halterung und Blende) ca. 100€
  • Mean Well ELG-200-C2100A ca. 60€
  • 2x Arctic Alpine 64 PLUS ca. 15€
  • Lochblech (zum reinmontieren) ca. 20€
  • Altes Handy-Netzteil (für Kühler) - hab ich noch, ansonsten ca. 16€
  • Verkabelung (Kaltgerätestecker usw.) ca. 15€

Minimales Sparpotential von 25€ wäre noch beim LED-Treiber (ELG-150-C2100A), aber will den net 12/12 (bei 18/6 wäre es eh auf 50% gedimmt) auf 100% laufen lassen.

Bei DIY-Abluft wäre ich gerade sehr gespannt auf eine Lösung mit Aktivkohlematte und PC-Lüftern! :smiley: um die 70€ wäre hier mein Ziel. Da sitze ich gerade dran :wink:

2 Like

Habe mir jetzt die MarsHydro 48 Reflector bestellt. Für den anfang reicht es. Werde denke auch nach einer gewissen Zeit auf Eigenbau umsteigen. Da ich als Anlagenmechaniker über meine Firma auch Elektroartikel bestellen kann. Bekomme knapp 30% Rabatt. Denke da kann ich mir was Preisgünstiges zsm stellen. Was Qualitativ auch hochwertiger ist.
Werde mir aufjedenfall denke was dann aus Led Stripes bauen.

Ich bedanke mich schon mal bei allen die mir hier weitergeholfen haben. Ich werde auch meine Eigenbau Grow Boc hier demnächst mal hochladen. Würde mich dann auch ebenfalls dann über ein Feedback freuen. Ebenfalls bedanke ich mich für die schnellen und Informativen antworten. Seit eine Super Community :yum:

2 Like

Es kommt immer darauf an wie WARM die warme Luft auf Deinem Dachboden ist.
Dann musst Du auch die Temperaturschwankungen über Nacht berücksichtigen, da sind schnell mal Differenzen von 30°C vorhanden.
Den Keller würde ich da schon vorziehen, sparst Dir eine Menge an Lüftungs- / Kühlungsmaterial
ein, weil eben der Keller solche Temperaturunterschiede nicht vorweist. Und im Keller kannst Du ganze Jahr durch den „Puff“ betreiben.

4 Like

Also ich muss sagen. Es fällt mir schon schwer im Sommer die Wärme oben auszuhalten. Das wied schon extrem warm. Denke das ich das alles dann doch im keller aufbauen werde.
Hat ja eig nur Vorteile. Alleine schon wegen der Abluft. Kann ich alles nach draußen umleiten. Frischluft ist ebenfalls um einiges besser.

Supi dann werde ich die Tage mal durchstarten. Samen sind gerade dabei zu keimen. Wollte die dann erstmal in Anzucht erde hochziehen. Oder soll ich die direkt in 3.6l töpfe pflanzen mit composana erde. Der Mitte würde ich dann eine Kuhle machen wo Anzuchterde reinkommt. Damit die gekeimten Samen am Anfang nicht überdüngt werden. Habe mich für 3.6l Töpfe entschieden da sie nicht zu groß werden sollen.

Oder was würdet ihr mir empfehlen für Auto Samen Bubble Kush?
Was für eine Dünger wäre gut?
Kann ich bei der Compo erde bleiben?
Wollte evtl auf Coco perlite umsteigen. Die ist Ph neutral.

Die Idee mit der Kuhle im Topf ist super. Damit ersparst du den Damen den Dünger-Schock und ebenfalls auch das Umtopfen. Ich selbst, bin ein Fan des „Endtopfes“, gibt für mich nichts stressigeres als die Damen oder Pflanzen generell umzutopfen.

6L sind ok, ich würde persönlich 9L nehmen, aber du willst ja kleine Damen.
Was den Dünger angeht…Willst du es möglichst biologisch und fast auf demeter Qualität, dann greif zu dem „Try Pack“ von BioBizz. Das kostet 15€ und es ist der Grow, Bloom und Top Max Dünger dabei. Also alles, was du für einen grow benötigst.

Die Camposana Erde ist ok. Ich habe den BioBizz Light Mix genommen, da die Erde wirklich auf unser Unkraut hin optimiert ist und die Erde „tot“ ist. Soll heißen, es befinden sich keinerlei Insekteneier oder Larven in der Erde. Was dir bei Erde aus dem Baumarkt gerne mal passieren kann, vor allem wenn diese draußen gelagert wird.

Wenn du merkst, das du weiterhin Probleme mit der Temperatur hast. Dann verleg die Belichtungszeiten auf 18Uhr - 12 Uhr und in der Bloom-Phase von 18 Uhr - 6 Uhr. Dann solltest du eigtl. keine Probleme mehr mit der Temperatur haben, eine gute Abluft dennoch vorausgesetzt.

2 Like