[Offtopic Auslagerung] Reifegrad Trichome

Jetzt muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben… Stimmt schon, ein Blick unters Mikroskop verrät meist wie weit die Ladys sind.

Meist, jedoch nicht immer!

Hatte bereits mehrere Sorten, bei deren sich die Trichomen nicht stark verfärbt haben. Dies kann mit Problemen während des Grows zusammenhängen, aber kann auch Sorten/Phänotyp abhängig sein. Bei x von y Durchläufen mit OG Kush konnte ich lediglich bei 3 Phänotyp den Reifegrad an den Trichome fix machen. Bei den restlichen musste ich mich an den Härchen orientieren, welche zum Ende der Blüte von Braun in ein krassen Orange Ton wechseln…

3 Like

Sorry, aber das ist kein Senf… das ist Quark!

Tausche das Wort „meist“ gegen „stets“ und beziehe es auf den Reifegrad.

Das ist ein Punkt, den wohl die wenigsten richtig verstehen… die Kunst beim Cannabis anbauen besteht nicht darin, dass die Pflanze bis zur Ernte überlebt… da ist gar nichts dabei, das macht die Pflanze selbst unter widrigsten Umständen… teilweise selbst nach aggressiver Bekämpfung. Die Kunst besteht darin die Pflanze so zu begleiten und zu unterstützen, dass sie ihr bestmögliches Resultat erzielen kann… da gehört dann auch der richtige Reifegrad der Trichome dazu… diese sind der einzige und genauste Indikator.

Die Härchen nennen sich Stigmen… diese sind dem Kommunikationssystem der Pflanze zuzordnen… sie geben keinerlei Auskunft über den Reifegrad der Pflanze ab, auch wenn sie sich ähnlich entwickeln vom Zeitverlauf.

Nein, das Ausreifen der Trichome… das kann Jede… vorausgesetzt, es gab nicht zuviele…

Auch wenn ich dich nicht von deiner Meinung abbringen kann und will… aber das kann man einfach nicht so stehen lassen. Hier auch noch eine Beliebige, von tausenden von Quellen zum Thema Reifegrad bei Cannabis.

2 Like

Danke für dein ausführliches Feedback (:
Ob Quark ode Senf sei mal dahingestellt - Feststeht, beides ist essbar :stuck_out_tongue:

Wie auch immer - Hast Du denn schon Erfahrungen mit OG Kush gemacht? Denn speziell bei dieser Sorte habe ich teilweiße nach über 14 BT Wochen noch keine Verfärbung feststellen können.

Das es dieses Verhalten gerade bei o.g. Sorte gibt, kannst Du an ettlichen Stellen nachlesen.

In der heutigen Zeit mit tausenden unterschiedlichen Sorten und Varianten der Anzucht finde ich es sehr schwer eine 100% stimmige Aussage zu diesem Thema zu treffen.

Wenn Du mir das Verhalten der OG Kush iwie erklären könntest, bin ich der letzte der auf seiner Meinung beharrt. Ein Meister ist noch keiner vom Himmel gefallen (:

2 Like

Dann bist vermutlich mit LED unterwegs?

Das ist überhaupt nicht schwierig… und sobald du auf die obenstehende Frage geantwortet hast, erkläre ich dir was zur OG Kush und allen anderen Strains die in der Blüte nicht die richtige Fahrt aufnehmen.

1 Like

Jap ganz genau, bin mit LEDs unterwegs. Brauchen die etwa länger, wie unter ner NDL? :open_mouth:

1 Like

Nein, die brauchen nicht länger im Vergleich zur NDL… allerdings haben LED einen riesengrossen Nachteil… der stets als Vorteil verkauft wird… eine schlechte Hitzeentwicklung!

Wie kann das ein Nachteil sein?

Indicas, bzw. Hybriden mit ausgeglichenen Indicagenen… benötigen neben der Umstellung auf 12/12, auch einen thermischen Unterschied… gerade was den Tag/Nacht Unterschied anbelangt dürfen dort gerne mit der Umstellung 6-10°C Unterschied liegen… Indicas messen nicht nur die Licht bzw. Dunkelphase… sie messen auch die Temperatur, und kommen dann richtig in Fahrt, wenn beides eintrifft… eine ausreichende Dunkelphase und ein Temperaturabfall.
Ein Umstand den man mit einer 600er NDL automatisch hat… geht da das Licht aus sinkt die Temperatur binnen 2 Std um 6-8°C ab. Bei LED musst du dies selbst regeln…

2 Like

Und erneut Danke für dein ausführliches Feedback (:

Klingt durchaus stimmig. In meinem Fall ists leider jedoch nicht der Fall. Ich greife mittlerweile auf ein Temperatur System zurück um alles °C genau einstellen zu können. Die Location lässt leider nichts anderes zu.

Gibt es noch einen möglichen anderen Grund für ein ausbleiben der Verfärbung? Vllt sogar speziell was die OG Kush Variante und nicht allgemein Indicas angeht?

Finde es immernoch recht naheliegend dass diese Eigenschaft durch z.B. Manipulation der Gene verändert werden kann. Was das für nen Sinn hat sei in diesem Fall mal dahingestellt…

1 Like

Dann würde ich eher dort ansetzen mit der Lösungsfindung…

Alle die, die in den Hormonhaushalt… der für die Reifung zuständig ist, bremsend einwirken… du erkennst, ein sehr breites Spektrum… Seiten füllend…

Die ist nichts spezielles… ein idicalastiger Typ mit sativalastiger Performance… zu behandeln wie eine mostly Indica behandelt wird… die ist nicht mal sonderlich zickig, eher gut verträglich.

Nein, nein Kamerad… bekifft mag man sich deiner Vorstellung hinreißen lassen… in der Realität haben diese Sorten allerdings unter Beweis gestellt, dass sie richtig abreifen… sonst hätten sie keine Preise gewonnen… sonst wären diese nicht bekannt… oder nur im negativen Sinne.

Das Reifen ist keine Fähigkeit… die, die Pflanze verlernen könnte… es ist ein natürlicher Prozess… je mehr die Bedingungen ein abreifen bedienen desto zügiger wird dieses von statten gehen. Unsere Pflanzen sind unglücklich und unzufrieden mit der Gesamtsituation… ginge es nach ihnen würden sie jetzt mit tausenden von Nüssen im Gezweig dem Lebensabend zufrieden entgegeneilen… der Lebenssinn der Fortpflanzung und Arterhaltung erfüllt.
Klar, dass sich Hanf gerne dagegen wehrt… das abreifen der Biomasse hinauszögert… will sie doch schwanger werden das Luder. Und genau da fängt dann das growen an… nicht um eine Pflanze am Leben zu erhalten… in die Prozesse einzugreifen, die optimalen Rahmenbedingungen schaffen,… dass sie hormonell triggert.

Oft ist es aber auch nur ein Mangel… sehr gerne unentdeckt bleibend… doch so essentiell wichtig zur Bildung jeglicher Säuren… Schwefel. Oder Spülen… da wird dem Medium der Zucker der durch Zersetzung frei geworden ist und zur Reifung benötigt wird, mit weg gespült… wenn spülen zu früh oder übertrieben stattfindet, wird es natürlich auch schwierig.

5 Like

Mhm hast schon recht… Nach Mumpitz klingt das nicht… Abbbbeeeer… :smiley:

Ich würd an der Stelle sagen wir führen das mal per PM weiter, genug den Thread gesprengt :sweat_smile:

1 Like

PM …aber aber …das interessiert uns doch alle. :wink:

1 Like

hahah ja nach der Auslagerung aus dem Thread kanns ja jetzt weiter gehn…

Wobei ich ehrlich sagen muss dass BlackBird’s Argumente schon sehr stichhaltig sind. Ich möchte garnicht groß dagegen argumentieren. Viel mehr suche ich eine „Erklärung“

Kannst Du dir erklären wie es möglich ist, dass nur bei 3Stk / 25Stk der Reifegrad über die Verfärberung der Trichomen festgestellt werden konnte. Bei den Restlichen 22Stk war das nicht der Fall… Das dies ein Zufall ist, schätze ich als realtiv unwahrscheinlich ein?!

Natürlich kann man es auf etwaige Fehler und Sonstiges zurückführen. Bisher konnte ich aber so ein krasses Verhalten nur bei OG Kush feststellen. Somit vermute ich mal, dass ich nicht alllles falsch gemacht habe und eigentlich ähnliche Ergebnisse wie mit anderen Sorten erhalten sollten.

@BlackBird Und wie ist das mit den Autos? (auch wenn sie Indoor wuchsen - ohne großen Nutzen bzw Sinn; denn draussen wären Sie besser aufgehoben) Einige hatte ja bei den Autos auch das Problem das wir kaum bernsteinfarbige Perlen auf den Damen gefunden haben?! :thinking:

Und wie verhält sich das eig. mit dem Aushärten unserer Blüten? Warum sehen sie getrocknet dann doch anders aus als beim Erntezeitpunkt? Lade einfach mal auch ein paar Bilder von den Amsterdam close ups hoch - vll hast du ja auch ne Eklärung dafür - ich bin bei weitem noch nicht so advanced wie ich gerne wäre :sweat_smile: und würde mich freuen darüber mehr zu lernen - zumal wir darüber ja im Forum das ein oder andere mal darüber gestolpert sind

Amnesia%20Gangster%201%20-%20Kopie Amnesia%20Gangster%202%20-%20Kopie Amnesia%20Gangster%203%20-%20Kopie Amnesia%20Gangster%204%20-%20Kopie Amnesia%20Gangster%205%20-%20Kopie Amnesia%20Gangster%206%20-%20Kopie

pineapple%20chunk%202%20-%20Kopie pineapple%20chunk%204%20-%20Kopie pineapple%20chunk%205%20-%20Kopie

Vanilla%20kush%201%20-%20Kopie Vanilla%20kush%202%20-%20Kopie Vanilla%20kush%203%20-%20Kopie Vanilla%20kush%204%20-%20Kopie Vanilla%20kush%205%20-%20Kopie Vanilla%20kush%206%20-%20Kopie

Die nennen wir sie Proben stammen von verschiedenen Coffeeshops und sind ver. Strains
Ich hatte es damals als gesiebt oder vom lagern etc abgetan und eig. keine weiteren Gedanken daran verschwendet

btw hatte ich immer 50% braune Perlen an meinen Damen als ich sie umgehauen habe und so sah es nach dem trocknen aus:

3%20-%20Kopie neu%20trocken%203%20-%20Kopie

@BlackBird - ich habe die ersten grows mit NDL und MHL gefahren und jetzt das erste mal LED (beleuchtet wurde immer Nachts und auch bei der LED wird nachts ‚‚gelüftet‘‘ um einen Temp. unterschied von ein paar Grad zu erhalten - erst recht wegen dem Farbspiel der Damen :sweat_smile:)

UI… Autos und BlackBird… ganz schwieriges Thema.

Ohne meine Glaskugel, die zur Zeit zur Inspektion eingeschickt wurde… ich kann dir das unmöglich beantworten… kenne ich doch eure Parameter nicht. Es gibt da eine Theorie… die habe ich per Nachricht mit @MarcXL diskutiert… er wird da wohl auch bei seinem nächsten Run, diesbezüglich was probieren, ob das der Sein der Weisen ist kann ich nicht sagen… wird uns wohl auf den laufenden halten.

Das natürlich durch den Trocknungsprozess auch die Trichome schrumpfen ist nichts neues… dass die Köpfe aber so schrumpfen, als ob das Köpfchen abgebrochen wäre… würde ich als untypisch bezeichnen… wie trocknest du den?

Das ist so mein anvisierte Trübung… also durchaus in Ordnung… dürfte gut potentes Kraut sein. Wo deine Bernsteinfarbenen hin sind? Die liegen jetzt im Bernsteinzimmer zur Abholung bereit.

Ich kenne dich nicht… ich weiß nicht wie du growst… ich habe keine Ahnung, ob du dich in der folgenden Anmaßung wiederfinden wirst.

Wer seine Mädels zu sehr liebt, hilft Ihnen… aber nicht sich selbst!
Idealbedingungen sind dann nicht mehr ideal… wenn sie Standart sind!
Stress ist positiv… dosiert, richtig gelenkt, zum richtigen Zeitpunkt… der beste Blütepusher.
Peitsche, Zuckerrohr, Peitsche Peitsche Peitsche.

Wenn du sie nur begleitest… ohne zu lenken… bei Idealbedingungen… dann unterstützt du sie in ihrem Plan möglichst lange befruchtbar zu bleiben… die Reifung zu unterdrücken… nur mal zum nachdenken, ob es da „Optimierungsbedarf“ beim deoptimieren gibt?

5 Like

Cool danke für deine Antwort - freue mich sehr darüber :heart_eyes:. Also ich lasse meine Damen oft einfach machen (abgesehen vom LST) und gebe Dünger nur wenn es nicht anders geht. Abgesehen von dem Einstellen des pH-Wertes und der Lichtumstellung (wenn’s nicht gerade Autos sind) lass ich das Unkraut wachsen und kontrolliere am Ende nur den Reifungsprozess :sweat_smile:.
Bei farbigen Mädels lass ich sie in der Ruhe- bzw Dunkelphase etwas kälter stehen (um ihre Farbvarianten hervor zurufen) :crazy_face::pleading_face: Ich liebe Farbe

Bin mal gespannt was @MarcXL da ausprobiert - hoffe ich verpasse es nicht :woozy_face:

Stress in der richtigen Dosierung ist absulut nicht verkehrt :face_with_raised_eyebrow:

Ich probier eigentlich nichts großartiges. Die nächste Dame, die geerntet wird, wird zur Hälfte am Stängel getrocknet, die andere Hälfte der gleichen Pflanze direkt am Bud geschnitten und ohne Stengel getrocknet. Und dann wird verglichen wie die Trichome sich verhalten aufgrund verschiedener Bedingungen.
Ich hatte doch das Problem oder eher Rätsel warum meine durchgehen milchigen Trich nach der Ernte und trocknen plötzlich alle wieder klar waren.

1 Like

Das ist kein Stress…

Sie mal über Nacht in kalten nassen Schuhen stehen lassen, kurz nach dem Stretch… das stresst. 50% der Gießmenge als kaltes Wasser kurz vor Beendigung der Lichtphase… 50%, angenehm temperiert 1-2 Stunden nach Sonnenaufgang… kalte Füsse mögen sie gar nicht… als Dauerzustand unakzeptabel und wird mit Wachstumsstillstand abgestraft.
Einmalig, eine Nacht kalte Füsse… das Medium nach Beginn der Lichtphase wieder wärmen… das wird registriert, als Warnung verstanden… unendlich Zeit ist nicht vorhanden…
Stress durch Temperatur

Richtig Fahrt für die Blüte, nehmen… Strain und Pheno unabhängig… sie auf, wenn du sie 2-3 Tage vor Blüteeinleitung, komplett dunkel stehen lässt… Stress durch Lichtentzug.

Oder durch vorgaukeln… mit gezielten Aminosäuren wird die Verdunstung erhöht… dadurch fühlt sich die Dame ständig bedroht auszutrocknen… Stress durch Trockenheit.

Das sind nur ein paar Möglichkeiten… oder Lenkräder… dann bist nicht nur am begleiten.
Lese dich mal in dem Thema Hormone von Pflanzen ein… danach versteht man einiges besser.

3 Like

:joy::joy::joy: so könnte man mich auch für Geschichte begeistern :man_shrugging:

:grin::v:t3: Jetzt weiß ich warum meine grad relativ zufrieden sind!

2 Like