Blattspitzen gelb - welcher Mangel könnte es sein ?

Grow Location: Indoor
Stadium der Pflanze: VT 3
Wo an der Pflanze: Obere Blätter

Problem-Beschreibung

Guten Abend,

Und zwar hab ich folgendes Problem, die Spitzen an manchen Blättern (wirklich sehr wenige) sind etwas gold/gelb kaum sichtbar. Kann mir jemand sagen auf welchen Mangel diese Zeichen hinweisen ? Wenn es überhaupt ein Mangel ist ?

Soll ich die manche Großen Blätter entfernen, sie sind direkt über einem der noch nicht ausgereiften Bud ?

Oder was ist mit Blätter die kein Platz haben - sprich ineinander wachsen ?

Zu den Daten: ( don’t judge me, wenn ich ein paar Fehler mache ) dafür bin ich hier um zu lernen :heart:

  1. Grow Anfänger
  • 3x Critical Kush (Barney‘s Farm)
  • nach meiner Rechnung VT- Woche: 1
    ( nach meinem Geschmack sehen sie schon viel weiter aus als VT-Woche 1, aber was weiß ich schon
  • Keimung einwandfrei verlaufen
  • leichtes Spargeln nach Tag 3/4
  • umgetopft in 25 cm Durchmesser Töpfe - Frage: 25 cm sprich wie viel Liter ?
  • Beleuchtung: Vipaspectra P100 100w
    Beleuchtungsstärke seit dem Spargeln auf 75%
  • Abluft vorhanden: läuft seit Umtopfen
  • Ventilator vorhanden: läuft immer bei Beleuchtung, da kein Klippventilator vorhanden

Würde mich sehr über Vorschläge und Tipps freuen !

Dreamchaser :hugs:




Steckbrief:

Töpfe:
3x 25cm Durchmesser = 11l Topf ?
Growmedium:
Bio Bizz light Mix

Bisher noch nicht gedüngt
Wasserwerte:

Gießverhalten:
Derzeit ungefähr alle 2 Tage

1l pro Pflanze - ich weiß viel zu wenig hatte bisher immer Angst vor Schimmel oder Überwässerung

Dünger:

Sorte(n):
Critical Kush, Barney’s Farm
Indica / Sativa höherer indica Anteil
Feminisiert

Grow-Angaben

Growbox:
60x60x180cm

Beleuchtung:
Viparspectra P1000 100w

Läuft Auf: 75%

Belüftung:
Abluft vorhanden
Ventilator innen nicht vorhanden aber Zuluft durch Ventilator ermöglicht

Temp./RLF:
Temperatur von 24 Grad - 26 Grad bei Licht

Luftfeuchtigkeit: 60-70%

moin dream

komiche Rechnung
Also du kennst nicht den genauen Vt Tag? Denn Nummer 3 wird es ja wohl kaum sein eher zwischen 10-15 wenn nicht 20.

Bei dein Lightmix solltest du aber sicher nicht zu spät anfangen Nahrung zuzufügen bei den kleinen Töpfen und die winzigen 2 gelben Spitzen vielleicht ein kleiner Fingerzeig.
So richtig Sorgen musst du dir aber sicher im Moment nicht machen.

gr. und viel spass weiter

Keine Bange da ist alles in bester Ordnung. Das haben meine auch und die entwickeln sich trotzdem prächtig :+1:

Solange sich nicht die gesamte Blattstruktur verändert oder weiter innen Flecken bekommt, kannst du das ignorieren.

Hatte dazu auch mal nen Thread verfasst:

Auf den Fotos kannst du es auch sehen. Dort hat bis heute niemand gesagt, dass etwas nicht gut sei.

Jo also

  1. Leicht verbrannte Blattspitzen sind normal, kein Grund zur Sorge.
  2. Dein Gießverhalten ist bisschen seltsam, aber wohl gerade noch wenig genug, dass es keine Probleme macht, sprich die Wurzeln noch gut genug belüftet werden.
    Aber grundsätzlich: Eigentlich ist deine Art zu gießen anfälliger für Schimmel und Überwässerung, als anders. Cannabis braucht Trockenphasen, damit die Wurzeln belüftet werden. Also lass das alle 2 Tage 'n bisschen lieber sein, und gieß einmal die Woche ordentlich.
  3. EDIT: Sorg für Umluft IM Zelt, wenn du Angst vor Schimmel hast. Stehende Luft ist schon fast ein Garant dafür.
2 „Gefällt mir“

Mit deinem Substrat kenne ich mich leider nicht aus aber denke bergnow hat schon recht.

Was garntiert sein muss: Umluft immer an!

Ich hatte bis zur vierten Woche noch von Hand gegossen und zwar ähnlich wie du, wobei ich Kokos und Stofftöpfe verwende. Da war das mit dem Sauerstoff kein Problem.

Edit: wenn du Angst vor Schimmel hast, dann kannst du mal meinen Grow Report beobachten. Ich werde demnächst tropische weisse Asseln ansiedeln um zu testen, ob sie sich genauso positiv auswirken, wie sie das in meinem Terrarium seit 8 Jahren tun. Die Fressen dir dann allfälligen Schimmel weg.

1 „Gefällt mir“

Woow, mit so schneller Rückmeldung hätte ich nicht gerechnet.

Vielen Dank für die vielen Antworten vorab.
Das heißt:

  1. Für Umluft sorgen durch Ventilator innen?

  2. wie bestimme ich jetzt noch den VT-Wochen Zeitpunkt ? Damit ich weiß wann ich die Blüte einleiten kann.

  3. Mit dem Gießen werde ich jetzt so fortfahren wie @bergrow meinte, was meinst du wie viel ca. ?
    Mir scheint 3l bei 25cm Topf sprich 11l Topf bisschen zu viel würde mit 2l weiter machen.

  4. Frage: Wenn ich jetzt schon in VT: 10-20. Tag bin
    Wie soll entscheiden wann ich in die Blüte gehe ?

Das Tage zählen und Protokoll führen habe ich extrem vernachlässigt, daher jetzt der struggle.

Wie gesagt weiterhin würde ich mich freuen wenn ich die Pflanzen hier regelmäßig reinschicken und von euch Tipps bekomme.

Vielen Dank :heart:

Dachte ich beginne mit der Nahrungszufuhr erst mit der Blüte ?

Falls nicht, welche Nahrung wäre jetzt denn notwendig bzw. nützlich ?

Und warum Nahrung ? Um Mängel zu vermeiden?

Lese hier in diesem Forum nämlich oft das Calcium oder Magnesium Mangel öfter vorkommen.

vegetationsphase wird ab da gezählt wo sie das erste blatt mit mindestens 5 blättern gebildet hat.

ab wann du die blüte einleiten solltest kommt schätze ich auf deine sorte an und
wie viel % stretch die so macht und wie viel platz nach oben du im zelt hast.

meine zb. hat in der blüte ca 120 % gestrecht. die war ca 28 cm hoch und ist jetzt nach dem stretch ca 65 cm hoch.

wie viel die planzen stretchen wird manchmal bei der samenseite angegeben oder auch wie hoch die pflanzen so ungefähr werden.

die sorte critical kush ist eine indica sorte … also schätz ich mal hat sie auch nicht so viel stretch.
soll 110 cm groß werden.

ich würde die pflanzen toppen, das ist insgesammt gut aber auch um sie im höhenwachstum zu beschränken. ab der nodie 5 ungefähr. dann warten bis sie 2 neue triebe gebiltet hat und die pflanzen das zelt in der breite recht gut ausfüllen. dann würde ich in de blüte schicken.

Unbenannt

ja für umluft sorgen ventilatoren.

… was das gießen angeht.

versuchst doch mal so. gieße ganz langsam und regelmäßig den topf wenn er wirklich trocken ist ( die obersten 3 cm des substrates sind trocken wenn du den finger rein machst )

während du gießt misst du ab wie viel wasser du gibst.

gieße so lange bis ein bisschen drain aus dem topf unten raus kommt.
es dürfen auch ruhig mehr als ein paar tropfen sein… höre nicht gleich sofort beim ersten tropfen drain auf.
dann hast du die richtige menge. schreibe diese menge auf.

gieße mit pausen zwischendrinne und langsam damit die erde zeit hat das wasser auf zu nehmen.
nicht alles auf einmal teile es dir in 2-3 etappen auf , dazwischen immer so 10 min pause lassen mindestens.

die töpfe sollten so ungefähr 4 tage kein wasser brauchen wenn du sie gut gegossen hast. lieber 5 tage warten im zweifelsfall wenn die erde oben noch feucht ist in 2 cm tiefe.

wenn du das nächste mal wieder diese menge gießt und es kommt viel drain kannst du die gießmenge leicht reduzieren. es sollte immer wenn überhaupt nur ein wenig drain kommen.

du kannst natürlich auch die töpfe wiegen sobald die obersten 3 cm der erde trocken sind und dann immer durch wiegen bestimmen wann es zeit ist wieder zu gießen das geht auch.


solltest du aber genau wissen wie viel substrat in den töpfen ist geh nach der 1/3 regel die ist hier erklärt :

wichtig ist nur wenn du nach der 1/3 regel gehst das du nicht mit topf volumen rechnest sondern mit topfinhalt … also wie viel L substrat in dem topf auch tatsächlich drinne sind ! das kannst du vor dem befüllen des topfes mit einem messbecher abmessen.

da dir aber scheinbar nicht ganz klar ist wie viel substrat genau in den töpfen drinne ist , kannst du es auch nach meiner vorher erklärten methode versuchen.

also für den fall das du 11 L substrat in 1 topf hast hab ich das mal schnell durch gerechnet.

du müsstest EINMAL 3,6 L angießen wenn der topf riiiiichtig trocken ist.

ansonnsten dann nur regelmäßig 2,4 L gießen.

schau mal hier … mess mal deine töpfe genau und berechne das volumen.

es passt etwas mehr erde in einen topf. in einen 11 L pott sollten ca 13 L erde rein passen. also rechne noch mal ca 2 L oben rauf.

2 „Gefällt mir“

dann mal los… :yum: :stuck_out_tongue:

1 „Gefällt mir“

Genau, ein Umluftventilator im Zelt. Bitte nicht direkt auf die Pflanzen richten, sondern entweder gegen die Zeltwand, und wenn sie etwas größer sind kannst du ihn über die Pflanzen hinweg wehen lassen.

Sobald das erste Fünf-Finger-Blatt wächst. Das ist häufig ab der dritten oder vierten Nodie (Blattknoten) der Fall.

Ein Drittel des Topfvolumens wird geschrieben, aber je nach Füllhöhe der Töpfe und Drainageschicht unten, soweit vorhanden, würde ich eher nach dem Erdvolumen gehen. Bei 11-Liter-Pötten, ordentlich gefüllt, sollten 3 Liter kein Problem sein. Das klingt viel, ist aber komplett normal.
EDIT, meine Erfahrung: Ich benutze selbst 11l Stofftöpfe, habe etwa 3 cm Gießrand und unten etwa 2 cm Drainageschicht aus Blähton. Ich gieße auf drei Etappen, 0,5 bis 1 Liter gesprüht, um das Substrat anzufeuchten, sodass es schneller Wasser aufnimmt, dann 1,5 Liter relativ schnell, und den Rest sprühe ich noch, um dem Substrat Zeit zu geben, das Wasser aufzunehmen und nicht zu viel Drain zu verursachen. Den Drain lasse ich aufsaugen, und musst bisher keinen Draing wegschütten, der war relativ schnell aufgesaugt. Sollte nach 24h noch Wasser im Untertopf stehen, kannst du das wegschütten.

Wann immer du willst, je nachdem wie deine Zeitplanung aussieht. Wenn du sie toppen möchtest, würde ich ihr etwas länger Vegi geben, damit sie sich davon erholen kann (ca. 1 Woche). Ich denke, nach der 4. Vegi-Woche kann man über Blüte nachdenken.

Das wäre generell empfehlenswert.

  • Ein Tagebuch, in das du deine Beobachtungen einträgst, und welche Änderungen du an der Grow-Umgebung wann vorgenommen hast. Das machts später leichter zu reproduzieren, was welchen Effekt gehabt hat, oder gehabt haben könnte.
  • Ein Gießprotokoll, in das du einträgst, wann du wieviel und mit welchen Düngern und Zusätzen gegossen hast, ideal mit dem Topfgewicht vor dem Gießen, damit du weißt, wann es wieder so weit ist. Viele schreiben sich das Gewicht nach dem Gießen auf, das finde ich aber nur relevant, wenn man viel Drain hat, den man wegkippt. Sonst ist das Topfgewicht nach dem Gießen meist das davor + Gewicht vom Gießwasser, was bei bspw. 3 Litern genau 3 kg sind.
  • (optional) Ein Lichtprotokoll, in das du einträgst, mit welcher Lampe du wie lange bei wieviel Leistung und Abstand zur Pflanze du beleuchtet hast. Das ist optional, viele machen das nicht separat, oder tragens ins generelle Tagebuch ein. Ich fands aber ganz hilfreich, das ähnlich geordnet zu machen wie das Gießprotokoll, weil sich darüber Dinge wie Spargeln und Lichtstress gut nachvollziehen lassen.

Ich hoffe meine Ausführungen helfen dir weiter.

Viele Grüße,
:mount_fuji:

2 „Gefällt mir“

Und was, wenn meine Töpfe eckig sind? :joy:
Wie dus ausrechnest: Runde Töpfe, such nach „Volumen Kegelstumpf“, bei eckigen, such nach „Volumen Pyramidenstumpf“.

Und verdichte deine Erde nicht zu sehr, das kann dir sonst Probleme bei der Wurzelentwicklung und -belüftung machen. Daumenregel: Topf voll machen, und dann andrücken, so dass ein etwa 2 - 3 cm hoher Gießrand entsteht.

This Up Here GIF by Chord Overstreet

1 „Gefällt mir“

auf der seite gibts auch einen rechner für eckige aber seine sind ja rund.

Quadratischer Topf

grafik
h: Innenhöhe
a: Länge Innenseite oben
b: Länge Innenseite unten

Ähnliches funktioniert auch mit rechteckigen, nicht quadratischen Töpfen, führe das jetzt aber nicht weiter aus, da die in unserem Hobby eher selten vorkommen.

Runder Topf

grafik
h: Innenhöhe
r1: Innenradius (= halber Innendurchmesser) oben
r2: Innenradius (= halber Innendurchmesser) unten

Wenn du in cm rechnest, musst du das jeweilige Ergebnis noch durch 1000 teilen, um das Volumen in Litern zu erhalten.

Für alle diejenigen, die das nicht einem Onlinerechner überlassen wollen. :ca_giggle_joint:

2 „Gefällt mir“

Update:

Sonntag wurden die Pflanzen getoppt. Schnipp-Schnapp

Heute wurde nach 4 Tagen (da waren die Ladys komplett trocken) das erste mal ziemlich genau 2,0 L gegossen. Mit viel Panik lol

1 L normales Wasser gesprüht (Sprühflasche)
1L gedüngtes Wasser gesprüht
(pro Pflanze)

Dünger Biobizz Testkit

  • Grow ca. 0,8 ml
  • Topmax ca. 0,5 ml
  • Bloom ca. 0,5 ml

Die Pflanzen lassen jetzt zum ersten Mal ihre Blätter hängen, nach meiner Recherche ist das normal. Stimmt das ?

Drain war meiner Meinung nach extrem, werde ihn ein paar Stunden stehen lassen und danach wegschütten. (Siehe Bild 1)

Zum Toppen:

Benötige ich jetzt ein SOG-Netz da mir das Zelt ein wenig voll vorkommt und ich eher weniger Platz in die Breite habe/hatte. In die Höhe ist noch sehr viel Luft bei 60x60x180.

Werde in ca. 5-6 Tagen nach Erholungsphase vom Toppen in die Blüte gehen. Einwände?

Liebe Grüße

Dream