Potenzielle Schädlinge? - Hilfe bei der Problemdiagnose und Lösung bei einem Outdoor/Balkon-Grow

Problembeschreibung : Potenzielle Schädlinge? - Hilfe bei der Problemdiagnose und Lösung bei einem Outdoor/Balkon-Grow

/// Wie in den beigefügten Bildern zu sehen haben die Blätter der 2 Pflanzen weiße Pünktchen - nach Recherche dachte ich vielleicht, es sei auf Grund Spinnenmilben. Leider hat „Schädlingsfrei“ dies bisher nicht behoben. Bitte um Hilfe um dies zu beseitigen ///

///

///

Grow-Angaben:

Stadium: Vegi - ca. 8 Wochen

Location: Outdoor - Balkon

Growmedium: Erde - wie abgebildet

Dünger: Vorgedüngte Erde laut Beschreibung

Bewässerung: Täglich mit Sprüher

Strain: Unbekannt, stammt von Samen, die ich über die Jahre gefunden hab

Belüftung: Schreibtisch-Ventilator

Dies ist mein erster Grow. Wollte eigentlich den Pflanzen erlauben, haupsächlich ungestört und ohne viel Einfluss meinerseits, sich auf dem Balkon zu wachsen, will aber natürlich trotzdem, dass sie, sofern möglich, gesundbleiben.

Entsprechend hab ich, bei Erscheinung der weißen Pünktchen, Schädlingsfrei eingesetzt, um einen möglichen Spinnenmilbenbefall auszulöschen. Leider hat dies nichts getan. Womöglich ist es auch das Berliner Wasser, da dieses sehr verkalkt ist?

Vielen Dank schon im Voraus für die Tipps und Aufklärung!

P.S. - Obere 2 Bilder sind Pflanze 1, unteren 2 sind Pflanze 2. Wie man sehen kann, sind die unteren Blätter bei Pflanze 2 noch dazu etwas gelblich an den Spitzen (dieses Problem hat Pflanze 1 nicht). Dafür hat Pflanze 1 ein Blatt, welches leicht grüngelblich ist (die Hälfte des Blattes)

Falls Ihr noch mehr Infos braucht, kann ich versuchen, diese nachträglich zu posten!

Anbei der Setup - normalerweise stehen die Pflanzen auf dem Balkontisch, wo sie reichlich Sonne bekommen. Heute und gestern stehen sie jedoch in der Ecke unter den 2 LED-Strahlern, da so gut wie keine Sonne scheint.

Folgendes sind die Strahler:

Ich bin noch recht unerfahren, aber ich würde sagen, dass das vom Wasser kommt. Das sieht mir nicht nach Spinnenmilben aus. Ich habe auch recht hartes Wasser und dies hatte ich auch zu Beginn, als ich meine Pflanze noch besprüht hatte. Das sollte kein Problem sein.

Aloha und Willkommen im Forum,

8 Wochen alt? Das kann ich nicht glauben. Die müssten da schon gute 50-60cm haben.

1 Like

Mich hats auch gewundert, dass sie 8 Wochen alt sein sollen, Schaut mehr nach 8 tagen Vegi aus. Aber warum nutzt du für 2 Pflanzen einen Topf? Das könnte noch Problematisch werden.:thinking:

1 Like

Wie gesagt: die Samen waren eigentlich uralt; dachte nicht, dass die überhaupt noch gehen.

Jedenfalls: normalerweise kriegen sie halt nur das Sonnenlicht, welches den Balkon erreicht, sonst nichts. Ich weiß, wenn ich jetzt mehr investieren würde, und echte, durchgehende Beleuchtung hätte, wären die vermutlich viel fortgeschrittener als sie es jetzt sind.

Die Samen hab ich jedenfalls vor ca. 8 Wochen in feuchte Watte gelegt.

Ist die Frux Blumenede, die Gleiche, wie die für die Aussaat? Ich hatte mal Autos in ner Erde stehen, die die im Wachstum total gehemmt hat. die waren so schon klein, aber die blieben richtig unter dem Minimum der Breeder-Angaben. Der Breeder hat gesagt, es könne am Allmix liegen, also bei den kleinen Sorten. Hab dann später ne dritte von den Kleinen in Lightmix stehen gehabt, und die wurde deutlich grösser, obwohl es ne kleine Sorte gewesen war. Deshalb Wasser überprüfen; Härtegrad, Mineralien und gaaanz wichtig-pH-Wert der eigentlich mit dem Härtegrad das Wichtigste bei der Sache ist und natuerlich mal checken, ob die Blumenerde irgendwas enthaelt, das Deine Plants net vertragen, oder metaphysisch gesprochen, vielleicht koennen die beiden Plants in dem gemeinsamen Schuh, sich gegenseitig net leiden, und weil Du es gemacht hast, sind sie on strike gegangen :slight_smile:

Nachtrag: weiß könnte beginnender Pilzbefall sein, was ich aber bei der Größe net glaube irgendwie-oder doch? :wink: Die Bißspuren der Spinnie’s Spinnmilben Invasion 2019 letztes Jahr haben unterTageslicht immer etwas golden/gelbig gewirkt, also nicht wirklich weiss. Ausser dem Licht mit 4500K :wink: das war natuerlich weiss :slight_smile: Unter’m Pufflicht sieht man sowas sonst eh net richtig

Ich habe jetzt schon gelernt, dass der pH-Wert wichtig für die Nährstoff Aufnahme ist. Wofür genau ist die Härte wichtig. Ich habe mit 18° dH hartes Wasser. Ist weiches besser?

Hab sie jetzt mal in separate 30L Töpfe gepackt mit neuer Erdensorte

Mal schauen…

Je härter Dein Wasser ist, umso mehr Kalk ist drinnen und manchmal beeinflusst das auch den Grow.

1 Like

Hab auch auf stilles Mineralwasser gewechselt

Nach den verschiedenen Änderungen fangen die Pflanzen jetzt an besser und schneller zu wachsen. Ich habe heute einen Neudorff pH-Bodentest gemacht, wo sich herausgestellt hat, dass der pH um die 7 ist. Ist dies ideal?

Ideal ist zwischen 6 und 7. Das ist überall recht gut nachzulesen. Ich würde ihn ein bisschen senken, weiß auch nicht wie genau der Bodentest ist, aber ein bisschen weiter weg von der 7 wäre besser.

Nicht so genau - muss man nach Augenmaß machen

Danke für das Bild. Der Test ist leider ein bisschen ungenau und wird dir auf Dauer nicht gut weiterhelfen können. Da es schon hilfreich wäre zumindest in 0,5er Schritten durchzukommen.
Soweit ich den jetzt interpretiere, sollte aber alles passen und Zwischen 6 und 7 liegen, aber näher an der 7.

Ich persönlich benutze dieses Kit von GHE und bin damit immer gut gefahren!

1 Like

Danke für den Tipp, check ich mal ab, ob ich das Kit irgendwie bekommen kann. Anbei die aktuellen Bilder der Pflanzen und des Setups.

(Als Dünger benutze ich jetzt seit dem 4.5 BioBizz Fish-Mix)





(sind jetzt 2x Olafus 60W 6000LM LED Baustrahler )

Mit den Baustrahlern wirst natürlich nicht weit kommen. Das weißt du oder?

naja, würd ich so net sagen; Baustrahler sind auch nur Fluter :slight_smile:

Ja, leider.

Aber ein echtes Grow-Setup kann ich mir leider nicht zulegen, wollte die ganze Sache eh nur mal ausprobieren auf Einsteigerbasis