5 Pflanzen Outdoor (Guerilla Grow)

Die Seeds wurden alle unter einer 100W LED großgezogen. Eine Woche vor dem Aussetzen wurden sie getoppt.

Spot: der Spot ist fernab und schwer zu erreichen, die Pflanzen haben ganz gut Licht. Der Boden ist unfassbar schlecht, viel zu lehmig und riesige Steine im Boden.
Deswegen wurden möglichst große Locher gegraben und dann die Erde durch selbstgemischte ausgetauscht, die auch reichlich vorgedüngt war.

Setup:

-um jede Planze ein diy Schneckenkragen
-um jede Pflanze ein Hasenzaun
-Schneckenkorn zur Abwehr der Fressfeinde
-Bio Kompost und selbergemischte Bio Erde

Seeds:

-2 mal Super Skunk
-2 mal Jamaican Dream von Eva Seeds
-1 mal Furious Candy von Eva Seeds

PS: viel Spaß beim Kommentieren, und schaut doch bei meinen anderen Grows vorbei:
Indoor:320W LED DIY, OG Kush 5 mal, 100x100cm
Outdoor: Outdoor Grow 4 Planzen

(upload://lbu05i4hiNhPdiYNjdeVAn0mAWd.jpeg)

7 Like

Bin gespannt wie die Mädels sich machen, sind das fem. oder Auto. Seeds ?

1 Like

Moos, sehr gut. Feuchtes Erdreich. :+1:

Happy Grow

1 Like

Das sind ganz normale fem. Seeds

Ich hab mit Guerilla keine Erfahrung, aber sind die Gitter nicht etwas zu eng? Oder gibst du der Pflanze dann wieder mehr Platz, wenn sie etwas gewachsen ist?

1 Like

Ich hatte letztes Jahr mit fem. seeds leichte Probleme da sie erst gegen August angefangen haben zu blühen. Wurden nicht wirklich fertig am Ende gab es noch teilweise Budfäule bedingt durch das kalte Klima… dieses Jahr versuche ich mein Glück mit Auto Seeds. Geiler Spot :muscle:t2: Hau mich mal dazu und drücke die Daumen das wir dieses Jahr ein golden Oktober kriegen :fire:

1 Like

Das sieht gut aus, da schau ich gern weiter zu. :+1:

Warum hast du 2 Threads eröffnet? Kann man die nicht zusammenlegen?

2 Like

Schwer zu erkennen. Sind das Konservendosen mit Kupferklebeband? Hast du schon Erfahrung damit gemacht?

Ich hab sie immer aus Fliegengitter gemacht. Son Schneckenkragen muss ja 8-12 cm in den Boden reichen, weil die kleinen Schnecken auch von unten kommen … da hätte ich Angst, den Wurzeln Platz wegzunehmen, wenn ich Dosen so tief einsetze. Durch das Fliegengitter können sie durchwurzeln, das sieht nicht schön aus, wenn man sie am ende rauszieht, aber es scheint nicht geschadet zu haben, die wurden trotzdem riesig groß …

1 Like

Servus, weil es 2 komplett unterschiedliche Spots sind, die ich gerne getrennt hätte

1 Like

Ja das sind selbstgemachte Schneckenkragen, weil die zum kaufen irgendwie nicht ganz so gut funktionieren. Ich hab einfach ne plastikflasche in der Mitte durchgeschnitten und dann am oberen Teil nen Kupferband angebracht.
Mal schauen wies funktioniert.
Dazu gibts auch noch Schneckenkorn, sodass mir die Biester hoffentlich nicht zur Plage werden.

1 Like

Also letztes Jahr sind die Plants da innerhalb von nen paar Wochen rausgewachsen, und deswegen sind die Gitter nur so schmal

1 Like

Schneckenkorn würde ich nicht ohne Not ausbringen, nur wenn die Viecher wirklich im Anmarsch sind. Da ist ja auch Lockmittel drin, am Ende lockst du sie damit erst an …

Bei mir haben Zäune mit Kupfertape super geholfen, auch wenn alles voll von denen war, da gehen die nicht rüber.

1 Like

Ja, guter Ansatz, aber irgendwie hat das letztes Jahr nicht so gut ohne funktioniert, denn die Pflanzen haben die Schnecken in Massen angelockt. Deswegen wollte ich dieses Jahr den Viechern voraus sein und Vorsorgen treffen.

Mfg

2 Like

Dieses Thema wurde automatisch 30 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.

Chat | CannabisAnbauen.net