Netzteil berechnen

Heiho,

ich hatte das Thema schonmal in einem anderen Forum durchgekaut, muss es aber nochmal auffrischen.

Wie berechne ich mein Netzteil?
Oder welche üblichen Kombinationen funktionieren gut?

Was kam da bei raus?

Da musst du schon genauer werden. Was für ein Netzteil?

1 „Gefällt mir“

Also Beispiele:

Also ich möchte natürlich LED verbauen, da diese am wenigsten Strom verbrauchen.

Es gibt einzelne, große LEDs, Stripes und Platten.
Diese sind alle fest auf eine Stromstärke eingestellt, oder?

Netzteile gibt es mit fester Spannung und/oder festem Stromausgang. Der andere Wert ist in einem Rahmen einstellbar.

Nehmen wir also mal ein paar Samsungstripes und eine Zeusplatte als Beispiel.

https://www.led-tech.de/de/50cm-Alustreifen-mit-98x-Samsung-LM301B-LEDs-3500k

https://www.led-tech.de/de/ZEUS-300-XT-MIXED-3500K-mit-660nm-High-Performance-KIT

Das ist so eine Sache, weil das von den LEDs und der dazu gehörenden Elektronik abhängt.

Grob gesagt muss das Netzteil die Gesamtleistung aller LEDs zusammen erbringen.

Wenn du nur nackte LEDs hast wirst du noch die Elektronik mit den Vorwiederständen bauen müssen. Und da kommt es auch wieder darauf an, was für LEDs.

1 „Gefällt mir“

Dass es Abhängigkeiten gibt ist klar. Naja, lassen wir das Thema mal ruhen. Wenn nicht, dann muss ich mich halt nochmal selber durchbeißen.

Ist halt nicht so einfach pauschal zu beantworten.
Am besten du suchst dir eine LED als Grundannahme aus und dann kann man gucken wo man den Strom draus zapft und was man noch an Bauteilen braucht.

1 „Gefällt mir“


Hier gibt’s nen „Rechner“
Welche Led hast dir vorgestellt, welche Fläche willst beleuchten?

1 „Gefällt mir“

Vielleicht hat ja jemand gerade dieselbe Frage und schon konkretere Pläne. Ich melde mich, wenn es so weit ist.

Danke für den Rechner. Den werde ich mir mal anschauen.

Hier gibt’s auch noch viel zu dem Thema


Die dortige Lampe mit etwas über 300w will ich grad bauen, Treiber und cobs liegen schon hier

Auf beiden Seiten hat es diy Anleitungen für Lampen

1 „Gefällt mir“

LEDs benötigen meist bei sichtbaren Licht ca. 20mA, infrarot ca. 50mA.
Jede LED hat (dem Datenblatt zu entnehmen) eine If-min und If-max.
(Stromstärke forward (also was von Plus zu Minus geballert wird)).
Sie laufen auch mit jeweils angegebener Nennspannung und haben natürlich ebenfalls U-min und U-max.
So weit, so einfach.
Also einfach If-max und U-max Werte für die Rechnung parat stellen.

Komplizierter kann es dann mit der Schaltung werden.
Ohne deine Schaltung zu kennen, kann man schlicht nichts weiter Sinnvolles beitragen.

Wenn du ein paar Stripes mit schräger Steurungslogik verschaltest, mögen hie und da noch andere Ströme um Berücksichtigung bitten.

Verwendest du nur gekaufte Stripes, kannst du getrost die dortigen Leistungsangaben + 10% nehmen. Sollte genügen.
Ansonsten: Präzise Schaltung darlegen.

Nachtrag (leider vergessen): Die Angaben sind Standard für einzelne LEDs. Für COBs und dergleichen ist natürlich das jeweilige Datenblatt Chef im Ring. Aber das weißt du ja eh…

1 „Gefällt mir“

Morgen , die Netzteile bei LEDs heissen Treiber .
Der Unterschied ist die Netzteile sind spannungsstabiel.
Für LEDs heißen die Treiber .
Wichtig die Treiber sind stromstabiel , wichtig die LEDs wollen konstanten Strom .
So also wie DrGrow sagt . Datenblatt !!
Die Spannung! So eine Cree 3590 hat 36 Volt 1.4 A
Du kannst diese LED auch mit 3,6 A betreiben dann hat derChip eine höhere Leistung in dem Fall dann 100 w .
Jetzt schaust du die Werte an un suchst dir den richtigen Treiber zu deiner LED.
wenn du mehre LEDs betreiben willst ?
Bei Parallelschaltung bleibt die Spannung gleich.
Bei Reihenschaltungen teilt sich die Spannung abhängig von den Wiederständen auf.
Ich hoffe dass war nicht so kompliziert!

1 „Gefällt mir“

Hahaha, entweder 1400mA oder 1,4A

1 „Gefällt mir“

Stimmt , ich danke dir. Da hat sich der Fachmann mal wieder blamiert.:nauseated_face:

1 „Gefällt mir“