Zinkmangel / Überdüngung / keins von beidem?

Problembeschreibung :

Ich bin mir nicht sicher, was genau der guten Dame fehlt. Ich schwanke zwischen Zinkmangel oder Überdüngung… aber sicher bin ich mir nicht.

Betroffen sind wenige, größeren Blätter im oberen Drittel


Grow-Angaben:

Stadium: BT 35

Location: Indoor 80x180

Growmedium: Hydro - DWC
PH wird mit Kontrollgerät automatisch angehoben mit PH+, wenn der Wert unter 5.5 sinkt und steigt dabei auf 5.8 - 6

Wasserwechsel alle 14 Tage

Dünger: Greenhouse Feeding Short + Booster

Bewässerung: EC-Wert bei 1,8 - Leitungswasser: 0,7

Strain: Mazar - Dutch Passion - Indica

Beleuchtung: OPTIC LED optic 2 (3000k + 5000k) - 200W
Abstand zur Pflanze 40 cm

Belüftung: Umluftventilator + 100 m3/h Ventilator

Temperatur: Tag 24 - 25°C Nacht: 20 - 21°C
Wassertemperatur: 21-22°C

Luftfeuchtigkeit: 45-55%

Temperatur in der Kultur (Tag/Nacht)?

1 „Gefällt mir“

Tag: 24-25°C, Nachts 20 - 21°C

Wassertemperatur 21 - 22 °C

1 „Gefällt mir“

Greenhouse Feeding gibt es auch für DWC? Das ist aber anorganisch, oder?

Dein wievielter Grow ist das jetzt?

1 „Gefällt mir“

Das stimmt! ist ein mineralischer Dünger -biologisch ist in DWC leider schwierig :smiley: .

Benutze ich schon seit einigen Grows (so an die 3), wobei immer ab der 5. Woche ähnliche Probleme auftreten

1 „Gefällt mir“

Hast Du mal die Mineralliste von dem Feeding und dem Wasser da?

Hältst Du Dich ans Schema oder wie gehst Du genau vor? Schüttest Du nur Nährlösung drauf oder tauscht Du diese? (Wäscht die die Behälter aus?)

Wenn du das jedesmal in der selben Zeit kommt , dann tippe ich auf düngenotstand.wenn es was anders wäre wären die Symptome am Blatt gleich.
Ich denke da fehlt was!

2 „Gefällt mir“

das habe ich mir auch so gedacht. Aber ich komme leider noch nicht drauf. Ich hoffe mit Schwarmwissen wird das was!

Aufgrund des Auftretens im oberen Drittel, müsste es ein statischer Nährstoff sein

Feeding Short: (NPK: 16/6/26)

Total Nitrogen [N] 16%
11% Nitrate Nitrogen
5% Ammoniacal Nitrogen
Soluble Phosphorus Pentoxide [P 2 O 5] 6%
Soluble Potash Oxide [K 2 O] 26%
Soluble Magnesium Oxide [Mg] 3.3%
Soluble Boron [B] 0.01%
Soluble Copper (as chelate from EDTA) [Cu] 0.04%
Soluble Iron (as chelate from EDTA) [Fe] 0.1%
Soluble Manganese (as chelate from EDTA) [Mn] 0.05%
Soluble Molybdenum [Mo] 0.01%
Soluble Zinc (as chelate from EDTA) [Zn] 0.01%

Boost (NPK: 0/30/27)

Water Soluble Phosphorus Pentoxide [P 2 O 5] 30%
Water Soluble Potassium Oxide [K 2 O] 27%
Water Soluble Magnesium Oxide [Mg] 8.2%
Water Soluble Boron [B] 0.03%
Water Soluble Copper (as chelate from EDTA) [Cu] 0.002%
Water Soluble Iron (as chelate from EDTA) [Fe] 0.12%
Water Soluble Manganese (as chelate from EDTA) [Mn] 0.05%
Water Soluble Molybdenum [Mo] 0.005%
Soluble Zinc (as chelate from EDTA) [Zn] 0.01%

Boost wird bis dato nur sehr wenig zugegeben, steigt aber mit der Blütewoche

Alle 14 Tage wird das Wasser komplett erneuert und zuvor mit frischem Leitungswasser ausgespült. zwischen diesen 14 Tagen wird die Düngerlösung immer zugegeben, je nach Wasserstand.

Welche Werte sind denn besonders relevant bei der Wasseranalyse? dann filtere ich die in Profimanier heraus

1 „Gefällt mir“
  1. Woche heißt die Blüte steht an. Hat sich der Mangel in der späteren Blüte wieder verzogen? (spekuliere gerade auf PK-Mangel im Anfang der Blüte)
1 „Gefällt mir“

leider nein, wurde immer moderat schlimmer…

Habe in diesem Run sogar den EC-Wert weiter angehoben, was vom gefühlt her den Prozess definitiv langsamer kommen lässt als in den beiden Durchläufen davor

könnte einfach den EC Wert bis 2.2 heben, denke das sollte noch im Rahmen sein, ohne Überdüngungsschmerzen

1 „Gefällt mir“

Er schreibt oben BT35 das ist nicht in der Vegi.das wäre
5. Woche in der Blüte.
Deshalb sage ich da fehlt was ? Pk?.

1 „Gefällt mir“

Aber P und K sind doch mobile Nährstoffe, weshalb der Mangel eher im unteren Bereich zuerst auftauchen sollte (sofern der den Lektüren zu trauen ist), auch Beispielbilder passen nicht überein, aber wenn eins von beiden, dann K

2 „Gefällt mir“

Normalerweise sind die Dünger so ausgestattet, dass kein Mangel entstehen dürfte. Teilweise sind die Düngeschema zu stark.
Ich dünge auch nach Schema, aber leichte Düngung, das passt.
Hast du mal nach kleinen Tierchen geschaut???

Kannste mal ein Bild von dem Mädel schicken ?

1 „Gefällt mir“

Eventuell liegt es auch an zu starkem Licht. Wenn die Pflanze unten rum eigentlich fit ist und nur das obere Drittel betroffen ist…

Zu starkes Licht führt zu mehr Verdunstung über die Blätter, mehr Verdunstung über die Blätter heist mehr düngerhaltiges Wasser wird hoch gesaugt und irgendwann machen die Blätter das nicht mehr mit.

Versuch das eventuell vorher aus zu schließen bevor du noch mehr Dünger reinkippst :wink:

4 „Gefällt mir“

Interessante Überlegung

Es Betrifft nur die größeren „Sonnensegel“ in dem Bereich. Kleinere um die Blüte sind nicht betroffen.

Hatte davor aber auch eine andere Lampe hängen, die etwas weniger Watt auf dem Tacho gebracht hat (180w auch LED), da verlief es ähnlich

1 „Gefällt mir“

sind jetzt in der Beschreibung ergänzt :slight_smile:

Was ist das für ein Gerät?

1 „Gefällt mir“

Das ist ein PH-Controller von Milwaukee:

Der PH-Wert wird aber zusätzlich mit einem Bluelab Combometer getestet. Und die Geräte werden alle 2 Wochen kalibriert.

Genau ! Super das wollte ich wissen.
Das kann’s dann auch nich sein!

1 „Gefällt mir“