1st Grow: 2x Sanlight Q6W /1,44m²/ Noobs & Haze !(Silver Nevil, Oldschool Hazy Jones, Original Diesel Haze, Strawberry Sour Diesel, Moonshine's Ghost Train)

Ja moin :v:

Hier entsteht ein Bericht zum ersten Grow von Team.Abrissbirne.

:no_entry_sign: Achtung !!! :no_entry_sign:

Es ist mit absolutem Chaos, gefährlichem Halbwissen und ziemlich doofen Fragen zu rechnen :see_no_evil: Wer trotz dieser Warnung nicht abgeschreckt wurde ist natürlich herzlich eingeladen das muntere Treiben mitzuverfolgen.

Setup:

Location: Homebox 120x120x220
Beleuchtung: 2x Sanlight Q6W Gen.2 - 245W
Belüftung: S&P TD 500 silent, 3x 5W Umluftventilator, 1x 20W
Growmedium: BioBizz LightMix, Airpots 1L, 3L, Gronest 11L
Dünger: BioBizz full range, BioTabs Bactrex, Plant Success Great White
Bewässerung: Leitungswasser pH 7.9, weich

Fem.Seeds:

  • 3x Silver Nevil (Connoisseurgenetics)
  • 3x Oldschool Hazy Jones (Connoisseurgenetics)
  • 2x Original Diesel Haze (Connoisseurgenetics)
  • 3x Moonshine’s Ghost Train (Rare Dankness)
  • 3x Strawberry Sour Diesel (Devils Harvest)

  • 2x 3G (RQS) - passt nicht in dieses Projekt aber musste sein xD

Ihr erinnert euch vielleicht dass ich oben das Wort ‚Chaos‘ verwendet habe ?
Nun ja, es ging schon richtig spektakulär los.
Ich könnte jetzt erzählen dass es einen, sagen wir mal ‚Unfall‘ mit der Heizmatte gab, die Temperaturen teilweise bei 39°C lagen und folgerichtig der ein oder andere Sämling einfach übermässig weggenailt wurde.
Das klingt aber irgendwie so…saumäßig dumm, dass ich mir für euch eine andere Version überlegt habe :grin: :

Der Grow soll möglichst viele Informationen für weitere Zukunftsprojekte liefern.
Deshalb überlegte sich das Kollektiv, ein paar Samen ca. 4-5 Tage später zu keimen als die Ersten.
Diese Charge 2, bekommt direkt ab erblicken der Sanlights weitere Nährstoffe zugefügt.
Charge 1 hingegen wurde in WK 1 lediglich mit Cal/Mag aufbereitetem, ausgegastem LW gewässert.
Ebenfalls wird der Abstand bei Charge 2, der auf 40% gedimmten Sanlight, von 38cm auf 30cm reduziert um auch hier mal einen direkten Vergleich ziehen zu können.

:rofl: :joy: :sweat_smile:

Weitere Informationen zum aktuellen Stand sowie Bilder werde ich heute Abend oder morgen Mittag übermitteln.

gegrüßt
T.A

13 Like

Wir bleiben gespannt :thinking:
Aus dem Chaos entstehen die besten Dinge :smiley:

1 Like

Du weißt schon, dass das was wir heutzutage unter Chaos verstehen, nicht das Gleiche ist, wie das, was das Wort ursprünglich bedeutete, oder? :wink:

Am Anfang war das Chaos… bezog sich in der griechischen Genesis auf das Wort Chaos = Leerer Raum :slight_smile:
Ich wünsche Dir deshalb, daß es am Anfang ein Chaos ist, das sich langsam in ein Multiversum eines Grows verwandelt, der Dich glücklich machen wird :slight_smile:

Ich hocke mich friedlich dazu und schaue Dir über die Schulter

Also hab nen guten Grow :slight_smile:

LG das Phrogia

PS es gibt keine doofen Fragen :slight_smile:

3 Like

Schöne Sorten fettes Licht da bin ich doch gespannt gute :whale: jagt

Liebe Grüße :heart:

1 Like

danke für die erklärung :smiley:
das hast du sehr schön umschrieben :hugs:

schonmal danke an alle fürs daumen drücken,
schau mer mal was geht :grin:

1 Like

UPDATE:

Charge1 ------>VT 10
(3x Hazy Jones,2x Silver Nevill, 3x 3G, 1x MoonGT)

Charge2 ------>VT 2
(3x StrawberrySourDiesel, 2x MoonGT, 1x Silver Nevil, 2x Diesel Haze)

RLF: 50-60%
Temp: 23-27°C
Licht: 18/6
Bewässerung: 1/3T= 300ml

Legende zur aktuellen Topfbelegung (links nach rechts,oben nach unten//CH=Charge):

1.Links oben:
Strawberry Sour Diesel #1,2,3 (CH2) und die größere Silver Nevil #2(CH1)
2.Rechts oben:
Silver Nevil #1(CH1) sowie TripleG #3,2,1(CH1)
3.Links unten:
Moonshine’s Ghost Train(MoonGT) #2(CH2), SIlver Nevil #3(CH2) und 2xDiesel Haze (CH2)
4.Rechts unten:
Oldschool Hazy Jones #2,3,1(CH1) und MoonGT#1(CH1)

Also vom Wuchs lassen die OSHJ (OldschoolHazeyJones) den Rest momentan ziemlich alt aussehen, auch wenn die OSHJ#2 etwas wirre Blätter zeigt.
Überwässerung würde ich gerne ausschließen da sie vorgestern dass erste mal die 1/3 Wässerung erhalten haben, vorher eher um die 150ml je nachdem wie trocken das Substrat war.
Hier mal ne Aufnahme auf der man das besser erkennen kann(links oben):

Desweiteren gibt es Probleme mit den Moonshine’s Ghost Train.
Die Samen scheinen recht alt zu sein, sind schlecht gekeimt und die Pflanzen die es aus der Erde schaffen sehen krüpplig aus und packen es fast kaum die Samenhülle abzuwerfen.
(Auf dem Foto steht die MoonGT#1 unten rechts, links OSHJ#1)

Hier noch die OSHJ#1 von der Seite.

Das wars dann erstmal, denke die OSHJ 1&2 können in 2 Tagen das erste mal umziehen.
Hoffe es schaut nicht zu schlimm aus :sweat_smile:

gegrüßt
T.A

5 Like

Mit Chaos-Grows -in Bezug auf die moderne Bedeutung- kenn ich mich verdammt gut aus :see_no_evil: :see_no_evil: :see_no_evil:
Auch wenn jeder denkt meine jetzigen Grows wären chaotisch- das sind sie nicht, das sind seit zwei Jahren die ersten Grows, bei denen ich alles notiere, was ich an Daten hab. :slight_smile: hab es dieses Mal besser gemacht und die Kennungen auch auf die Topfböden draufgekritzelt. Also so ne Art Topfnummer und verwalte das Ganze mit Excel.

Deshalb hab nen schönes Multiversum :slight_smile:
(wenn jedes Lebewesen ein eigenes Universum ist, dann hast du mehrere im Zelt = Multiversum :slight_smile:)

Happy Growing :slight_smile:

Das Phrogia

PS: Am Anfang ist das ganz normal, das unterschiedliche Strains unterschiedlich Gas geben, ich hatte noch nie eine dabei, die gleich war, auch innerhalb eines Strains hab ich schon echt Überraschungen erlebt und da ich seit ca 1 Jahr nur noch die gleiche Sorte growe, ist das schon überraschend

1 Like

das klingt doch gar nicht so chaotisch ;D

mal ne frage:
ab wann würdet ihr bei den sanlights die power erhöhen ?
momentan laufen beide Q6W auf 40%.
ich hätte vorgeschlagen sobald sie in die 3L pots umgetopft wurden.

hätte ja mega bock auf manifold bzw main-lining, aber das kann bei ~16 plants bestimmt in zu viel buschigkeit enden oder ? :cowboy_hat_face:

gegrüßt
T.A

Update:VT13

Heute wurden insgesamt 9 Pflanzen aus den 1L Air-Pots in die 3L Variante umgetopft. Und mit 1L Nährlösung gewässert.
Die Wurzeln haben sich schön ausgebildet und grade begonnen am Topfboden zu klopfen.
Vor dem Umtopfen haben wir sie ausreichend „durchtrocknen“ lassen, ich hoffe das war richtig ^^

Folgende Pflanzen wurden umgetopft:

3x Oldschool Hazy Jones
2x Silver Nevil
3x 3G
1x MoonGT

Bilder reiche ich in ein paar Tagen nach, sie sollen sich nun erstmal erholen.
Die Sanlight bleibt vorerst bei 40% und wird auf 50cm Abstand erhöht damit sie nach dem umtopfen ein wenig chillen können :slight_smile:

Ein Bild zeige ich vorab, in den letzten 3 Tagen ham sie sich ganz gut gemacht :

Falls ihr irgendwelche Tipps habt, gerne her damit :slight_smile:

gegrüßt
T.A

4 Like

Nabend ihr lieben :slight_smile:
Auch auf die Gefahr hin dass es keinen interessiert, habe ich noch ein Bild von den umgetopften gemacht :upside_down_face:
Desweiteren noch ein Bild von der Charge #2.

Manche Pflanzen haben auf je einem unteren Blatt seltsame Verfärbungen.
Habe schon wo anders versucht was rauszubekommen, bisher ohne Erfolg.
Das Phänomen hatten andere Grower wohl auch,
war aber nichts schlimmes und ist „rausgewachsen“.

Die neuen Trieblein ham ein gesundes Kolorit,
ich mach mich mal noch nicht verrückt.

Folgender Plan:
Nachdem sich die Mädels vollständig vom Umtopfen erholt haben und das Wachstum wieder voranschreitet, werde ich anfangen zu toppen.
Da ich gleich ein paar Vergleiche aus diesem Grow ziehen möchte, würde ich gerne von den Silver Nevil und OSHJ jeweils eine in Richting main-lining bearbeiten.

Hier die „großen“ nach der „Post-umtopfnachtphase“

und hier die kleinen

Ich mach einfach mal weiter, vielleicht nützt der Report ja dem ein oder anderen der mit CGS liebäugelt :upside_down_face:

Wünsche euch nen schönen Sonntagabend und allen die wie ich grad am schufften sind eine angenehme Schicht oder Dienst.

gegrüßt
T.A

5 Like

Mahlzeit Jungs :v:

Ich hab mal eine Frage!.. Warum macht ihr so einen Aufwand mit diesen Abständen beim Keimen, bringt doch nur Probleme in der Vegiphase wegen Höhe der Lampe :face_with_raised_eyebrow: und vorallem mit der Einleitung der Blüte :thinking:?! Aber ich ich gespannt was ihr da zusammengärtnert :+1:
Die Sunlight 1Woche 30 - 35cm 20% nach 1Wochen 35cm 40% nach weiteren 2 Wochen 40cm 60% wieder 2wochen 40cm 80% und wenn die Blüte losgeht auf volllast die Dinger! So würde ich es machen von Anfang an… Aber ihr habt halt mehrere Chargen.

Ich gug weiter gespannt mit zu.:sunglasses::+1::blush:
Schönen Abend euch

2 Like

heyhey LocDog,

ist mehr experimentell ^^
unter 45cm bei 40% dimmung ham sie doch etwas gespargelt.
daher haben wir die eine q6w bei den pflanzen der charge 2 auf knapp über 30cm gehängt.
dadurch konnte das spargeln verhindert werden und die pflanzen wachsen derweil ohne komplikationen :slight_smile:

hoffe ich konnte das so halbwegs erklären ?

edit:
jetzt bin ich verwirrt :see_no_evil:
die dimmung bei sanlight ist doch 40-60-80-100% oder bin ich da fehlinformiert ?

auf jeden fall danke für das teilen deiner gedanken zu dem thema :ok_hand:
dir ebenfalls einen schönen abend gewünscht,
cool dass du mitschaust :slight_smile:

2 Like

Neee da hast du recht, Ich lag falsch! Ich nutze bei meinem Aktuellen Grow in einem Zelt Leihweise auch eine Sunlight Q5 2Generation zum ersten Mal! Aber gut zu wissen mit dem spargeln :+1: hatte noch nie ne Lampe zum dimmen

1 Like

okay, hatte schon dezente schweißperlen auf der stirn :sweat_smile:
also mein plan war auf 60% zu gehen sobald die kleinen umgetopft sind.
derweil halten wir an den 40% fest da wir erst umgetopft haben und ich iwo gelesen habe dass sie nach dem umtopfen gar nicht so viel licht mögen sollen.
deshalb haben wir die eine q6w nochmal 5cm höher gehängt, solange bis der wuchs sich wieder steigert und die trainingseinheiten starten - dann gehts wieder runter auf 40cm ^^
vielleicht ist das alles unnötig aber wir wollen alles mögliche versuchen um ein gutes kraut zu ziehen.

ich frag mich ob so „eigenkraut“ mit dem der NL-shops vergleichbar ist,
viele sagen ja.
ich kam bisher noch nicht in den genuss von was selbst gezogenem was nur ansatzweise mithalten konnte :confused:

1 Like

Auf jeden fall kommt das dicke ran!!! Rauch nix anderes mehr ausser meinen scheiss! Ich hatte letztes Jahr unteranderem, eine Green Gelato im 25Literkübel, das Kraut Scherbelt vom feinsten mit seinen 25-27% thc (gibt’s hier auch n Bericht drüber :sweat_smile:)
Nur mach nur den fehler nicht und versuch gleich nach der Ernte was im Backofen etc. Zu trocknen, weil man mal probieren will… Mach dazu bei der Ernte einfach „handhasch“ wenn ihrs nich erwarten könnt :sweat_smile:
Wenn die Ernte 2 Wochen getrocknet ist und die dann in Gläser kommt und du nochmal die Sache 3-8Wochen „ziehen“ lässt, ja dann meine Freunde schallerts im Karton! :exploding_head::partying_face::sunglasses: Viele Anfänger haben die Geduld nicht also bitte tut mir den Gefallen… Auch wenns trocken ist nach der Ernte und es auch ballert wäre es schade drum nicht zu warten weil das Weed so erst seine volle Potenz entwickelt.

4 Like

ja das ist der plan,
zumindest mal ein 30 tage curing bevor was gesmoked wird ^^
der plan war fresh-frozen material zu bubble zu machen damit zeitnah was gerokt werden kann wenns soweit ist :sweat_smile:

@LocDog85
dazu mal noch eine kleine frage:
wenn ich das geerntete 2 wochen trocknen lassen würde,bevor ichs in die gläser packe, hätte ich doch mit hoher wahrscheinlichkeit schon zu viel feuchtigkeit verloren um noch fermentieren zu können oder ?
unterhalb 50% RLF kann doch der prozess nicht mehr gestartet werden oder ?
mit der trocknung ist eh noch so ein rätsel.
wegen den vielen strains fällt trocknen im zelt ja quasi weg. heißt ich brauch ein extra zelt oder sowas. wollte gleich son 125x65x120 holen um in zukunft mit paar muddis und stecklingen werkeln zu können.

1 Like

heyho :blush: ich hab vor ca. 2 Wochen Eishasch gemacht, auch mit frischen Verschnitt der direkt eingefroren wurde. Beim nächsten Mal werde ich den Verschnitt vor dem Einfrieren trocknen, da die Trichome sich dann besser lösen und die Ausbeute höher sein sollte :ca_giggle_joint:

1 Like

In einem großen pappkarton geht das auch Hauptsache ein Venti ist drin. Die trocknung geht so 10 - 14 Tage und wenn du in die Gläser boveda packs 58% oder 62% mit reinschmeisst bekommen die wieder Feuchtigkeit. Die Dinger kann ich zum fermentieren und lagern nur empfehlen. Weil es somit keine schimmel Gefahr gibt

1 Like

huhu :slightly_smiling_face:
die menge an endprodukt soll bei trockenem ausgangsmaterial größer sein ja.
allerdings behaupten viele erfahrene bubble boys n girlz dass fresh frozen von besserer qualität sei :smiley:
ich denke es schadet nix beide versionen auszuprobieren :slight_smile:

@LocDog85
hehe, ich altes füchslein hab die bovedas schon hier :grin:
okay pappkarton vermerke ich mal option.
des wird spassig, des soll ja recht schonend getrocknet werden bei 60% RLF und ~ 20C.
wir werden voraussichtlich ende juni ernten, da ists safe wieder sau warm.
muss ne klimalösung her :sweat_smile:

1 Like

Hab ein ähnliches Setup, würde dir aber empfehlen als endgültigen Topf einen normalen und keinen Airpot zu nehmen. Hatte das Problem, dass meine ständig Wasser brauchten und das hat dann zur Überwässerung geführt. Ich empfehle dir 11L, meinen Ladys gehts nun wieder richtig gut und machen sich sogar besser im Wachstum, als in den Airpots zuvor.
Die Potts haben ihren Vorteil eher bei der Anzucht.

LG

1 Like
Chat | CannabisAnbauen.net