Anzuchtzelt Größe

Hey,

ich benötige mal Eure Hilfe.

Als Blütezelt habe ich mir ein 90+90+180 cm gekauft.

Damit dort ordentlich die Party abgehen kann, möchte ich die Veggiphase in einem anderen Zelt durchführen

Welche Größe sollte das Zelt am besten habe? Wie viel Watt benötige ich in dem Zelt?

Liebe Grüße

Nur zur Anzucht für keimlinge? Oder Muttis auch?

1 Like

Hey @SaftigerBud,

vielleicht kannst dich noch an meinen ersten Threat erinnern. Bin die Studentin aus Koblenz :smiley:.

In dem Thema ging es auch um Muttis, bin dort eher skeptisch, dass ich etwas komplizierter ist als einfach neue anzuziehen, oder ist dies nur ein reinlesen und dann klappt es?

Die aus dem Studentenheim? Die die 500g im monat haben wollte?

Wieso neuer acc? :sweat_smile:

2 Like

Hey, sehr gut ! Du erinnerst dich :smiley:

Ja, dass Ziel wurde überdacht.

Mein Account ist nicht Neu, das Thema wurde nur gelöscht. Da waren zu viele eifersüchtig auf dem Professor :smiley:

Jetzt akzeptiere ich jegliche Ausbeute aus dem Blütezelt

1 Like

Also es kommt drauf an… nimm ein 60x60x160 oder sowas. Da kannst dann so ein Gitter oder zwei einbauen und mittels Anzuchtled schön hochziehen. Wenn du eines Tages deinen Favoritenstrain hast, kannst du es umbauen und eine Mutti unten rein stellen (oder 2) und oben auf dem Gitter die Keimlinge aufziehen.

Als Led würde ich dir die empfehlen:

Damit kannst nix falsch machen. Nimm 1 oder 2 davon müsste ausreichen.

Edit: 40x40 Zelt geht natürlich auch und wäre glaub sogar praktischer.
Dazu noch ein kleines beheiztes Gewächshaus und fertig.

Vielleicht hatten „die“ auch bloß keinen Bock jemanden bei einer illegalen Aktivität zu unterstützen die nicht nur dilettantisch geplant war sondern auch noch in alle Welt heraus posaunt wurde.

Da würde etwas Selbstreflexion helfen.

Die Frage ist ja, wie viele Pflanzen möchtest du denn ins Blütezelt stellen?
Sollen es 9 werden oder lieber 4 oder 16 oder irgendwas dazwischen? Das ist deshalb wichtig, weil das Zuchtabteil ja auch passen soll.

Dann wäre es interessant zu wissen ob du alle Pflanzen auf einmal zur Blüte bringen willst oder nacheinander.

Das ist deshalb interessant, weil du entweder 16 Pflanzen beleuchten und versorgen musst oder nur 1-2.
Das wären einmal 16 Pflanzen durchgängig und einmal ein Rotationsgrow bei dem alle drei Wochen eine Pflanze dazu kommt. Also vier im Zelt. Fängst mit einer an und alle drei Wochen (wie es halt passt) eine aus dem Veggiezelt dazu. Und da muss dann auch nur eine reinpassen oder zwei für längere Veggie.

Deshalb sind deine Angaben zum Zelt zwar schön, aber ein bisschen mehr Informationen solltest du schon rausrücken.

Topfgröße, Substrat, Bewässerung, etc

5 Like

Glaube mich erinnern zu können das sie so ein 120x60 Zelt wolle mit einer sp3000 und da sollten dann glaube ich 4-5 pflanzen rein…

So weit bin ich schon.

2 Like

Auch son Satz, den man sich in solchen Foren einfach spart.
Das eigene Mitteilungsbedürfnis sollte zwingend überprüft und dauerhaft angepasst werden.

5 Like

Guten Morgen zusammen :slight_smile:

@Olaf, ich habe nach dem Post jetzt genügend Nachrichten diesbezüglich erhalten und werde mich dementsprechend anpassen. Vielen Dank für den Hinweis.

Da ich mich als Anfänger sehe, bin ich zum einen nicht in diese Tiefe gegangen.

Mein bisheriges Equipment.

Sanlight Gen 6.2 245 Watt
Abluft S&P TD500

Ich versuche bisher Informationen zu sammeln und dann mein Equipment nach und nach zu erwerben - Kauf Ebay Kleinanzeigen oder in Läden mit Bar-Bezahlung.

Nun möchte ich Stellung zu deinen Fragen nehmen.

Generell habe ich folgende Information -
Für die Zeltgröße kann man 4 Pflanzen gleichzeitig hochziehen, sollten 6 möglich sein, dann 6. Ich möchte gerne alle auf einmal in die Blüte bringen.

Diese Aussage tätige ich aber als Leihe, wenn dies die schlechtere Wahl wäre, bitte ein Link zum Threat.

Topfgröße - Bisher noch keine Gedanken gemacht
Substrat/Boden - BioBizz Erde, Canna Veggi und für die Blüte Plagron

Bewässerung Manuell per Hand, ist abgestanden und pH wird eingestellt

3 Like

Katastrophe

Die Topfgröße entscheidet maßgeblich über die Anzahl der Pflanzen im Zelt. Deshalb schrieb ich ja Zahlen von 4-16. Je weniger Pflanzen desto mehr Platz für den Topf.

Die Kombination von verschiedenen Herstellern beim Düngen würde ich denen überlassen die sich damit auskennen. Allen anderen empfehle ich für die ersten Durchgänge einen einzigen Hersteller für Substrat UND Dünger. Dann kann man sich auch prima ans Schema halten. Canna und Plagron bieten eine Bio und eine/ mehrere mineralische Dünger an. Da sollte man vorher genau wissen was man möchte.

Dazu schreibt Plagron über seine Natural Reihe folgendes.
Nein, in Kombination mit unserem 100% NATURAL Zuchtstil muss weder der pH-Wert, noch der EC-Wert reguliert werden.

Bei Bio Bizz gilt das auch, außer bei ganz weichem Wasser. Eine Analyse deiner Wasserwerte wirst du eh brauchen. Die hat dein Versorger aber ins Netz gestellt, musste nur gucken (Wasserwerke Koblenz).

Und dann musste eben gucken. Bei nur einem Zelt macht es Sinn alle Pflanzen gleich laufen zu lassen. Und das Zelt immer voll zu haben. Da du aber ein Zuchtzelt haben möchtest würde ich mir das mit einem Rotationsgrow ernsthaft überlegen.

Je nach Genetik/ Blütedauer kannst du dann z.b. alle 2 Wochen eine Pflanze ernten oder pro Monat 2.
Der große Nachteil ist, dass du am Anfang die Füße etwas still halten musst.
Dafür kannst du deine Fehler/ die allgemeinen Veränderungen an der/ den Pflanzen viel besser erkennen und lernst viel schneller und einfacher. Und die nächste „Ladung“ kommt nicht erst in 10 Wochen.

1 Like

Guten Abend @Olaf,

vielen Dank für die Antwort, der nächste Zug an einem herrlichen Joint sollte auf meine Kappe gehen.

Die Guides hatte ich gelesen, aber das mir dort so ein Fehler unterlaufen würde ist ja schrecklich.

Also mit dem „Füße still halten“ klappt bisher super ! Ich freue mich darauf, wenn ich genug Wissen angeeignet habe, die ersten Samen zum Leben zu erwecken :slight_smile:

Also mir geht es ja um deine optimale Platzgestaltung.

Ich habe bisher von 4-6 Pflanzen gelesen. Die Blütebox kann ich durch neue Gegebenheiten vergrößern, aber wollte erstmal schauen, wie mir der erste Grow gelingt.

Wozu würdest du denn tendieren? 4 oder 6? Durch die Anzahl kann ich dann den Platz jener einzelnen berechnen.

Zum Düngen lese ich mir gleich noch ein paar Threats durch.

Zu dem Abschnitt mit einem Zuchtzelt - Also ein Zelt für die Blüte, ein Anzuchtzelt und ein Zelt zum trocknen.

Ich dachte, dass ich die Pflanzen im Anzuchtzelt auch trocknen kann.
Die Blütezeit dauert ja länger die Veggiphase - oder?

@SaftigerBud , oder kannst du etwas diesbezüglich sagen?

Meinst du zu deiner Frage bezüglich des Veggi zeltes?

Hey :slight_smile:, bist ja direkt online :smiley:

Also zusammenfassend-

Kann ich das gleiche Zelt für die Anzucht und sobald dies frei ist für die Trocknung verwenden, oder wäre es schlauer dies in separaten Zelten durchzuführen.

Draus folgt natürlich, dass man sich keine Mutti hält, sondern jedes Mal neue Samen aufzieht. Nachdem ich jetzt mir über mehrere Sorten ein Bild gemacht habe, würde ich eigentlich nur die Northern Light verwenden wollen, da Sie einen guten Ertrag liefert und der Geschmack/Wirkung mir wirklich gefällt.

Dann die Frage nach der optimalen Anzahl an Pflanzen in einem 90+90+180 Zelt. Es sollen alle gleichzeitig in die Blüte gehen. Ich habe mir noch keine Töpfe gekauft.

Ich antworte dir später darauf bin grad bisschen gestresst ja?

Kannst auch Morgen antworten, oder übermorgen, dann wann es Dir passt :slight_smile:

Samen wollte ich erst Morgen kaufen.

Die Sanlight 245 W liegt hier schon, aber mein Zelt ist beim Transport gerissen. Dies ging wieder zurück und ich kann nun die Größe auch noch auf 1+1ändern.

Bis Dahin :slight_smile:

Damit ich von dir Benachrichtigungen bekomme, musst du auf meine Fragen direkt antworten oder mich markieren, sonst übersehe ich das…

Welche Topfgröße wünscht du dir denn? Und wie lange möchtest du deine Pflanzen in der Vegi lassen? Umso größer der Topf und umso länger die Vegi, desto mehr Ertrag.

1 Like

Hallöchen :raising_hand_woman: @justTry,
Ich hoffe es is ok wenn ich auch antworte, auch wenn ich nicht SaftigerBud bin :wink:

Also rehotetisch hast du recht, du kannst die Plants im selben Zelt vorziehen und trocknen
Sämlingsphase ~2 Wochen
Veggiephase ~4 Wochen
Blütephase ~8 Wochen (bei den Northern Light)
Ergibt unterm Strich ~2 Wochen Totzeit im Veggiezelt die theoretisch für die Trocknung genutzt werden könnten.
Vorraussetzung ist halt das mit den Zeiten alles so hinhaut und du nicht irgendwo länger machen musst um zum Bleistift nen Mangel auszugleichen, denn dann kommst du in Schwulitäten.

Auf 90x90 cm würde ich persönlich 4 Pflanzen in 5 gallon Pots setzen - je nach Training wird das dann schon gut voll werden im Zelt. (Mainline ala Nebula zum Beispiel ist in der Zeit durchaus machbar)

Lg & Stay healthy
Sugarleaf

1 Like