4 x Ketama fem (WoS) – Marokko in Mettmann – Alles auf Horst Grow

4 x Ketama fem (WoS) – Marokko in Mettmann – Alles auf Horst Grow

Projektfokus

“Originally from Northern Morocco, she’s been acclimatised to European latitudes since the 90s and thrives in barren, rocky soil and arid, dry conditions. Requires little water and nutrients to produce large, resinous buds which give off the unmistakable aroma of the best Moroccan hash. An indica from Ketama, where the majority of cannabis used in the production of kiff or hash is grown, she flowers early, producing excellent resin yields.”

Technische Infrastruktur

  • Zelt : Spiderfarmer, 70x70x160
  • Licht : 2 x Spiderfarmer 1000
  • Bewetterung : AKF und Venti, horizontal im Zelt
  • Umluft : Clipventilator
  • Steuerung : 2 x programmierbare Zeitschaltuhr
  • Controlling : Sensor Push

Botanische Projektdetails

  • Töpfe : 4 x 11 Liter mit Untersetzer
  • Erde : BioBizz All Mix
  • Drainage : 4 cm Ton/Lavastein
  • Dünger Wachstum : Hakaphos blau
  • Dünger Blüte : Hakaphos rot
  • Wasser : Saskia

Operative Projektplanung

  • Nach der Zewa-Keimung direkt in die getauchten Endtöpfe
  • 4-6 Wochen Wachstum
  • 8-12 Wochen Blüte
  • Ab Tag 14 Hakaphos blau
  • 3er Topping
  • Ab Tag 35 Hakaphos rot
  • Bewässerung
    • 1 Proband : Powerflow passiv
    • 1 Proband : 1/3 alle 7 Tage, bzw. nach Gewicht
    • 1 Proband : 15% alle 3-4 Tage, bzw. nach Gewicht
    • 1 Proband : Normal nach Auge und Gewicht
  • Bewässerungscontrolling : Giessanzeiger Westland powered by Seramis

Probanden

  • Keek
  • Schlucke
  • Kalle
  • Kampmann

Projektstart

Nach dem Weihnachtsurlaub, vielleicht schaffe ich den 1.1.2021 als ersten Vegetationstag

13 „Gefällt mir“

Dann kann es ja losgehen. Bin gespannt auf die Wirkung - später.

Ja, ich war heute im Shop meines Vertrauens in den Niederlanden und habe „Libanesen“ und „Maroc“ erworben.

Dazu kommt die Weihnachtseuphorie. Ich bin da heiss wie Frittenfett.

Hatte zwischenzeitlich auch mal die Mazar. Die sieht nicht nur schön kugelig aus, auch das Endprodukt in harziger Form konnte durchaus überzeugen.

Wichtig ist, dass man mal den Anfange macht und sich von dem Mainstream und seinen Gelatos, SuperHazes, Strawberries und dem ganzen Gedöns löst.

7 „Gefällt mir“

Word :+1:t2:…den grow schaue ich mir gerne mit an :grin:…viel Spaß!

1 „Gefällt mir“

Zurück in BigB ist gestern mit der Wässerung (28.12.2020) Marokko in Mettmann gestartet.

4 Samen befinden sich seit gestern in der Brutbox. Meiner Planung nach sollte sich am 1.1.2021 das erste Blatt zeigen.

5 „Gefällt mir“

Jeah :smiley: Alte Strains mach ich nur bei den ersten Hollandnischen Strains in den 90er die waren geil und heftig Skunk etc. aber seitdem schmecken mir keine Tomaten mehr aus Holland
**schön Rot **saftig und schmeckt nach gar nichts ebenso meine Lieblingskartoffel Model Gerda
gibt es nicht mehr :unamused: :cry:
Gutes Neues alle hier.
Stay High and :peace_symbol:

Probiere die mal.

Ich habe lange nach gesucht.

2 „Gefällt mir“

Projektraum ist eingerichtet und vorbereitet für den V-Fall.

6 „Gefällt mir“

Das klingt interessant!
Oldschool Genetik aus Marokko, auf sowas habe ich gewartet, ich brauch auch mal ne Pause von Gelato und Co. du sagst es @BeaumontLivingston

Gruß

Die Keimrate der Samen liegt bei 100%.

Heute, 30.12.2020, sind die Samen direkt in den 11 Liter Töpfen gelandet und in das Zelt gestellt worden.

Für den 01.01.2021 erwarte ich nun das „erste Grün“.

5 „Gefällt mir“

kann noch immer passieren, dass sie nach dem Einsetzen nicht weiter wachsen oder die Wurzel oben rausschaut und nichts mehr nachwächst - auch das hatte ich schon einmal.

Generell würde ich an dieser Stelle immer auf Enzyme setzen - am einfachsten einfach das Quellwasser von Samen nutzen, üblich sind da Bohnen, Erbsen oder Linsen. Da sind viele Phytohormone drin, die das Keimen unterstützen.
Oder in teuer gibt es da auch was von Düngemittelherstellern. Wurzelhilfe, Supervit, Powerzyme und wie sie alle heißen.

1 „Gefällt mir“

Ich setze in erster Linie auf Ruhe. Ruhe ist erste Growerpflicht.

Ausserdem habe ich den Fruchtbarkeitstanz von Ketamacualpa aufgeführt und ein Opfer erbracht.

Insofern ist das Projekt jetzt auf der Schiene und kann Fahrt aufnehmen.

8 „Gefällt mir“

Es geht auch einfach Bio-Avocado mit Wasser mixen und zum Gießwasser hinzufügen.
Auf vegan angelehnt :grin:

4 „Gefällt mir“

Ich werde auf jeden Fall mal die Cocostabs mit Symbionten beimpfen und dann 14 Tage durchwachsen lassen. Da bin ich echt gespannt drauf, wie das funktionieren wird. Dann noch einen Spritzer Bohnenquellwasser und dann ab in die Schwitzhütte…

4 „Gefällt mir“

Der Fruchtbarkeitstanz den ich zu Ehren von Ketamacualpa aufgeführt habe hat Wirkung gezeigt.

2 Pflanzen sind vom 01.01.2021, 2 weitere vom 02.01.2021.
Ich werde da die Urkunden fälschen und alle 4 auf den 01.01.2021 datieren.

7 „Gefällt mir“

Na wenn Du dann beim ernten mal nicht durcheinander kommst :sweat_smile:

3 „Gefällt mir“

Viel Erfolg :slight_smile: du Urkundenfälscher^^ das ist illegal!

2 „Gefällt mir“

Gestern ist mir in der Nacht Ketamacualpa erschienen und hat mir den Hanfstock der Azteken überreicht.

Mit vier Hanfstöcken leite ich nun die Energie des Universums in die Pflanzen.

13 „Gefällt mir“

:grinning_face_with_smiling_eyes::crazy_face: Was für Gras rauchst Du? :sweat_smile:

5 „Gefällt mir“

Ketamacualpa Hanf der Azteken zu Mesoamerika.
:rofl: :rofl:

5 „Gefällt mir“