Aufhängen oder im Netz trocknen?

High Leute :frog:

Zum Thema trocknen findet man schon eine Menge Treffer… Jedoch findet man wenig Details zum Thema:

  • "Vor- und Nachteile Trocknungsnetz"

Da bei mir die Ernte und damit auch die Trocknung (theoretisch) in greifbare Nähe gerückt ist (Anfang BW6), bin ich wohl gut damit beraten, mir schon jetzt darüber klar zu werden, wie ich es angehen werde!

Fest steht für mich:

  • Trocknung wird im gleichen Zelt stattfinden, wie der Grow selbst (Homebox Q100)

Ich hätte auch sonst keinen geschlossenen Raum mit Abluftanlage und Geruchsschutz…

Bin einfach unentschlossen, ob ich mir ein Trocknungsnetz besorgen soll oder die Buds einfach mit dem SCROG Netz und Wäscheklammern kopfüber aufhänge.

Mein innerer Faulpelz möchte händeringend das Netz, mein innerer Monk möchte die Buds ganz klassisch am Stiel aufhängen…

Wo sind da die Vor- und Nachteile?
Wäre klasse, wenn ihr mal erklären könntet, warum ihr mit oder ohne Netz trocknet??

Salut :frog:

1 „Gefällt mir“

Kann leider nicht viel beitragen dazu ausser dass ich ein netz habe und es ziemlich praktisch finde. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass es rein physikalisch was bringt wenn die pflanze hängt.

1 „Gefällt mir“

heyho :blush: ich hab inzwischen beides probiert und die faulere Variante ist an Wäscheklammern aufhängen. Im Netz muss man gut auf den Abstand achten und das Auflegen hat relativ lange gedauert, auch weil ich ein paar mal ans Netz gestossen bin und dann quasie alles in die Mitte ‚rollte‘ und ich den Haufen erneut auseinander nehmen musste. Und vorallem sollte man bei Netzverwendung alle paar Stunden, die Buds wenden, da sie sonst schnell einseitig abflachen… (stört halt die Ästhetik :sweat_smile:)

Edit: ich verwende zukünftig trotzdem beide Netze (weil sie halt schon da sind) und die größeren Buds werden aufgehängt. Ich manikür auch gleich bei der Ernte (Wet Trimm)

3 „Gefällt mir“

@hardy-plant

Wet oder Dry Trimm?

Bei einem Dry Trim lohnt es sich die Pflanze bzw. einzelne Triebe komplett kopfüber aufzuhängen. Vorher werden alle großen Blätter entfernt. Blütennahe Blätter & Sugar!leafs bleiben dran. Kopfüber hängend legen sich die Blätter um die Blüte. Bei dieser Methode dauert die Trocknung länger. Bei der Weiterverarbeitung der Blüten lohnt sich ein Trim Bin. In dem Bin befindet sich eine Auffangfläche für das Kief welches beim Dry Trim anfällt.

Wenn du feucht trimmst dann lohnt es sich ehr im Netz zu trocken. Beim Wet Trim ist es meist einfacher und ordentlicher, wenn die Blüten nicht mehr an den Ästen & Trieben hängen. Bei dieser Methode muss man aber Vorsichtig sein um nicht zu viele Trichome zu zerstören.

Meine Erfahrung.

Happy Harvesting :tractor::maple_leaf:

6 „Gefällt mir“

Ist vielleicht noch interessant für einige :blush:

Naja… Wenn Netz, dann Wet-Trimm!
Wenn aufhängen, dann wahrscheinlich Dry-Trimm!

Das mache ich ein bisschen davon abhängig, wofür ich mich entscheide.

Ein SCROG Netz zum aufhängen hätte ich schon, ein Trocknungsnetz noch nicht.

2 „Gefällt mir“

Das sind die Infos,nach denen ich suche! Das Netz soll mir eigentlich Zeit und Mühe sparen - hört sich eher gegenteilig an…

1 „Gefällt mir“

Schönes Thema :slight_smile:
Die frage hatte ich mir auch schon gestellt.
Die Option einfach am Scrog Netz aufhängen ist natürlich super :smiley:

1 „Gefällt mir“

Um ehrlich zu sein, kam mir die Frage aus reiner Faulheit heraus…

Wobei ich mittlerweile glaube, dass beides ähnlich zeitintensiv wird!

Viel eher sollte man sich aber wohl fragen, ob Wet- oder Dry-Trim, wie @Monkey es erklärt!

Ich möchte aus den Trim-Resten (via BHO/Gas Extraktor) Öl herstellen!

  • Klappt das besser mit Dry- oder Wet-Trim??
1 „Gefällt mir“

Ich mach das immer mit Drytrim. Funktioniert sehr gut. Sei dabei aber sehr vorsichtig!!!

https://forum.cannabisanbauen.net/t/bho-konzentrat-herstellung/15609?u=monkey

Happy dabbing :triumph:

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank!! :heart::heart:
Genau das wollte ich wissen!

Und Danke für deine Sorge, ich pass schon auf dabei! :wink: Habe das tatsächlich schon zwei mal gemacht mit BHO. Dieses Mal werde ich DME (Dimethylether) verwenden (statt Butan)! Und statt zusammengetüdelte 50er HT Rohre, wird es dieses Mal ein dedizierter 40cm Edelstahl-BHO-Extraktor (mit Kälteschutzgriff^^). Als Piemontkirsche obendrauf habe ich sogar PTFE Folie dafür bestellt. Jetzt muss ich nur noch lernen, eine Art Beutel daraus zu formen… :frog::frog:

2 „Gefällt mir“

Entferne die Gazze des Lichtschachtes deines Nachbarn. :innocent: :face_with_hand_over_mouth:

Edit: Hier geht mal Wet mal Dry Trim. Je nach Laune und Zeit.
Die Zeit danach ist hier, vorrangig.

ich mag lieber wet trim, weil ich mir vorstelle, dass beim manipulieren an den trockenen buds zu viel an getrockneten trichomen ab fällt… aber vielleicht bild ich mir da quatsch ein.

1 „Gefällt mir“

Ich trimm immer bei ernte. Hab da eine super methode entwivkelt.

Ich schneide im ganzend ie triebe ab und trimm sie dann. So das ein stiel mit buds übrig bleibt. Danach die korone, je nach gröse ganz oder die einzelnen buds. Wenn es zu gross ist halt einzeln da es sonst ehr schimmeln könnte. Die stiele lege ich dann im ganzen ins netz und warte bis sie glasfertig sind. Wenn es soweit ist schneide ich die einzelnen buds ab und lasse sie ins glas fallen.

Easy way

Gefühlt geht das sehr schnell wenn man das einmal gemacht hat.

3 „Gefällt mir“

habe 8 Colas nass getrimmt.Verschnitt natürlich nicht weggeschmissen.erst hatte ich sie kopfüber in Einkaufstüte gehabt jetzt aber entschlossen im Schrank direkt.rechne mit ca.1 Woche
im Backofen bei 50° getrocknet ca.2h und probiert :+1:
im Trockennetz würde machen wenn Popcornbuds wären

:v:Gruss



4 „Gefällt mir“