Stecklingszucht Tipps und Tricks (Suche)


#1

Da mein 3. Grow vor der Tür steht und ein SOG mit 15 Pflanzen auf 0,5m2 geplant ist, versuche ich mich, bisher erfolglos, an der Stecklingszucht.

Fragen: Welches Substrat verwendet ihr, auf welche Werte stellt ihr EC und pH ein?Ich finde Angaben von EC 0 - 1,4, pH 4 - 6 im Netz.
Falls ihr Dünger oder Wurzelaktivator nutzt, welche, min. oder organisch?

Ich bin so vorgegangen:

  • Mutter: DP Critical Orange Punch, 3 Monate alt, ungedüngt.
  • Triebe mit Skalpell abgetrennt, in Wasser gestellt, dann mit 45°Schnitt gekürzt, und auf 1cm die “Rinde” etwas abgeschabt. Mit Green Buzz “Fast Star Gel” benetzt. Blätter gekürzt.
  • In Torfquelltöpfe gesteckt, die in Perlit stehen.
  • Befeuchtung: 1/1 Saskia/AquaDest, pH6, EC geschätzt 0,2. Keine Düngung. Haube mit Öffnungen. Lüften.
  • Boden- Heizung ist der Treiber mit einer Eisenplatte.
  • Temp 22-25°C außer in der Dunkelphase.
  • Beleuchtung 5000k QB auf 5-10 Watt.

Ergebnis nach ~14 Tagen: 2cm über der Schnittstelle hatte sich Stengel dunkel verfärbt (kein Schimmel oder Fäulnis [Anthozyane?] und es gab ein paar 1mm Wurzelansätze.
Daraufhin habe ich die Stecklinge gekürzt, mehr Blattmasse entfernt und neu eingesetzt.
Nach 3 Wochen sehen die Stecklinge immer noch frisch aus, es sind aber keine Wurzeln zu sehen.
Für den nächsten Versuch nehme ich Tontöpfe mit Kokos in Perlit.


#2

Ich hatte dir ja mein Vorgehen schonmal gesagt… Jiffys oder Kokosquelltöpfe, aber auch ganz gute Erfahrungen mit Bechern und Perlit/Seramis. Als Wurzelaktivator Weidenwasser oder jetzt wo’s wieder aufm Markt ist, Clonex. Und ich schneid sie immer spitzer als 45° an, einfach weil ich den Winkel so vom veredeln drauf hab, ob das was bringt oder nicht, kann ich dir nicht sagen.

Vermutlich hast du da einfach nen Strain oder ne Pflanze die scheiße wurzelt… denk nicht dass du n Fehler machst.

Was du noch machen könntest, wär sie 24std zu beleuchten.


#3

nicht zu empfehlen, 18/6 ist die wahl, cannabis wurzelt nachts!!


#4

Ja, aber hatten wir auch über pH und EC gesprochen?
Mein Setup finde ich grundsätzlich ganz gut, gut die Treiberheizung ist nicht optimal, weil nich konstant.


#5

Das ist im Normalfall richtig. Aber das Stecklingsdasein ist meiner Ansicht nach eh n abnormaler Zustand und da herrschen die normalen Regeln nur noch bedingt vor. Ich hab’s jedenfalls so schon geschafft hartnäckig wurzeln wollende dann doch zu animieren.

Nein, das nicht. Da bin ich ja der falsche Ansprechpartner


#6

Weil du organisch bewurzelst!?
Zum Clonex: So weit ich sehe, ist das ein Gel, wie mein Green Buzz, also nicht geeignet um es dem Wasser mit dem ich das Perlit und die Töpfchen befeuchte, zuzusetzen. Meine Überlegung: mineral. Grow Dünger bis EC 0,8 zugeben, oder Neudorff Wurzel Aktivator oder BioBizz Root Juice, letzteres aber organisch.


#7

Weil ich mir über PH und EC generell wenig, bis gar keine Gedanken mache.
Der PH dürft ja erst ne Rolle spielen wenn sie Wurzeln haben und der EC Wert nur insoweit das der Salzgehalt nicht höher ist als in den Stecklingen und sie austrocknen würden. Was ja eigtl eh nicht gegeben sein sollte da man Stecklingen keine Nährstoffe zur Verfügung stellt.

Der Root Juice unterstützt meines Wissens nach nur schon bestehendes Wurzelwachstum.


#8

Ja, ist ein Gel. Ich hab’s aber auch schon in Wasser gelöst.
Das Green Buzz ist organisch und Clonex ist synthetische Indol 3 Buttersäure.


#9

Hi @Vigo,
bei mir läuft momentan der 3.Grow mit Northern Light (NL) und Lemon Skunk (LS; beide 1000 Seeds). Habe mir da auch das erste mal Steckis geschnitten für Muttis. Insgesamt 12 Stück wovon einer nicht gewurzelt hat…

Als Substrat habe ich Steinwolle und den Wurzelaktivator habe ich von Cutting Edge Organics genommen.

Die Nährlösung habe ich mit 4ml CANNA Rhizotonic pro Liter Wasser gemischt und dann den ph-Wert auf 5,8-6,3 reguliert. Am/für den EC (0,320 mS/cm hat bei uns das Leitungswasser) habe ich gar nichts gemacht.

Blätter habe ich nur die größeren beschnitten und jeden zweiten Tag habe ich sie noch mit Monsterclon besprüht.

Temperatur max. 24°C min. 21°C, beleuchtet habe ich mit einem Hans Panel 100W, auf ca. 75% im Veggiemodus gedimmt.
Alles andere so wie du es beschrieben hast.

Nach 9 Tagen haben dann die ersten NL - Steckis gewurzelt und nach 11 Tagen die ersten LS - Steckis.

Edit
Was mir gerade noch eingefallen ist,
ich habe die Steckis gerade geschnitten, also ohne den 45° Schnitt…


#10

High @Botwin, vielen Dank für deine Beschreibung!
Rhizonotic und Monsterclon stehen auf der Einkaufsliste. Steinwolle mag ich einfach nicht.

@all Ich hab es so gelöst: Befeuchtung LW/AquaDest 1:1. PH korrigiert <6. EC ~03. etwas Kokos (Trichoderma und Puffer). Plus Etwas Vermiculit für die Optik. Das ganze brütet jetzt auf der Heizung.

Was ich verschwiegen hatte: die erste Stecklingsproduktion hatte unter GLR 12/5,5/1/5,5 eine prächtige Blüte entwickelt. Es ist also viel Kraft in die Blüte geflossen. Außerdem hatte ich die Stecklinge wegen der Höhe teilweise durchgesteckt. Die Schnittstelle hat also möglicherweise im Wasser gestanden und keinen Sauerstoff bekommen.

Schwierig finde ich, das man erst sieht ob es erfolgreich ist, wenn die Wurzeln aus dem Substrat rauskucken.


#11

Vllt wär ja ein Aeroclone System was… Die kann man auch recht günstig selber bauen. Gibt’s die ein oder andere Anleitung zu.


#12

Ich versuchs mal mit dem Setup. Sollte klappen.

Interessant für DIY. 35€.+Heizung.


#13

Nummer 1 lebt!