1. Indoor Grow 250W MH/NDL

white-widow
royal-gorilla
special-kush-1

#1

Hey leute,

dies ist mein erster Grow und ich habe mir gedacht, dass ich auch einen Beitrag in diesem Forum leisten möchte. Ich bin offen für Ratschläge und freue mich über jeden Leser :slight_smile:

So, nun ans Eingemachte…

Habe angefangen mit 3 royal gorillas und einer special kush 1.
Eine von den gorillas kam extrem komisch und verkrüppelt ans Tageslicht. Anschließend ist sie verstorben. Die andere hab ich leider ermordet indem ich sie ertränkt habe. (Und ich dachte noch überwässern passiert mir eh nicht, war ja klar :smiley: )

Anschließend habe ich sie dann durch 2 mal white widow ersetzt.
Alle sind von RQS.

Ich habe eine Hydroshoot 80x80x180. Ich habe den Biobizz lightmix gewählt von anfang bis ende.
Ich gieße bisher ausschließlich mit Leitungswasser gemischt mit destiliertem mit einem PH von 6.5 und einem EC von 0.5.

Meine Kleinen stehen aktuell in 3.6L Töpfen (außer eine die steht in einem 0.5L Plastikbecher als kleiner Test für mich).

Die SKush1 und die RGorilla sind aktuell bei VT11.
Die WW bei VT 2

Ich hoffe ihr habt Spaß an meinem Grow und vielleicht ja auch ein paar Tipps für mich. (Lerne sehr gern dazu)

Vielen Dank für eure Zeit !


#2

Sieht solide aus. Was ist mit Dünger?
In der Zukunft kannst du dir auch mal Stofftöpfe anschauen oder AirPods.
Je nachdem wie lange du die kleine im Plastikbecher lässt, kannst du unten paar Löcher reinmachen.


#3

Dünger habe ich mineralischen. Canna terra flores und vega.

Ja das hatte ich eh vor mit den airpods. Die töpfe haben jeweils an jeder ecke ein loch und unten drunter nochmal 2.
Soll ich da noch mehr rein machen?


#4

Der Lightmix hat für 2-4 Wochen genug Dünger gespeichert, kommt auch immer auf die Pflanze selbst an da jede unterschiedlich viel Nährstoffe braucht. (als Information)

Das mit den Löchern bezog sich nur auf den kleinen Becher, bei den Töpfen kann man sowas machen. Ich halte es für unnötig dort extra Löcher reinzumachen wenn du schon mit dem Gedanken spielst zu Stofftöpfen oder AirPods zu wechseln. :innocent:


#5

Bitte keinen mineralischen dünger in bio erde !


#6

Oh, mein fehler. Das habe ich falsch verstanden…
Den becher habe ich von vorne herein schon mit 4 löchern bestückt. Bin gespannt wie die sich macht, da mir ein paar sagteb, dass es besser ist mehr als einmal umzutopfen.

Danke für die Tipps :slight_smile:


#7

Das habe ich auch schon gelesen, dass dadurch die mikroorganismen sterben…
Aber leider als es schon zu spät war. Deshalb versuche ich sehr spät anzufangen zu düngen…


#8

Genau dass meinte ich. ich glaube wir haben uns schon in einem anderen thread getroffen😂.


#9

Was ich dir noch ans Herz legen kann und wodurch man sehr viel mit dem growen lernt sind die Videos von Green Germany. Vorallem die Gärtner Folgen (mittlerweile gecuttet zu Filmen) sind sehr hilfreich! Die Gärtner dort haben auch richtig Ahnung (2-8 Jahre) leider etwas unstrukturiert aber höchst informativ!

Ich finde das auch deutlich besser weil (ich) damit auch die “Angst” verliert habe bzw. durch die Videos es einfach realitätsnäher ist als ein geschriebener Text.


#10

Was sind denn die Folgen wenn ich mit dem dünger auf bio erde dünge ? Habe dazu nicht so viel gefunden bisher…

Von dem hab ich sogar schonmal eins geguckt. Werde mir direkt mal ein paar mehr anschauen. Danke !


#11

Also die Erklärung wäre das dieser mineralische Dünger die wichtigen Mikroorganismen in der Erde abtötet, inwiefern das stimmt weiß ich leider nicht. Ich finde dazu auch nichts. Achso und hier kannst du auch etwas nachlesen.
Den hab ich auch von einem anderem User bekommen : p


#12

Die pflanzen sterben dadurch aber nicht oder ähnliches ?
Finde dazu echt nichts konkretes…


#13

Dass ist das Bio video von green germany :+1:schön passend zu bio biz.https://youtu.be/KMEpLjfdTE0


#14

Gerade gefunden
Erde und mineralisch düngen

Es ist zwar nicht unbedingt gesagt, dass eine ausschließliche mineralische Düngung zu einem Verlust der Bodenfruchtbarkeit führen muss. Allerdings muss beachtet werden, dass bei dauerhafter Anwendung solcher Dünger auch ein kontinuierlicher Nachschub an Nährstoffen erfolgen muss. Kunstdünger sind nämlich nicht bzw. nur unerheblich in der Lage, die Bodenstruktur bzw. die Bodenqualität zu verbessern. Ebenso sind sie nicht imstande sich am Humusaufbau zu beteiligen.


#15

Danke vielmals !
20zeichen


#16

Ich habe 2 Grows erfolgreich so durch…
Also Light Mix mit Canna Dünger…
Keine Sorge das klappt ganz gut…


#17

Klappen tut mineralischer Dünger sowohl in mineralisch als auch organisch vorgedüngter Erde, als auch auf Cocos. So gesehen ist das egal. Nur auf der gleichen Erde dann den nächsten Grow organisch düngen klappt dann wahrscheinlich nicht mehr wenn die Mikroorganismen den Mineraldünger nicht überlebt haben. Mann kann die Erde aber theoretisch wieder mit Wurmhumus und BioBizz Pre-mix wieder aufbereiten und wäre dann auch wieder für einen organischen Grow nutzbar.

Das scheint einfach ein etwas unlogischer Vorgang zu sein wenn man organische Erde mineralisch düngt, so als ob du deinen Eintopf auf den Holzkohlegrill stellst statt auf den Herd. Klappt trotzdem.


#18

Coole Sache… wieder ein Pluspunkt für die Organische Variante


#19

Werde beim 2. Grow definitiv bio düngen!


#20

Ich ging mit der Überlegung dass der Topf ehh keine Nährstoffe hat und diese durch Dünger hinzugefügt werden, so teste ich mich mit coco und dünge mineralisch um ein schnelleres Bild davon zu erhalten.
Maybe im wrong…
Kaufte auch so ein trio pack von Flora , durch einen Besuch im Shop, stellten wir fest dass ich 4 Wochen ohne Stickstoff düngte.
Jetzt haben sie auch sattes Grün.