#4 Hanfwerk // Indoor LED Aufzucht - Klassiker: Vanilla Kush fem (Barneys Farm)

Setup:

Location : Indoor 160x60x60 Zelt
Beleuchtung : Purple Alien 2.0 125Watt Leistung (64x3Watt LED-Birnen wurden veratbeitet) + 2x M30 Sanlight
Belüftung 2x 5 Watt Umluftventilator, AKF und ein Abzug
Growmedium : Beginnend mit einer Anzuchterde (pH-Wert ca. 6) und weiterführend mit einer Mischung aus Plagron Light Mix und Anzuchterde
Dünger : Komplette mineralische Reihe von Canna und dem Bio Blattdünger von Mairol, gedüngt wird erst kurz vor Aufbrauch der Nährstoffe im Boden
Bewässerung : Leitungswasser mit pH-Down und bei Bedarf mineralisiertes Supermarktwasser
Messgeräte : Thermometer, Hydrometer, pH-Wert Kit, EC-Messgerät

Seeds:

Wieder in 7 Liter Töpfen, aber ich werde im Laufe der nächsten Woche ernsthaft überlegen, ob ich nicht mindestens eine in einen 11Liter Topf verfrachte. Ich werde Euch bei meinen Überlegungen mitnehmen.

Vanilla Kush fem 7L(34 d Vegi// 0 Tage Blüte // 34 insg.)

Leider kann ich jetzt nicht mehr genau zurückverfolgen wann die Sämlingsphase aufgehört hat, somit zähle ich da mal alles zusammen, ich hoffe mir sei verziehen :wink: .
Ansonsten machen die zwei sich ganz gut, haben jetzt ein bisschen Stress hinter sich und werden jetzt diese Woche auf jeden Fall noch mit 18/6 beleuchtet. Je nachdem wann sie die ersten Vorblüten zeigen, ob ich noch umtopfe und wie es ihnen im Laufe der Woche geht, werde ich ziemlich bald auf 12/12 gehen. Bevor ich es vergesse, getoppt wurden die Beiden schon.

Wie immer bin über rege Beteiligung jeglicher Art sehr erfreut. Kritik und Fragen sind immer gerne gesehen!

Und nun viel Spaß für die nächsten Wochen :sunflower:
Weitere Infos zum Strain und dieser Runde folgen die Tage in Ruhe:

22 Like

Da setze ich mich sehr gerne dazu :blush:

2 Like

Die Anzuchterde ist aber auch gut aufgedüngt gewesen…

Alles klar, kann losgehen.

:ok_man:t5:

1 Like

Meinst Du das, weil sie leicht Stickstoffüberschuss zeigen?

Habe es vielleicht ein bisschen umständlich formuliert. Die waren die ersten 2 Wochen in Anzuchterde in einem 2Liter Topf, dann schrieen sie mich förmlich an umzutopfen. Dann kamen sie in 7Liter Plagron Light Mix. Stehen also in einem Mix aus Plagron und Anzuchterde :wink: .
Das letzte Gießen ist nun gute 2-3 Tage her, die Werte waren dort:

EC: ca. 2, pH: 6-6,5

Falls ich sie nochmals umtopfen sollte (oder Eine), dann wird das wohl ein wilder Mix aus allen Erden die noch offen sind :wink: . Also Anzucht und Plagron, eine Resteverwertung sozusagen :slight_smile: .

1 Like

Da schau ich gerne zu! …viel Spaß und Erfolg!
LG

1 Like

Ich schau mir das mal an gerne mit an
Man kann ja daraus nur was mitnehmen :+1:

1 Like

Ich kuck mir das auch mal an und so… nur mal ne Frage, trocknet gleichzeitig eine in Deinem Zelt, oder was ist das auf dem Dritten Bild von oben, links?

Happy Grow, sei Dir gewünscht :slight_smile:

3 Like

Ja genau @PhrogiaKermitini . Das ist noch eine der beiden (Auto) Blue Mammoths aus dem vorherigen Report :wink: .
Da es sich bei mir so eingebürgert hat aus den 60x60 Zelt am meisten rauszuholen, trockne ich die Pflanzen immer nebenher mit im Zelt. Eine gute Möglichkeit nicht so sehr rum zu stinken.
Dabei nehme ich natürlich in Kauf, dass die Blüten beim Trocknen Licht abbekommen.
Bisher konnte ich aber keinen negativen Effekt dadurch fest stellen. Weder Geschmack, noch Aroma oder Wirkung sind dadurch enorm beeinflusst. Aber um das wirklich zu bestätigen, fehlt der Vergleich, kenne es nicht anders.

Da ich ja aus der Automaticecke gekeimt bin und der letzte Grow ungewollt einen Monat länger ging, habe ich die zwei Kleinen schon kurz vor Weihnachten vorgezogen, damit sozusagen ein fließender Übergang entsteht. Mal schauen, ob ich danach mich nicht wieder an ein Auto-Rotationssystem halte :stuck_out_tongue: .

@Thunderman67, @OriginalOldboy und @Malo Vielen Dank, fühlt Euch hier wohl!
:ca_rasta_joint:


Noch ein kleiner Nachtrag:

Die Vordere von beiden Pflanzen (werde die Tage da noch eine Unterscheidung treffen) scheint ein bisschen Probleme zu haben. Ein paar Punkte auf den Blättern. (Muss jetzt auch nichts heißen) Werde beim nächsten Gießen, die Werte nochmal messen und ggf. anpassen. Vorsorge ist besser als Nachsorge, versuche da schon immer möglichst schnell zu sehen, wenn was nicht stimmt, denn die Regeneration zieht sich manchmal - vor allem - bei den Problemen durch verkehrten pH-Werten erstaunlich lang.

Der pH-Wert war vor ein paar Tagen bei ihr zu niedrig. Denke so eine halbe Woche ± ungefähr bei 5, könnte der Klassiker Kalzium sein, aber ich will da jetzt noch nicht spekulieren.
Es gibt morgen Abend dann eh prophylaktisch eine Blattdüngung!

5 Like

Hey Hanfblatt :slight_smile:
Was mir auffällt ist, das deine Pflanzen sehr gedrungen wachsen. Ist die Lampe villt. zu stark in der leistung? Bzw zu nah dran? Bin nur ein ein Amateur aber ich glaube das was dran sein könnte :smiley:

1 Like

Grüße Dich,
glaube das liegt am starken Licht (wurden schon gut zu geballert) und dem Temperaturunterschied zwischen Dunkel- und Lichtphase. Dennoch sahen viele meiner Pflanzen in dem Stadium so aus und es hat sich bei der Blütebildung alles verwachsen.

Ehrlich gesagt bin ich ziemlich froh, dass sie so wachsen. Bei dem Platz und der Höhe von 160cm ist das ideal :slight_smile: . Ich mag kurze Noiden und buschiges Wachstum.

Dennoch werde das mal im Auge behalten und mit ein paar vorherigen Runs vergleichen.
Bedenke, die haben jetzt auch bei dem ganzen Hin und Her gut Stress abbekommen. Die waren nämlich nicht mit den Anderen im Zelt, sondern wurden ziemlich kräftig und behälfsmäßig neben an beschallert :stuck_out_tongue: .

4 Like

Hi Hanfblatt!
Eine Frage zu deinem Blattdünger iat das dieser?

Danke!
LG

1 Like

Moinsen @OriginalOldboy,
ja genau das ist die „Fertigvariante“ meines Düngers!

Konnte damit echt gute Erfahrungen machen. Das ist natürlich nichts für die Blütephase, aber ich konnte damit erfolgreich Mängel beseitigen und vorbeugen, vor allem nach dem Spülen, oder Umtopfen war das immer ein gutes Mittel.

Spannend dabei ist die besondere Eigenschaft des Düngers den pH-Wert der Pflanze auf 6,4 zu setzen, was wiederum bei pH-Schwankungen helfen kann:

Hier kann man nochmal ein bisschen stöbern:

Ich werde ihn die Tage mal verwenden und nochmals darauf eingehen. Es ist sicher kein Dünger extra für Cannabis, aber ich hatte bisher keine negativen Erfahrungen. Im Gegenteil, ein kleines Wundermittel ist das!


Hier nochmal ein frisches Bild, der Stress von gestern ist jetzt auf jeden Fall nicht mehr so arg zu sehen, zumindest lassen sie die Blätter nicht so hängen:

7 Like

:sunglasses: :popcorn: :couch_and_lamp:

2 Like

Genau so sehe ich das auch!
Alles andere im Wuchs ist für mich Lichtmangel:sunglasses:

4 Like

Trocknet man nicht im dunkeln ?

1 Like

Sollte Cannabis nicht eigentlich legal sein und es mich ein Dreck scheren ob es beim trocknen „stinkt“ wie die Sau, oder nicht? :wink:

Ja eigentlich sollte man es im dunkeln machen, aber ich mache das schon seit Anfang an so, es ist die unkompliziertes Variante wobei ich die RLF kontrollieren kann, es riecht kein bisschen und somit hole ich aus den 60x60 Zentimeter das optimalste heraus!

Das habe ich bisher im Faden darüber verloren :stuck_out_tongue: :

4 Like

Hmm okee haha naja wenn alles gut ist passts ja aber wenn dus so planst das du alle auf einma erntest und dann alle zsm im zelt trocknest also ja jetzt ists so haha aber fürs nächste mal? :thinking:

1 Like

Ich hab ne neue Waschmaschine, die ne Kartonhaube aufhatte, ich glaube, das wird die neue Trockenbox, weil dann kann ich den Schrank endlich rausnehmen und noch ein drittes halbes 120er reinstellen :slight_smile: allerdings hat deine Methode auch etwas Gutes lol. Ich glaube, ich probier das mal aus :slight_smile:
Ich wünsche Dir einen Supergrow :slight_smile:

1 Like

Sollte das nicht „Qualitätseinbußen“ geben? Würde mich echt mal interessieren.

1 Like

Ganja ist ja kein Vampirkraut … :vampire:t3:

Ich tippe mal, dass die Lichtempfindlichkeit der Trichome eher auf das aggressivere UV-Spektrum gemünzt ist und dieses zum vorzeitigem Altern mit Wirkstoffeinbußen führen kann.

Von daher nicht der „Königsweg“, aber akzeptabel (mMn).

2 Like
Chat | CannabisAnbauen.net