Staunässe und wachstumsstopp / was würdet ihr tun?

Wie ihr seht hat sich immernochnicht wirklich was getan , auser bei der Critical minimal (obenLinks) (Die Pflanze sind schon bei über Tag 30) Und ich frage mich ob sie sich noch rehabilitieren können , (die Critical vlt mit sehr sehr viel Arbeit , und ob es das wert ist ist die Frage ) Meine Vermutung das es eine Staunässe gab hat sich bestätigt , daher hab ich sie in kleinere Töpfe umgetopft , (vor 3 Tagen ) und es trat bis jetzt noch kein Unterschied ein . Nur hab ich beim Umtopfen gesehen das nicht wirklich eine Wurzel ausgebildet war . Die Wurzel ging bei den skunks sehr weit in die Erde und wurde dann zu einem sehr sehr kleinen Klumpen , an dem ich kein wurzelgewächs erkennen konnte , bei der Critical hingegen kam der wurzelballen schon nach vlt 5 cm / also sehr weit oben . Man konnte aber auch kein Wurzel netzt sehen . Heist das die Wurzeln sind abgestorben ? Was würdet ihr jetzt tun ?

Lg

Sei gegrüßt,

eindeutig ein Bewässerungsproblem. Du gießt falsch.

Wie wässerst Du? Dünger?

Also zur Geschichte ,

Ich habe schon mehrfach gegrowt, und immer normal nach Bedarf gegossen , und immer nur 100- 300ml , dafür aber häufiger . Jedoch hab ich immer mehr davon gehört , wie wichtig es doch ist mit drain zu gießen , auch bei Bio , da die Erde nicht austrocknen darf , da sonst die Mikroorganismen absterben . Also hab ich munter drauf losgegossen ( in diesem grow ) bei viel zu großen Töpfen bei viel zu kleinen Pflanzen mit drain . Ich dachte dies sei ok , da die Oberfläche ja trotzdem trocken wird mit der Zeit ( ich weis total dumm und naiv ) . Naja und hab halt dann festgestellt das die Töpfe nie leichter werden , und die Nässe unten staut und die Pflanze nicht mehr wächst und langsam anfängt abzusterben . ( vermutlich erstickt , da kein Sauerstoff an die kleine Wurzel kam durch die extreme Nässe ) . Hab jetzt vor paar Tagen umgetopft . Und befürchte das die Wurzeln komplett tot sind , da ich keine Wurzeln am Ballen sehen konnte.

Gegossen wird jetzt erstmal garnicht mehr , und wenn , dann nur mit Gerolsteiner und saskia Wasser (PH 6,6 ). Und nicht mehr mit drain auser die Pflanze steht voll im Saft .

Jedoch bezog sich meine Frage eher darauf ob , die Pflanze selbst wenn alle Wurzeln vergammelt/tot / etc. sind sich noch rehabilitieren kann , da sich einfach garnichts mehr tut . Also killen ? Und neu anfangen ? Oder Hoffnung in die Pflanzen stecken ?

Zur Info die Pflanzen sind über 30 Tage alt .

1 Like

also ich giesse nur wenns mal die blätter hängen lassen, ich hab ihnen aber 2x den wurzelbooster von bio bizz gegönnt jehweils ban umtopfen, auf ph guck ich überhaupt nicht ,

so sieht die sache nun aus temp ca 22grad ohne abluf ohne afk und ohne ne woche net giessen^^
den rootbooster von bio kann ich empfehlen weiss aber net ob der das ausmacht
sind ca 7 wochen alt

2 Like

Hab ich auch schon überlegt ob der Root Dünger von Biobizz noch was rausreißen kann .

1 Like

raußreissen was i net owa am anfang glab i bringt der sicha wos^^

wenn pflanzen sprechen könnten ,würd ichs dir sagen ,aber verkehrt ears siche rnicht

1 Like

@all es gibt nix geileres wie ein gut gefühlte growbox^^

1 Like

Wenn du keinerlei Wachstum mehr fest stellen kannst und auch kein wurzelwerk vorfindest, dann dürfte die Dame so gut wie tot sein. Bevor du dir Root juice bestellst, geh morgen in nen DM und hol dir 100%es Bio Kokoswasser, das hat den selben Effekt.
15-50ml auf 1l Wasser. Wenn dann nichts mehr passieren sollte, sind sie definitiv tot.

2 Like

net bs 15 -50 ml is ne ansage
sag an wieviel er nehmen soll^
hau sie net weg bevor sie net alleine tilt machen

Ich würde die Pflanzen aus dem Topf nehmen und so mal die Wurzeln trocknen !
Dann, wenn die Wurzeln und die ganze Erde trocken ist, die Pflanze vorsichtig (!) in einen neuen Topf (mit frischer Erde!) umtopfen.

Hanf ist stärker als f*cking Unkraut - das packt das schon !! :wink::point_up:t3:

1 Like

Eigentlich auch meine Einstellung , aber langsam misstrauisch :grimacing:

Neue Erde und umgetopft wurde schon , aber ich werde vermutlich nochmal an der Wurzel schauen , ob ich den nassen Klumpen etwas lockern kann .


Hab mal geschaut was von der Wurzel noch so da war … sieht das tot aus ? Ich denke mal die anderen Pflanzen werden nicht viel anderster aussehen … :frowning:

Wie gesagt:

  • trockenlegen
  • frisch umtopfen
  • mit 1/3L des Topfvolumen gießen !

+1 mehr gibt es nicht zu schreiben.

Ist ja spannend! Voodoo oder belegbar?

Das ist sogar bekegbarer voodoo :wink:

2 Like

… auf die Gefahr hin, dasset etwas Offtopic wird … (evtl. verschieben!?) …

Ist Root juice ein „must have“ für jeden Growstart, egal welches Medium?
Kommt ja aus der Biobizz Reihe und wirbt u.a. mit „Aktiviert und stimuliert das mikroorganische Leben“ und auch „für alle Substrate und Medien geeignet“.

Das mikroorganische Leben habe ich bisher im Geiste marginalisiert, da ich mineralisch Dünge.

Trotzdem sinnvoll ???

Stell dir den root juice wie lachgas im Auto vor. Es hilft nochmal zusätzlich, ist aber kein Muss. Ich hab schon einige grows ohne gemacht und die Ergebnisse waren identisch.

Damit hat sich weiteres Nachfragen erübrigt! :wink:

Schankedön

1 Like