AC Infinity Komplett-Sets - LEDs etwas schwach dimensioniert?

Ac infinity und ne ndl. Des wär mal ein geiler aprilscherz. Da würden einige bös schnappatmung
Bekommen.

1 „Gefällt mir“

Vielleicht was für die Steampunk Fans unter den Growern. :smiley:

Bei Hornbach im Sortiment!
Alladinx Metallhalogenlampe, weil Anzuchtbox:

:cowboy_hat_face:

1 „Gefällt mir“

Astrein!
Ein Kunde schreibt:

"Mein Name ist Programm.
Es gibt immer was zu tun. Mach es zu deinem Projekt.
Hammer Tomaten!"

:sweat_smile:

Wer die NDL nicht ehrt, ist die LED nicht wert :ca_rasta_joint:

Zitat meines Großvaters im Jahre 2021…

Um meinem Ruf gerecht zu werden sollte ich eigtl mal meine 1,2KW NDL in son AC Setup reinhängen :ca_hempy:

Hey,
das ist eine echt gute Idee! Daran hatte ich als Rookie noch garnicht gedacht, dass verschiedene Strains unteerschiedlich schnell wachsen könnten…

Geplant habe ich für den 1. Grow aktuell 3 Pflanzen in verschiedenen Strains (feminisiert, keine Autos):

  • Northern Lights (Sensi Seeds)
  • White Widow (Greenhouse Seeds)
  • Aurora Indica (Nirvana) oder Black Domina (Sensi Seeds)

Die sollen angeblich recht gutmütig sein und da stark Indica-dominiert auch nicht so groß werden wollen. Möchte vermeiden, dass mir aufgrund eines Fehlers gleich der Platz nach oben hin ausgeht im 1. Grow.

Zu Deinem Argument pro 2x XS1500 pro noch eine Rückfrage: wenn ich nehmen wir mal an nur 1 Pflanze in das 120x60 Zelt packen würde, müsste ich doch trotzdem beide Lampen betreiben oder? Ich meine nur, da die eine Pflanze ja dann automatisch größer bzw. breiter wird wenn sie mehr Platz hat, oder? Damit würde ich dann ja nichts einsparen.

Die beiden XS1500pro müsste ich mit ihren insgesamt 300W dann aber auch auf voller Kraft laufen lassen in der Blüte. Habe hier schon öfter gelesen, dass das auf die Lebensdauer/Haltbarkeit der LEDs geht und es besser sei, eine z.B. 430W Lampe auf 70-80% zu betreiben. Wie siehst Du das?

Bei einer pflanze reicht eine lampe. Wenn ich eine hätte und die schaut wie tannenbaum aus. Würd ich beide nehmen und als umgedrehtes V verwenden. Eine pflanze getoppt und ein wenig rumgebogen kommst mit 60x60 ziemlich gut hin. Eher 50x50. Ich persöhnlich mags im zelt überhaupt ned eng bzw. Mein monk schreit wenn äste am zelt anstehen.
Zur lebensdauer. Schau auf die gesamtlebensdauer der lampen. Die paar stunden , die wir brauchen,sind im hobbybereich ned der rede wert.
Hier ein foto von @Fumu seinen akuellen grow.
Hoffe es ist ok das foto zu verlinken.

1 „Gefällt mir“

No, er hatte verstanden dass das so der Richtwert ist und nicht das Mind.

400-440 w pro Quadratmeter sagt man auch bei modernen LEDs dass das noch (mit viel können) ohne co2 machbar ist.

Für Anfänger sind diese Angaben aber mindestens mal verwirrend.

Ohne CO2 brauchst du auf den Quadratmeter wie oben gesagt maximal 400-440 Watt was dann aber können voraussetzt.

Du kannst dir auch selbst ausrechnen welche Lampe für dich passend ist.

Du willst einen PPFD von 800-1100 (alles über 800 wirkt sich auf das Endprodukt negativ aus wenn die Pflanze nicht perfekt versorgt ist)

Du kannst dir den PPFD ausrechen indem du den PPF (angegeben in Mikromol) durch deine Fläche teils als angenommen du hast eine Lampe mit einem PPF von 300 geteilt durch deine Fläche (als Beispiel 60x60 0,36 Quadratmeter)

300/0.36= einem PPFD von 833 dann ziehst du etwas Verlust der Wände ab (sagen wir mal ca. 10%) = einen PPFF von rund 750 was für einen Anfänger ideal ist.

3 „Gefällt mir“

Hier mal kurz gerechnet 0.6x1,20=0,72qm bei 2x150w=300w ergibt bei mir 416w auf dem qm.
Bist auf alle fälle nicht untermotorisiert.

1 „Gefällt mir“

Danke Dir!
Habe mich nun quasi für die Mars Hydro Smart FC 4000-EVO entschieden. Das Video hier hat mich dann doch nochmal objektiv überzeugt.
Vorteil an der Lampe ist, dass sie mit der AC Infinity Steuerung zu 100% kompatibel ist, was bei der Vipar Spectra XS1500 pro leider nicht der Fall ist. Und wenn dann möchte ich als Technik-Nerd schon alle Funktionen der AC Infinity Steuerung nutzen.

DANKE Euch allen für Eure Hilfestellungen und Tipps - hat mir sehr geholfen bei der Entscheidungsfindung und v.a. davor bewahrt, eine leicht überteuerte AC Infinity Lampe „blind“ mit dem Rest zu bestellen!

Wenn auch nicht Thema dieses Threads dennoch eine kleine Ergänzungsfrage an Euch: Welche Größe der Stofftöpfe sollte ich bei meinem 120x60 Zelt nehmen, wenn ich mit 3 Pflanzen starten will? Reichen 11l oder besser 15 oder sogar 19l?
Sortenauswahl wie oben geschrieben im Indica-Sektor.

Danke!

Schau mal, ein gut 10 Jahre alter Artikel aus dem Hanfjournal, mit dem Titel „250 Watt reichen locker“

Peter hat auf 1,0 m x 1,0 m mit sogar nur 250 W (NDL) seine Grows gemacht:

„Der Hobbygärtner beleuchtet seine Ladys in der 1x1x2 m Homebox mit einem 250 Watt Natriumdampf-Leuchtmittel. Er hatte mal mit einer 400 Watt Leuchte angefangen, aber die Stromrechnung war ihm mit monatlichen 50 Euro zu hoch, außerdem hatte er immer mehr Gras, als ihm selbst gut getan habe. „ Also habe ich die 400 Watt Lampe samt Reflektor verkauft und mir ein etwas kleineres Modell besorgt. Das dafür mit einem High-End Reflektor, dem Adjust-a-Wings. Mein Ertrag ist natürlich ein wenig geschrumpft, aber auch mit der 250er komme ich immer bis zur nächsten Ernte zurecht und die Stromkosten sind gering.““

Tja, da hat ihm wohl niemand aus einem Internet Forum gesagt, dass er damit alles falsch macht. Also hat er einfach sein Ding durchgezogen. Sachen gibt’s! :sweat_smile:

Wenns geht 15l. In der blüte saufen die schon ordentlich. Bei 11l musste ich alle 2 bis 3 tage giessen. Hab jetzt nen run mit nem nicht ganz gefüllten 18l topf der auf 15l reduziert ist.

1 „Gefällt mir“

Geh auf 11L Endtöpfe. 15L gehen auch aber bedenke dass du das Substrat durchständig und gleichmäßig durchwurzelt haben willst wenn sie Wurzeln ausgewachsen sind, damit die saufen können… Staunässe usw.

Ich hatte in 120x60x180, 3 Pflanzen in 12L unter 200 Watt und war mehr als zufrieden. Weniger kann mehr sein.

Konzentriere dich darauf auf 120x60 mit 3 Girls ein homogenes blattdach auszubilden damit kein Photon verloren geht

Es gibt auch 140x70 Zelte falls du noch n paar Zentimeter rausholen willst

1 „Gefällt mir“

Etwas inhaltslos aber ja…. Schön dass es bei ihm funktioniert, da man aber bei NDL eh schon nur einen PPFD um die 500 bei einer 400w Lampe auf den Quadratmeter hat finde ich man kann mindestens festhalten dass ein PPFD von 200-300 vllt Funktioniert aber nicht sinnvoll ist.
Dann lieber kleinere Fläche und dafür dann passendes Licht.

Hatte dass in meinem Beitrag lediglich genannt da Anfänger aus der heutigen Zeit die 400w aus so geschickten wie den Sanlight Test mit 440w kennen und eben nicht aus der alten Hochdrucklampen Welt.

Bei NDL, Halogen usw. Konnte man sich nach Watt gehen, bei den Effiziensen heute bei den LEDs macht es keinen Sinn mehr nach Verbrauch zu gehen sonder nach Potonen die Produziert werden und die Fläche auch erreichen.

1 „Gefällt mir“

Bin auch ein wenig skeptisch was dieser Smart Controller kann. Ist ja weit verbreitet in Nordamerika und viele schätzen ihn. Es ist super sinnvoll die Lüftergeschwindigkeit, automatisiert den klimatischen Gegebenheiten anzupassen. Zaubern wird die Box aber auch nicht, sie ist kein Wunder Item. Hat es in dem Aufstellraum 90%rlf und pustest die Abluft nicht aus dem Raum wir der smart Controller auch wenig bringen. Meiner Meinung nach bei passiver Zuluft darauf achten wie sich das Klima im Aufstellraum verhält und die Abluft aus dem Raum abtransportieren. Zudem wird man vertrauter mit den wettergegebenheiten und weiss was zu tun ist

2 „Gefällt mir“

Im zweiten Beitrag wurde gefragt „Wer sagt den sowas? Ich komme mit 300W auf den m² wunderbar klar.“
Das impliziert, dass ein offensichtlicher LED Lampen Nutzer auch mit weniger Watt zufrieden ist.
Daher meine Antwort, dass früher bei NDLs die 400W ein guter Wert waren für 1 m².
Moderne LEDs sind halt noch effizienter.
Ich weiß wirklich nicht, warum du darauf jetzt herumreiten musst. Eigentlich kann man das doch nachvollziehen…

Und den nett geschriebenen Artikel habe ich vorhin verlinkt in der Hoffnung, dass du dich einfach mal ein bisschen locker machst und siehst, dass nicht alles in Stein gemeißelt ist und vielleicht auch AC Infinity zugestehst, dass das keine Vollhonks sind, sondern die sicherlich ein funktionierendes Setup verkaufen werden, auch wenn die LEDs möglicherweise auf dem Papier ein klitzekleines bisschen unterdimensioniert in ihrer Leistung sind.

Die gesuchten Wörter heißen „Effizienzen“ und „Photonen“.
Und ja, man kann diese PPFD Maps erstellen und daraus manche Informationen ableiten. Das will ich nicht in Abrede stellen.

Man darf dabei auch nicht außer Acht lassen, das Watt je Quadratmeter erst aussagekräftig sind, wenn man den Wirkungsgrad der LED/NDL mit einbezieht.
Je höher der Wirkungsgrad, desto weniger Watt werden benötigt.

LG

scrog-vertical-em-crculo-para-estufas-de-cultivo-indoor

:yum::yum: