Stecklinge wurzeln nicht


#1

High liebe Growgemeinde! :smile:

Im Internet gibt es ja diverse Vorgehensweisen zur Stecklingsaufzucht, ich habe folgende angewandt:

  • Tomatensteckling mit desinfiziertem Cuttermesser über Nodie abgeschnitten
  • Direkt in ein Wasserglas gestellt
  • Unteres Ende nochmal schräg abgeschnitten
  • Stamm leicht beschädigt (äußere Haut, nur etwas, damit die Wurzelhormone besser “packen” können)
  • In Clonex-Gel eingetaucht
  • In Steinwollblöcke gesteckt und immer feucht gehalten

Standen bis eben in einem kleinen Gewächshaus auf der Fensterbank.
Habe jetzt 3 Wochen abgewartet, die Stecklinge machen etwas schlapp, sind aber noch grün usw., habe jetzt mal einen Steinwollblock vorsichtig außereinander gepflückt und bemerkt, dass der Steckling wirklich nicht einmal einen Wurzelansatz gebildet hat.

Was könnten Fehler sein?
Habt ihr schonmal versucht, einen Steckling im Wasser wurzeln zu lassen? (Probiere das jetzt auch einmal aus)

Habe mich schon tot-gelesen im Internet, ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Gruß Artruschnia :blush:


#2

Frage:
Wie siehts denn mit Temperatur, Licht und Luftfeuchtigkeit bei deinen Steckis aus ?
Das sind nämlich auch alles wesentliche Punkte die beachtet werden müssen :wink:

Greetz,

Mr. Haze Amaze


#3

Temperatur Ca 20 Grad Celsius, sehr hohe Luftfeuchtigkeit und indirektes Sonnenlicht.


#4

Dann würde ich pauschal jetzt erstmal auf Lichtmangel tippen. Deine Stecklinge brauchen schon auch genug Licht, um richtig wurzeln zu können. Allerdings solltest du direktes Sonnenlicht bzw. auch zu viel Hitze vermeiden, wenn du sie unter eine Lampe stellen willst.

Die 20°C sind schon gut und die Luftfeuchtigkeit sollte auch so hoch sein, da deine Stecklinge ja Wasser über die Luft bzw. die Blätter aufnehmen.

Aber das nach 3 Wochen noch Garnichts passiert ist, ist schon verwunderlich :confused:

Ich wünsche dir schon mal viel Erfolg für die Steckis :wink:

Greetz,

Mr. Haze Amaze


#5

Meine bubbelicuis steckis haben ganze 4 Wochen gebraucht als sie auf der Fensterbank in ihrem mini gewächshaus standen . War kurz davor sie in die Tonne zu treten .
Ä


#6

hallo ich nutze mal diesen therad ,da ich genau das selbe problem habe. zum fall, habe mal wieder 6 steckis geschnitten,zuerst sofort in wasser und eine nach dem anderen schräg angeschnitten, etwas geschabt,in clongel getaucht ,nochmals schräg angeschnitten und in feuchter kräuter/anzuchterde ph 5,8 ec 0,2 mit reichlich perlit und drenagematerial gepflanzt. die erde habe ich mit wurzelstim.versehen root juice /biobizz, leicht feucht und die steckis regelmässig damit besprüht.sorte- paintkiller von qrs, temp tag 24 nacht 20, lf mit vernebler konstant um die 70 %. beleuchtung 18/6 -36 watt leuchtstoffröhre kalt weiss.nr weiss ich jetzt nicht,is aber von einem namenhaften growshop. abstand jetzt plus minus 6 cm. vorher von 20 langsam abgesenkt. venti im intervall betrieb indirekte verwirbelung, zu/abluft 380qm3 an, box 60/60/160.
sie sehen eigentlich nicht schlecht aus, ok etwas schwach im blattwerk trauerweide würde es treffen aber nicht sterbend.
heute nach gut 2 wochen wollte ich umtopfen und habe mit erschrecken festgestellt- nischt nada nix kein ansatz von wurzelbildung.
nun meine spekulation,
da ich alles wirklich alles nach anleitung gemacht habe !
1.lf zu hoch, sie ziehen ihre nährstoffe übers blattwerk.
2. ich bin nicht fähig.
bei samen habe ich keinerlei probleme und top ergebnisse.
is ja nicht mein erster fehlschlag… habe in vorherigen versuchen mit steinwolle, mit quellblöcken schon probiert.
habe mit led probiert.
habe lf/temp rauf und runter, habe uff weiss nicht wieviel versuche schon hinter mir.
fotos möchte ich keine reinstellen,da ich diese nicht verschlüsseln kann und sicher ist sicher.bin auch nicht der i t gott lach-eher generation tel mit wählscheibe :slight_smile:
ich lass sie noch mal zwei wochen,ansonsten marschieren sie wieder in den biohimmel und für mich is das thema steckis dann für immer dadurch.
es sei denn, ich mache einen grundlegenden fehler den ich nicht erkenne ,ihr aber als aussenstehende seht. die geschichte mit dem baum im wald nicht sehen…
bin mal gespannt was ihr mir so ratet…
einen schönen restsonntag lg


#7

Ahh tina, ja das kann ich Dir nur nachfühlen…Stecklinge ziehen ist bei mir auch noch eher ein Glücksspiel :joy:
Wenn ich aber auf eine deiner Alternativen tippen müsste, würde ich #1 wählen haha
vielleicht ein bissl gar arg viel, die Luftfeuchtigkeit, ja

Und den Venti würd ich auch ausschalten probieren, ich stell mir grad so einen Miniwurzelansatz vor, der graaad beim austreiben ist, wenn dann der Venti die Pflanze verbiegt und der Ansatz durch die Reibung mit der umgebenden Erde zerstört wird… (Ja ich habe auch schon ursachenforschung betrieben, haha, da kommt ma allmählich auf die unwahrscheinlichsten Dinge!)


#8

hallo calliandra, der venti pustet so,dass sich nichts verbiegt ,er regt noch nicht mal ein blatt. aber gut, ich mache ihn aus… vllt ist ein " stillleben" gefordert :slight_smile:
und zur lf- die hab ich in vorherigen versuchen schon höher (± 90) und auch niedriger (+ - 50) gehalten.
ich werde den vernebler reduzieren- was meinst du auf wieviel% lf? oder aus?
habe vergessen zu erwähnen das ich die methode mit minigewächshaus auch schon durch habe.nur so am rande mal erwähnt.
es ist deprimierend…


#9

60% ist für mich eigentlich generell bei Pflanzen das gefühlsmässige Maximum. Viel Glück Dir!


#10

hallo, kurzes feedbag…
6 steckis waren am start und es passierte nichts.
nach kurzem brainstorming habe ich es so gemacht wie vorgeschlagen und siehe da… es tat sich was!
ich habe lf auf exakt 60% gestellt,venti aus,lampe etwas höher…
eine ist gestorben, zwei sind etwas na sagen wir mal schwächlich und die drei anderen sind top.
da ich auch etwas lieblos mit ihnen umgegangen bin,weil gefrustet und enttäüscht von meinem unvermögen- meine maximale kümmerzeit pro tag betru max 2 minuten. bin ich umso erstaunter. ich habe sie gestern umgetopft in 1liter pötte, endtopf ist 14l also noch zwei mal…7 und dann 14. diese werde ich jetzt noch durchziehen samt mutti und ab dann nur noch samen…

also- ein dickes dankeschön an die ratgebende :slight_smile:
ohne deine aufmunternden worte und tips wären sie alle im biohimmel.
so ein forum is doch schon klasse.
schönen tag euch


#11

Ja, zsammen denken macht auch Spass, umso mehr wenn dabei was schönes rauskommt! :smiley: