#1 SYOAH, 2 x Gorilla Auto, 1 x Northern Lights, LED

Setup:

Location: Indoor 60x60x160 Growbox XS

Beleuchtung: Greenception GC4

Belüftung: SOLER & PALAU 5211360400 TD-350-125 Silent Halbradial- Rohrventilator- schallgedämmt

Garden Highpro Clip-Ventilator Ø15cm, 5 Watt

Aktivkohlefilter Prima Klima Eco Line, 160-1300m³/h, für 100-250mm Rohr

Growmedium: BioBizz light 80% BioBizz Allmix 20% in 11 Liter Gronest

Dünger: BioBizz Starter Indoor, Leitungswasser mit ~ pH von 6.5 frisch

Seeds: RQS 2 × Royal Gorilla Auto
1 x Northern Light Auto,
1 x unbekannte Photo regular als Versuchskaninchen :laughing: (aus irgendeinem Gras mal als Nüsschen rausgeplumpst)

Hallo miteinander!

Nach langen Jahren probiere ich mich mal wieder in der Selbstversorgung nachdem ich Mitte der 90er einen Outdoorgrow im Garten meiner Eltern völlig in den Sand gesetzt habe :grin:

Dieses Mal muss es wesentlich unauffälliger ablaufen, da der genutzte Raum an meinen Arbeitsbereich mit mitunter lebhaften Publikumsverkehr grenzt - aber, no Risk no Fun. Hatte primär einen regulären Rohrventilator bestellt, gestern angeschlossen - geht gar nicht! 56dB ist quasi Dauer-Haare-föhnen im Nebenzimmer.

Was habe ich bis jetzt gemacht?

  1. Nüsschen mit Zewa Methode im Heizungskeller vorgekeimt. 3/3 sind geploppt.
  2. Eingesetzt in 11 Liter Gronest Pötte, die ich Tags zuvor befüllt und angegossen habe.
  3. Einen Tag im Heizungskeller stehen lassen, ganz sacht mit Frischhaltefolie abgedeckt.
  4. An VT 1 -gestern- ins Zelt zum Versuchskaninchen (ich nenne es Bonnie). 20/4 Beleuchtung seitdem mit Modul 1 (=Grow) Abstand roundabout 30cm, alle Pötte prophylaktisch mit Gelbtafeln versehen.

Bonnie gibts schon ein paar Wochen und es hat bis jetzt ALLES klaglos über sich ergehen lassen, inklusive zu kleinem Topf, zu hohe RLF, dem ersten Topping etc😆

Ich freue mich, hier vom geballten Fachwissen profitieren zu können und hoffe, dieser Growreport hilft anderen ebenfalls - und wenn man nur sieht was man NICHT machen sollte :joy:

7 Like

Moinsen -
… das schaue ich mir doch gerne an!
Bin selbst gerade mit 4 Autos (zwei Strains) gestartet (Keimung) und kann so schön im Parallelflug deinen Grow „mitlesen“. Gespannt bin ich auf deine NL, da werden Erinnerungen an die wilden 80er wach.

Wünsche dir viel Erfolg & happy gardening :seedling: :man_farmer:t2:

(Edit: Deinen Report-Titel Fiat Lux müsstest mir beizeiten nochmal erklären :wink: )

2 Like

Danke dir @Ruhr-Pot!
Fiat Lux = Es werde Licht…hat bissi was von Harry Potter :laughing: (hab mich noch geärgert nicht HermineGrower als Usernamen genommen zu haben bei dem Titel)

Heute (VT3) haben sich mir ein paar Probläääämchen offenbart, da wäre ich für ein paar Ideen/Ratschläge ganz dankbar, zumal ich ein echter Techniknoob bin.

  1. Die Greenception GC 4 beleuchtet in der Vegetationsphase nur einen von 4 Quadranten. Das mag bei Photos in kleinen Pötten ok sein, für 3 Autos in 11l Schühchen jedoch gelinde gesagt suboptimal.

A Hörnchen spargelt ein bisschen, allerdings wird ja das Beleuchtungsfeld durch weiteres Absenken der Lampe noch kleiner. Ein Teufelskreis :laughing: Habe schon an eine tägliche 90° Drehung der Lampe gedacht…

Denke über kurz oder lang kommt eh eine andere Lampe, nur jetzt muss halt eine schnelle/kostengünstige Alternative/Ergänzung her.

Ich dachte deshalb an eine zusätzliche vertikale Beleuchtung in DIY mit diesen Teilen:

Sinnvoll? Ist der Diodenabstand vielleicht zu groß und somit eh ineffektiv? Gibt es andere Empfehlungen? Ich weiss dass es verschiedene Ready to Go Clipleisten gibt, aber sie sind mir gerade schlicht zu teuer oder eh nicht verfügbar.

Problem 2 ist die Temperatur.
Direkt nach Beleuchtungsstart liegt diese bei 20°C, in der Beleuchtungsphase bei 22-23°C.
Denke, das Vollspektrum wird da vielleicht was reissen können, aber momentan läuft es -da die Umgebungstemperatur nicht beeinflusst werden kann- auf eine Heizmatte hinaus. Thermostat hab ich noch am Start aus Terraristika Zeiten. Gibts da Empfehlungen für ein anständiges Modell? Und wenn sie dann da ist, sollte ich sie horizontal verwenden (sicher öfter giessen notwenig) oder lieber vertikal.und Verlust der Reflektionsfläche in Kauf nehmen? :crazy_face:

Fragen über Fragen.

Schon mal über eine E27 LED nachgedacht? Die bringen im Gegensatz zu nem Stripe noch etwas Lumen mit!

Dann darf es auch ne E27 6.500K ESL sein. Die sind nicht so effektiv (also mehr Abwärme) und kompensieren das mit Watt. Daher auch ordentliche Photonenschleudern … :wink:

1 Like

Ehrlich? Hab ich nicht mal dran gedacht, und dabei hab ich deine Installationen schon bewundert hier :see_no_evil:

Wären ja 2 Probleme mit einer oder zwei Birnchen gelöst. Gerade mal schnell den E27 Markt gecheckt, welche Wattleistung würdest du denn empfehlen? 8.5 oder 12.5?
Denke 20W könnte vielleicht zu heftig sein für die Babies, oder?

Habe aktuell ähnliche Nöte wie du! :wink:

Um meine Kabine für die Keimung auf ~27°C zu bekommen, habe ich 2 dieser 6.500K/30W ESL verbaut. 3.120 Lumen on Top!

https://www.tageslichtlampen24.de/cfl-pflanzenlampe-mit-tageslicht-30-150-watt-e27

Dazu noch diese Teile und du bist wieder auf der Überholspur … :sunglasses:

https://smile.amazon.de/gp/product/B07CRK7W83/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

1 Like

Hier mal nen Pic aus meinem aktuellen Grow:

:wink:

3 Like

Da gab’s doch mal ne Sekte, :thinking::thinking: gar nicht Mal so weit weg von hier :sweat_smile:

1 Like

@Ruhr-Pot Vielen Dank! Sogar mit Links :raised_hands: Ich werde deinen Report stalken. :grin:

@Traveller.of.Time Du hast recht…da war doch was…ganz gruselige Geschichte mit dieser Frau :flushed:
Gedankennotiz an mich: zukünftig unverfängliche Titel wählen :slight_smile:

3 Like

Weiter geht’s mit dem Report :grin:

Nach meinem letzten Beitrag bzgl Temperatur in der Box, bin ich nochmal in mich gegangen und habe von Wuchs auf Wuchs+Vollspektrum umgestellt.
Den Abstand der Lampe habe mittels Luxmeter App festgelegt, was erstaunlich gut funktioniert hat.

Die ersten 2 Wochen Vollspektrum liegen nun hinter den Damen:

Gegossen habe ich bis jetzt nur zwei Mal Minischlückchen zirkulär um die Stämmchen, da die Erde im Ganzen noch relativ feucht war in 2cm Tiefe.
Bonnie wurde einmal auf Drain gegossen und bekam BB Grow in den Cocktail.

Morgen Vormittag sind dann auch die Autos fällig, so allmählich sind die Pötte trocken.

Das ist der Stand von heute Morgen.
Bonnie musste ein weiteres Topping über sich ergehen lassen (es wird nicht das letzte gewesen sein :angel:), die kleinere der beiden Gorillas hat ebenfalls ein Topping erhalten. Ich bin echt neugierig, ob das was bringt…die Aussagen zu Auto Topping sind ja doch seeeeeehr unterschiedlich. :grin:

Gestern habe ich diese „Rostflecken“ auf der Northern Light entdeckt:


Nach einer Runde Recherche und der Vermutung dass es sich am wahrscheinlichsten um einen Pilz handelt, erfolgte gestern Abend noch eine großzügige Amputation der betreffenden Blätter/Blattanteile.

Dazu aber bitte gerne noch andere Ideen/Denkansätze!
:heart:

Wieviel Lux fährst du denn jetzt und wie ist der Abstand?

Abstand liegt bei 45cm, geeinigt hab ich mich mit mir selbst auf 30000lx.:grin:

Hab in deinem Report gelesen, deine App will nicht über 30k anzeigen…teste doch mal ‚Phyphox‘.

1 Like

Einmal toppen sollte reichen bei Automatischen. Die restlichen Triebe kannst du durch LST erzeugen…

1 Like

Bonnie ist ein Findelkind :sweat_smile: der/die/das solange getoppt wird, bis die Autos fertig sind.
Zur Belohnung hat er/sie/es dann aber die Hütte für sich…

LST werde ich morgen mal nach dem Giessen etablieren, hab zumindest bei der ‚grossen‘ Gorilla schon mal mit dem Markierstäbchen gebogen.
Macht es Sinn die getoppte Gorilla auch zu adressieren oder lieber erst mal in Ruhe lassen? :female_detective:

1 Like

Die Begrenzung liegt meist nicht in der App begründet, sondern in der verbauten Hardware. Für die Belichtungsmessung (für normale Funktionen des Phones) müssen die Sensoren gar nicht so einen weiten Messbereich haben, wie wir es gern hätten…
Ich habe leider auch kein Gerät, welches nicht nach oben begrenzt ist…

1 Like

Da hast du sicher recht…bin von meinem Mobile ausgegangen (kein HighEnd) und dachte, da das schon bis 80.000lx geht, wäre das ein bisschen State of the Art :see_no_evil::blush:

VT 17
Heute wurden die Damen plus Bonnie mal ein bisschen spazieren getragen werden und wurden getränkt.

Was ich schon vorher bemerkte, ist nun auch mal im Bilde festgehalten:

Gleicher Strain, gleicher Breeder, identischer VT, Bedingungen klaro auch the same.

Preisfrage: Ist die Grosse einfach eine Rakete oder die Kleine eine Bummlerin? :sweat_smile:

3 Like

Also die einzig richtige Antwort bei der Möglichkeit versch. Phänotypen kann nur lauten:

  • Kann sein, muss aber nicht! :stuck_out_tongue_winking_eye:

Muß aber auch nix heißen. Bei meinem vorletzen Grow (4x Royal Cheese Auto)
warf die von Anfang an kleinere Nachzüglerin zum Schluß am meisten ab.

2 Like

So…nach einer knappen Woche gibt es die nächsten Bildchen der Damen plus Bonnie.

VT 21

Es wird langsam eng in da Box :laughing: Bonnie macht sich ganz schön breit und liefert noch keinen Hinweis auf das Geschlecht. Zugegebenermaßen hab ich die letzten Tage immer nur einen kurzen Blick ins Zelt werfen können, denke da steht heute Abend mal eine genauere Inspektion mit rausholen und wiegen an.

Die größere Gorilla habe ich mal ein bisschen zur Seite gebogen, da wird es heute Abend aber auch mal etwas ‚professioneller‘ zur Sache gehen im Rahmen des LST.

Heute morgen entdeckte ich dann dies:

Hat mich ehrlich gesagt tendenziell schockiert…soweit war ich gedanklich noch nicht :joy:
Allerdings passt mir das gut in den Kram, bis Anfang Oktober muss das Projekt komplett abgeschlossen sein weil Urlaub :tropical_drink:

10 Like

Nächstes Update mit Fragen :angel::laughing::crazy_face:

Vor 2 Tagen hatte ich zu Beginn der Lichtphase mal Zeit die Damen ein bisschen zu betüddeln.
Es wurde gewogen,
gegossen
(Leitungswasser 12 Std alt, 1ml BB Grow/L, pH 6.2)
die größere Gorilla sachte entlaubt im apikalen Bereich.
Die kleine NL bekam ein Böckchen zum drauf stehen um ihrem Förderbedarf gerecht zu werden.

Die Gorillas sind schön in der Vorblüte angekommen, deshalb habe ich bei der Lampe die Blütephase zugeschaltet.

Die NL scheint noch zu brauchen.

Bonnie…na ja, ich weiss nicht was das werden soll :laughing:

Heute morgen hatte ich den Eindruck, dass die grosse Gorilla nicht ganz glücklich ist und stellte fest, dass sie anfängt die Blattspitzen einzurollen.
Also gerade zum Aufstehen nochmal alle Pflanzen rausgezerrt aus ihrer Box und fotografiert:

  1. Grosse Gorilla heißt jetzt KingKong (BT3)


Sie hat Riiiiiiesenblätter, grösser als meine Hand (Handschuhgrösse 8)

  1. Kleine Gorilla heißt jetzt Olaf (sie liebt Umarmungen) BT3:

Finde den unterschiedlichen Phänotyp ziemlich faszinierend:

  1. Northern Light VT 25:


    Finde das Wachstum im Vergleich sehr stockend, da es aber Bonusseeds waren, bricht es mir nicht das Herz.:see_no_evil:

  2. Bonnie aka Platzbeleger aka Jane Doe


    Wirkt für meine Anfängeraugen ein bisschen mangelig, vllt fängt sich das durch die BB Grow Düngung.

Meine Fragen:

  1. Macht es Sinn, die Gorillas aufgrund der Adlerkrallen mit Saskia Still durchzuspülen (heute/morgen Abend)?
    Der Gewichtsverlust der Töpfe gerade eben belief sich auf ca 20%, so dass wahrscheinlich eh Montag gegossen werden muss. Oder lieber bisschen abwarten um nicht zu sehr zu stressen?
    Quasi als Sofortmassnahme habe ich zumindest die Lampe ca 10cm höher gehängt.

  1. Macht es Sinn, Bonnie die nächsten Tage für 12 Stunden in einer dunklen Box unterzubringen um so die Vorblüte zu erzwingen für die Geschlechtsbestimmung?
    Und wenn sie dann ein Mädel ist, was passiert wenn sie wieder in das 20/4 Schema zurückgeht? Gibts dann eine Revegetation?

Danke fürs Lesen und eventuelle Hilfestellungen! :raising_hand_woman:

5 Like