Schlaflos ohne Cannabis

Hallo Zusammen,

Befinde mich zurzeit in einer canna-Pause …
Bekomme immer heftigste Einschlafprobleme, als Beispiel, gestern nicht einschlafen können … bis 6 Uhr wach gelegen -> aufgestanden, ganzen Tag müde gewesen, versehentlich aufm Nachmittag für ne Stunde eingeschlafen, um 19 Uhr ins bett gelegt … 20.30 wieder aufgestanden … nun gammel ich „hellwach“ wieder herum…

Das geht mir mittlerweile wieder richtig an die Substanz :rage: und macht mich fertig …

Baldrian Tee oder dragees in 10facher Menge haben auch nicht geholfen …
Will auch nicht zum Arzt mir irgendein einen Müll verschreiben lassen … wahrscheinlich würde der mich auch auslachen …

Hat jmd von euch das auch und Tipps für mich?

Bitte nicht sowas wie Schafe zählen :sweat:, bin echt angekratzt und Brauch echt nen verdammt guten Rat:(

Ausreichend Sport, guter Sex und viel Dinge mit denen man sich gerne beschäftigt und nicht rumgammelt, dass macht es nur schwerer und man fällt leicht in ein depressives Loch. Wozu zum Arzt? Einfach mal überlegen, was man schon immer mal machen wollte und versuchen umzusetzen.

1 „Gefällt mir“

Kenn ich, hab ich aber zum glück selber nicht mehr die Probleme weil ich Medizinische unterstützung zum Schlafen habe ^^
Auspower half mir da immer

Gut bin absolut unsportlich, bei 40 - 50 h Woche auch schwer zu managen… und ehrlich gesagt keine Option für mich…

wenn ich Zuhause bin, immer Wohnung putzen dann ist es auch schon 21 Uhr und ich versuche wieder krampfhaft einzuschlafen…
Am Wochenende weggehen usw. Klar mach ich auch … ist ja nicht so dass ich den ganzen Tag auf der Couch Rum sammle:(

Darf ich fragen in welcher Form?

Achso zum Thema auspowern und Müdigkeit…

Bin am Ende des Tages sogut wie immer K.O., gähne wie bekloppt…

Es fühlt sich in etwa so an:

Windows kann nicht herunter gefahren werden da noch Hintergrund Programme geöffnet sind …

Je mehr ich schreibe desto lächerlicher komme ich mir vor …

1 „Gefällt mir“

Fühlst du dich denn leer und denkst oft ans rauchen bzw. berauscht sein?
Wie lange rauchst du denn jetzt schon nicht mehr und vielleicht kannst du ja ein bisschen die Schlafenszeiten ändern. Also 9 Uhr klingt schon früh, außer du musst sehr zeitig morgens raus!

Ich Benutze Cannabis Medizinisch weil ich ne Bipolar Störung habe.
Bekomme von meinem Arzt schon seit jahren ein Medikament damit ich gut schlafen kann von welchen ich übrigens auch abhängig bin, ohne dem Medikament kann ich nicht schlafen …
Aber wenigsten ist das Medikament Legal und ich hab davon Unendlich viel… sonst wäre das echt Ätzend …

Aber wo ich das noch nicht hatte hab ich mich mit Sport ausgepowert bis ich schlafen konnte … ^^

2 „Gefällt mir“

Nee das eigentlich nicht …, wenn ich denn so 2h wach liege denke ich logischerweise wieder dran… dass ich schön pennen könnte wenn ich mir was geraucht hätte …
Jetzt seit ca. 4 Wochen

Ich konnte früher während einer Konsumpause auch nie schlafen.
Aber bei mir war das nie so Krass , das war nach dem aufhören vielleicht 2-3 Tage so dann konnt ich auch wieder ohne schlafen.

Ich glaub aber das ist jeder mensch anders, einer hat nen Härteren Entzug, ein anderer eben nicht.

Wenn ich aufhöre mit dem Konsum hab ich maximal 1-2 Tage Entzug danach ist es wie es früher auch ohne war

Du musst wieder anfangen zu Paffen. Nicht viel, ein guter Indica Joni vor dem Fernseher am Abend und evtl Hand anlegen fals kein Partner da ist und du schläfst wie ein Baby. :wink:

Ok. Nach 4 Wochen sollten eigentlich die größten Entzugserscheinungen dahin sein. Vielleicht setzt du dich mit dem Schlafen selbst sehr unter Druck?

1 „Gefällt mir“

Dafür muss mein Grow erstmal ein Erfolg werden…

Will nichts mehr von der Straße kaufen :((
Von dem letzten was ich hatte habe ich heftigste Kopfschmerzen bekommen … wer weiß was da drin war…

Als Teenie habe ich bis zu 14 Stunden am Tag schlafen können …
Dann in der Lehre hatte ich immer schon Probleme mit dem Einschlafen… erst hat es mit selbsteinredung geklappt … dann mit canna …

Wie gesagt, ich bin ja müde …

Und ja, sicherlich setze ich mich unter Druck ob ich will oder nicht

Kenn mir nicht vorstellen das es nur am Entzug liegt.
Canna Entzug ist nach 1-2 Wochen vorbei je nach dem wieviel man vorher Konsumiert hat.
Glaube es ist einfach ne Schlafstörung an sich.

Schonmal in Atemübungen eingelesen, Meditation usw.?

2 „Gefällt mir“

Meditation ist super
Aber dafür muss man am Ball bleiben den das dauert ne zeit bis man da drin ist

Hat bei selbsteinredung aufgehört, denke auch dass ich dafür tatsächlich nicht so der Typ bin… :frowning:

Mal so einen dämlichen Selbsttest gemacht…

Ne Studie in der Nähe dazu habe ich auch gefunden … macht sowas Sinn auszuprobieren?

Ach man es wäre wesentlich einfacher wenn ich wieder jemanden kennen würde von dem ich weiß dass das Gras ok ist …

1 „Gefällt mir“

Dieser Kanal hat mir schon öfters geholfen.

1 „Gefällt mir“

Kauf Dir Schlaftabletten. Du musst Dich an normales schlafen gewöhnen. Wenns nach 3 Tagen nicht besser ist, geh zum Arzt. Evtl. hilft Dir was anderes. Mirtazipin z.B. kann man auch gut von schlafen.

Also das sind ganz normale Entzugserscheinungen. Das habe ich auch immer wenn ich ne Pause machen.

Hier ist was ich mache nicht alles auf einmal aber nen mix daraus.

Ich trinke nie Alk. An den Abenden des „Entzugs“ betrinke ich mich fuer nen Dollar. Ne Kanne Bier reicht und ich bin breit wie nen Ochse.
Pimpern ist auch geil. Am besten mit nem Partner…lol
Ich hab das Abkicken auch immer geplant damit ich die ersten 2-3 Tage uebers Wochende damit beschaeftigt war. Dann kann man dann auch schon mal laenger aufbleiben.
Aber nach 3-4 Tage hat sich das sowieso erledigt. Keine Panik.

Vergiss den Baldrian mist… das ist fuer Grundschueler…
Auf keinen Fall brauchste irgendwelche Schlafpillen oder so nen Scheiss.

Du hast fuer Wochen gekifft, jetzt kneif die Arschbacken zusammen und in 3-4 ,5 Tagen haste ne geile neue Erfahrung.

1 „Gefällt mir“