Panikattacken... Welche Sorte? Hilfe!

Leute ihr seit klasse. Danke.

Ich glaube auch das ich nur darauf warte…
An was ich mich gerade erinnere. Bier😁 hat sehr dagegen geholfen… Ich Weiss auch nicht…
Ist mit " euphorisch" das was mich so im Gehirn anregt?
Also sollte ich die Sorten wählen die nicht so euphorisch wirken…?
Ich möchte unbedingt eine medisorte ausprobieren.

2 „Gefällt mir“

Schau mal nach der Selene F2 … eine sehr gute medizinische Sorte. Ist zwar auch stark, wirkt aber extrem stresslösend und bringt ein zufriedenes Allgemeingefühl - so mein Empfinden :slightly_smiling_face:

4 „Gefällt mir“

Klingt für mich nur nach zu viel erwischt also würde einfach lieber zu wenig als zu viel nehmen

Und liegt es wirklich nicht an zu viel:
white widow und bubba kush sind ziemlich beruhigend schätze mal das sind gute wahlen bei dir

Ältere/traditionelle sorten sollten eig dann auch zu beforzugen sein

Und … 1…2…3…breit
:stuck_out_tongue_winking_eye:

2 „Gefällt mir“

:sweat_smile::innocent: Jaaaa… soll doch oder? Nur auf ne entspannte Art :ca_giggle_joint:
Da muss er definitiv wenig reinmachen, das stimmt!

2 „Gefällt mir“

Ich würde Sorten mit gesteigerter CBD-Menge empfehlen. Also sowohl THC als auch CBD.

Royal Highness von RQS hat z.B. 12% CBD und 14% THC

Shark Shock CBD von Dinafem mit je 6% CBD und THC

2 „Gefällt mir“

Das hört sich sehr vernünftig an, würde ich mal sagen.

Ich finde das ganze Programm von RQS für medizinische Sorten gut.

Fast Eddie, Dance World, Stress-, Painkiller, Royal Medic, Euphoria, uswusf.

https://www.royalqueenseeds.de/36-medizinische-hanfsamen

1 „Gefällt mir“

Würde es mal mit Hindu Kush versuchen. Grade selbts getestet. Erst ein Mix aus WhiteWidow/SilverHaze/SkunkKush und dann HinduKush. Der Mix aus den Hybriden hatte stärkere kopflastige Phasen und leichte Paras wollten sich stellenweise auch breit machen.

Die Hindu kam freundlich, ruhiger und das Gesamtgefühl war klarer. Kein tiefes gedankliches abdriften. Entspannend.

HK ist eine reine Indica und eine alte Genetik.

1 „Gefällt mir“

Danke für den Hinweis.

Ich bin auch gerade am Herausbekommen, was der Unterschied zwischen Indicas und Sativas ist. Bin mir noch nicht sicher.

1 „Gefällt mir“

Könnte auch sein das dass Gras nicht ganz rein wahr. Zb. Nicht gespült oder gestreckt… hatte ich früher sehr oft gehabt… dann irgendwann hab ich Homegrow bekommen und es trat seit dem nicht mehr auf auch bei mega starken Sorten nicht. Die Wss Skunk ist recht schwach von der Wirkung und einfach anzubauen

2 „Gefällt mir“

Das war eins der ersten Sachen die mir gekommen sind. Mittlerweile ist ja das besprühen von Blüten mit synthetischen Cannabinoiden der Hit. Da bekomme ich auch Panikattacken und zwar schon bei wenig.

3 „Gefällt mir“

Nicht gespült halte ich für nicht möglich. Das hat gesundhetlich nicht solche Auswirkungen

Gibt natürlich auch noch eine tiefere Ebene von Cannabis, die uns auf Ängste hinweist. Wir hatten uns hier schonmal darüber unterhalten:

https://forum.cannabisanbauen.net/t/cannabispsychose-was-soll-das-eigentlich-sein-was-steckt-dahinter/11139

1 „Gefällt mir“

Doch die Düngersalze gehen auch aufs Herz nicht so extrem aber auch

Falls du in fachlicher Behandlung bist und SSRI oder trizyklische Psychopharmaka bekommst, quatsch das lieber erst mit deinem Arzt ab. Da gibt’s nämlich teils heftige Wechselwirkungen.

2 „Gefällt mir“

Das ist- glaube ich - seltener das Problem.
:sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Ja das stimmt wohl wird ehr gestreckt gewesen sein… wie soviel Gras auf deutschen Straßen

1 „Gefällt mir“

Ich denke sogar, dass es vor allem auch am (Selbst-)Vertrauen liegt. Wenn das Vertrauen im Arsch ist, sind Panikattacken an der Tagesordnung, weil man dann um seine Existenz kämpfen muss.

Deshalb ist es halt auch so wichtig, möglichst viele Schritte selber zu machen, um den „Boden“ jederzeit spüren zu können - geistig, meine ich.

Die Rastas müssen ihr Gras auch auf heiligen Boden (auf Jamaika) anbauen - das ist im Grunde genau das selbe. Wenn Du die Pflanze kennst, dann geht es lediglich nur noch um Dein Selbstvertrauen und das lässt sich leichter wieder aufrichten, als wenn man das von (unbekannten) Dritten hat.

3 „Gefällt mir“

Bin euch sehr dankbar für eure Hilfe.
Es sind teilweise sehr professionelle Antworten dabei. Ich denke langsam auch wenn ich die Pflanze besser kenne, kann ich evtl. Damit besser umgehen.

1 „Gefällt mir“

Aber CBD könnte man im auch empfehlen.

Finde ich -

Das was du beschreibst- Labilität - beim Konsum von zu hoche thc Anteile - ist es oft so - das man Panik bekommt - das man Herz razzen bekomm - Filme - paranoid- Blut hoch Druck und so weiter -

Ich kann es nur aus eingebe Erfahrungen sagen .

Das wegen - rauche ich über den Tag - Gras das { thc Max 14 Prozent hat und CBD Max was geht . Da gibt es einige Sorten )

CBN sollte vermieden werden !

Da es narkotisiert und sehr starke Panik auslösen kann . Aber das ist Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Das was ich schreibe - solltest du nur als meine Erfahrung sehen .

Das bedeutet - das es bei dir oder anderen - ganz andere Effekte verursachen könnte !

Mit freundlichen Grüßen