Sämling sieht krank aus. Anfänger braucht Hilfe

Problembeschreibung :

Ich habe ungefähr vor 14 Tagen einen Samen direkt in die Erde eingepflanzt. Einen Quick One von Royal Queen Seeds. Er keimte 9 Tage nicht also gab ich es auf und ließ den Topf stehen vor einigen Tagen schaute ich nochmal nach und aufeinmal keimte etwas. Das Problem ist das bei meinem letzten Grow der Sämling anderst aussah und ich finde dieser sieht irgendwie krank und kaputt aus. Ich bin ein Anfänger im Growen und hatte erst einen Grow davor also kann auch sein das ich mir umsonst Gedanken mache😅


Grow-Angaben:

Licht: Hydroca LED 140 watt etwa 80cm entfernt
Growbox: Secret Jardin 40x40x160

Stadium: Keimung

Location: Indoor. Growbox

Growmedium: Erde?

Dünger: Keinen

Bewässerung: Jeden Tag Erde anfeuchten

Strain: Quick One by Royal Queen Seeds

Falls Indoor, auch das hier ausfüllen:

Beleuchtung: Hydroca LED 140 watt

Belüftung: Keine Belüftung die Growbox ist offen

Geb dem Sämling eine Chance und etwas Zeit …
Was für eine Erde ist das genau?

Hör auf die Erde täglich anzufeuchten. Alle paar Tage reicht vollkommen.

Welche Erde benutzt du?

Hi @Suchtklinik :rofl:

Beim nächsten Mal besser in feuchter Watte oder TempoTaschentüchern vorkeimen, und danach in AufzuchtErde anzüchten…

Der Sämling sieht echt komisch aus…

Eigene Mischung. Normale Garten Erde mit solchen weißen Dünger Steinen

Normale Garten Erde mit etwas Dünger

Ja ich denke ich bestelle ihn neu und lass ihm solange Zeit falls es nichts wird hau ich einen neuen rein

Und lass den Dünger bitte weg ! :smile:

Die Lampe ist ja richtig gut! Cree und Osram LEDs. Da solltest Du Dir bzw. ihr aber auch vernünftige Erde gönnen, @Suchtklinik (was fürn Name).

Wie tief hast Du den Samen gepflanzt? Wenn Du den zu tief setzt, braucht er dementsprechend lange bis an die Oberfläche. Das heißt die Keimblätter beginnen sich unterirdisch zu öffnen und sehen dann so gelb aus. Irgendwelche „Brocken“ wie Rinde etc. in der Erde machen es dem Samen auch schwer.
Letzte Möglichkeit, der Sämling ist vergammelt, weil zu nasse Erde. Feucht halten ist in dem Stadium schon okay. Aber nicht zu nass und wie schon geschrieben wurde, mal einen Tag vorsichtig antrocknen lassen, dann durchfeuchten.

Edit: Die Lampe kann viel dichter ran, als 80cm. Ich sag mal 30cm. Dannhälts Du die Hand über die Pflanze und wenns Dir nicht zu warm wird, ok.
Allerdings hab ich gerade gelesen von 30°C über der Pflanze.

Meine Jalapenos benötigen machmal 9-10 Tage, aber hatte NOCH NIE nen Cannabis Samen der 9 Tage zum Keimen brauchte. Da ist was krass komisch. Erde, Temperatur, Überwässerung etc?

Tippe mal auf Überwässerung, Wurzelfäule undunund. Sieht absolut nicht normal aus.

Ich sehe schon lange keinen Nutzen mehr mit „Vorkeimen“. Entweder ab in Endtopf (bei Autos), dann aber nur in der Mitte um den Sämling herum giessen, oder eben Anzuchttopf/Jiffy. Ich sehe echt keinen Vorteil mit Taschentuch oder Wasserglas Methode. Gute Samen (und hier auch meine billigen Bulksamen) keimen immer nach wenigen Tagen.

Und ja, absolut nicht „jeden Tag anfeuchten“, es sei denn die Erde wird wirklich trocken jeden Tag. (Unwahrscheinlich…) Anfeuchten, und dann BEDECKEN. (Ganz wichtig!), mit Folie oder nem durchsichtigen Plastikbecher. Abdeckhaube abnehmen sobald der Sämling raus ist und die Keimblätter entfaltet hat.

2 Like

Doch ich finde einen Vorteil gibt es @flexy123
Du siehst ob der Samen aufgeht oder Defekt ist… und das sieht man bereits nach 24 Stunden und nicht erst ne Woche später weil er sich im Topf nicht zeigt…
Mehr mach ich auch nicht…
Kein Plastikbecher keine Folie…
einfach wachsen lassen…

1 Like

@Suchtklinik Also ich selbst lege meinen Samen auch direkt in die Erde so ca. 1-1,5 cm tief und feuchte meine Erde richtig an. Danach gieße ich sie erst wieder nach 6-10 Tagen ein wenig.

Hoffe nicht das du den kleinen übergossen hast :confused: