Wachstum kommt zum erliegen

Hey liebe grow Gemeinde,
Ich hab grade meinen ersten grow durch und bin auch echt zufrieden. Und weil ich jetzt Blut geleckt habe und wirklich spass daran habe meine Pflanzen wachsen zu lassen, hab ich auch gleich den nächsten grow angeschmissen.

Gekeimt sind 1 gorilla blue, 1 gorilla glue, 1 rich candy(cbd), 1 white widow.

Da ich nur ein Zelt habe und mein Zeitplan sich leider mit meiner ersten White widow überschnitten hat, mussten die vier die ersten fünf Tage bei 12/12 mit ins Zelt. Als die ersten Wurzeln aus den jiffys schauten sind sie in 3 Liter Töpfe Anzuchterde von composana gewandert. Das war auch ca der Zeitpunkt als der Lichtzyklus auf 18/6 gestellt wurde. Allerdings habe ich wohl meine mars ts1000 zu tief gehängt und alles zusammen muss einen ziemlichen Schock hinterlassen haben. Die beiden Gorillas haben Verbrennungen, die zweiten nodien wachsen langsam und recht unschön und die White widow hat noch gar nichts richtig weiter gemacht. Nur die rich candy zeigt sich unbeeindruckt.
Ich würde den kleinen jetzt einfach Zeit geben sich zu erholen, aber ich schreibe hier natürlich auch um eure Ratschläge zu hören.

die rich candy sieht gut aus
das ist die gorilla blue gorilla glue
und zum Schluss die widow

2 „Gefällt mir“

Hi :slight_smile:

Also ich würde mal abwarten und gucken was passiert. Die werden sich bestimmt erholen.

Ich sehe du gießt nur um die Pflanzen herum? Das ist falsch, es muss der ganze Topf gegossen werden. Hier im Forum gibts nen Anfängerguide, da mal das Kapitel gießen durchlesen :slight_smile:

Viel Erfolg

1 „Gefällt mir“

Ne ne, ich giesse schon den ganzen Topf. Das ist jetzt nur schon getrocknet. Morgen muss wieder Gewässert werden.

Mahlzeit,
ich hatte auch den Eindruck wie @Wannabe, das ungleichmäßig gegossen wurde. Falls es gleichmäßig war, ist es ja komisch, dass außen schon vertrocknet und innen noch feucht/nass ist. Von wann sind denn die Bilder?

…wenn die nämlich heute morgen noch so feucht waren wie auf den Bildern, kannst du morgen irgendwas anderes machen, aber wässern musst du nicht. :wink:

Kennst du das Gießtutorial im Anfängerguide, welches dir empfohlen wurde?

3 „Gefällt mir“

Ich bin zwar noch Anfänger, aber ganz unerfahren bin ich nicht mehr da meine white widow ziemlich gut gewachsen ist. Allerdings werde ich jetzt gewissenhafter giessen und aufpassen das alles feucht ist.

1 „Gefällt mir“

Stress bedeutet ja auch immer Kraftverbrauch. Insofern wäre es nicht schlecht, auch ein wenig Kraft wieder anzubieten. Kann sein, dass die Pflanze unterirdisch nach eben dieser „Kraft“ Ausschau hält - mit den wachsenden Wurzeln. Wenn Du Angst vor Verbrennungen hast, dann dünge die Erde außen herum, sodass der Dünger mit dem Gießwasser nach innen wandert.

Was nutzt Du für Dünger?

Und kannst ruhig die Erde feucht halten :wink:

1 „Gefällt mir“

Bei meinem ersten grow hab ich den Fehler gemacht und sie nach dem umtopfen zu nass gehalten, deswegen bin ich deswegen vorsichtiger. Noch Dünge Ich nicht, denn eigentlich sollte die Erde einen ganz guten Vorrat haben, aber wenn es dann losgeht Dünge ich mit biobizz

Kann auch an den jiffys liegen, gibt oft Probleme damit, dass die Wurzeln nicht durch kommen

Bei mir kamen durch alle jiffys schöne lange Wurzeln. Danach hab ja auch umgetopft

2 „Gefällt mir“

für starkzerrende pflanzen ein Fiasko… der Jiffy hat ca. die 3-fache menge an Nährstoffen wie deine anzuchterde… hanf mag es lieber andersrum… medium steigt im nährstoffangebot… bei dir ist es fallend… für die vegi brauchst du ein medium welches nährstoffe schnell aufbereiten kann… 3l anzuchterde dann im endtopf zu haben wird kontraproduktiv werden… weil du ja mit bio düngen willst… setzt aber ein starkes aktives medium voraus…

Das sind nicht die endtopfe. Beim nächsten Mal umtopfen sollen sie in 20l allmix von biobizz.
Soll ich jetzt schon mit düngen anfangen?

1 „Gefällt mir“

Lese nochmal genau…

Nur weil du in allmix umtopfst… verschwinden doch die 3l anzuchterde nicht… die hast du dann immer noch in deinem endtopf… verstehst…

Und wer soll den dünger aufbereiten? Das macht das bodenleben… da brauchst aber die harten kerle… nicht die weicheier die in der anzuchterde gemütlich rumlungern…

Also versuche ich die kleinen jetzt vorsichtig aus der Anzuchterde zu holen bevor sie sich festgekrallt haben und fülle die 3l Schuhe mit allmix?

Fang an mit dem Düngeschema. Vorsichtig und dann schaust Du, wie die Pflänzchen das annehmen.

Nutze Biodünger. Wurmtee oder so, dann hast Du auch Dein Bodenleben mit aktiviert. Zur Not geht auch eine Zucker-Hefe-Lösung.

Wenn Du umsetzen möchest, dann gleich in größere Töpfe mit Deiner guten Erde. Vorsichtig halt. Aber trotzdem mit dem Düngeschema beginnen.

1 „Gefällt mir“

So würde ich vorgehen…

misch ihn 50-50 mit der anzuchterde… durchfeuchten überschüssiges wasser herausdrücken… di strucktur muss danach wieder schön fluffig luftig werden… schau dass die erde mit ca. 23°C schön warm ist… und dann ganz sacthte den jiffy heruaasholen aus der alten erde… vermutlich dürfte der drecknass und schwer sein? falls ja den jiffy in etwas küchenpapier einwickeln damit dieses die gestaute nässe wegnimmt… unter keinen umständen den jiffy dabei zusammendrücken oder pressen… die gefahr dass die wurzel bricht ist immens…
den jiffy sachte in das neue medium eingraben… nur ganz leicht andrücken… rLft auf um die 65% anheben… in ruhe lassen und beobachten

#Nässe #Wurzelfäule

Das Problem ist ja, dass die Wurzeln keine Luft mehr bekommen. Das kann man verhindern, indem man atmungsaktive Töpfe nimmt - Ton ist der Klassiker. Gibt aber auch Stoff oder Airpods, das sind praktisch Töpfe mit seitlichen Löchern.

Wenn Du so willst, schneide ich Plastiktöpfe häufig einfach an den Seiten senkrecht mit dem Messer auf, sodass Schlitze entstehen. Das funktioniert sowohl als Ablauf als auch als zusätzlicher Luftkanal.

1 „Gefällt mir“

Du willst ernsthaft ein geschwächte pflanze mit schwachen wurzeln in noch grössere töpfe stecken… konfus

Um die Wurzeln nicht weiter anzugreifen, ja. Würde ich so machen.

Aber da es keine Autoflowers sind, sollte das alles zu verkraften sein - kostet halt nur Strom…

Okay, also meine checkliste sieht dann so aus:
Ich werde Löcher in die Töpfe schneiden, entferne die Pflanzen vorsichtig, trockne den jiffy (wenn er nicht sowieso von alleine abfällt), mische die Anzuchterde mit allmix sodass eine lockere Mischung dabei rauskommt und giesse das ganze kräftig

1 „Gefällt mir“

Dann bleibt ja nur noch viel Erfolg zu wünschen!