Buds fühlen sich durch Curing wieder feucht an

Hey, und ich mal wieder.

Hab schon mal gesucht aber auf die schnelle nichts zufriedenstellendes dazu gefunden.

Die ersten Buds befinden sich jetzt im Glas zum curen. Davor im Trockenzelt auf den Zustand geprüft. Buds haben sich trocken angefühlt und beim drücken leicht gecruncht. Stengel sind mit leisen knacken abgeknickt und haben sich nicht mehr gebogen.

Jetzt befinden sie sich sein zwei Tagen in den Curing-Gläsern und fühlen sich wieder feucht an. In den Gläsern (3/4 gefüllt) sind je 2-3 Boveda 62. RLF gemessen liegt immer irgendwo zwischen 60% und 64%.

Normal oder zu früh ins Glas gesteckt?

Normal, wenn sie brechen ist es eh schon Spät.
LG :jamaica:

Normal. :wink:
Deshalb sollte man die Gläser ja noch ne ganze Zeit lang öffnen.

Nach dem Trocknen befindet sich immer noch restfeuchte im Bud, diese verteilt sich nun innerhalb des Glases gleichmäßig in der ganzen Blüte. Falls du beim regelmäßigen belüften einen Amoniakgeruch wahrnimmst ist das Blütenmaterial noch zu feucht. Es sollte nochmal mindestens für 24h breit ausgelegt nachtrocknen um die Schimmelgefahr zu begrenzen.

Wie groß sind deine Gläser?

Ich benutze 600ml Gläser und stecke da ein Boveda 62%/8g rein…

Happy Curing :grinning::v:t3:

7 „Gefällt mir“

Benutz 1 L Gläser. Sind zu ungefähr 3/4 voll. Hatte zuerst nur eine Boveda 8g pro Glas. Sah ausreichend aus.

Nachdem ich reingelangt hab und gemerkt hab das die Buds sich echt klamm anfühlen hab ich mal vorsichtshalber noch 2 weitere pro Glas reingesteckt :sweat_smile: :sweat_smile: nennt sich glaub ich überkompensieren :crazy_face:

Die Frage ist was dir mehrere Bovedas bringen? Den praktisch hat dies keinen Nutzen ist nur Verschwendung.

Als ich vor einigen Wochen das erste Mal zu curen begonnen hab, dachte ich auch hää fühlt sich feucht an. Hatte auch immer zw. 62-65%RLF, aber wenn man täglich mehrmals lüftet fühlen sie sich bald anders an. Und ich kann nur sagen es lohnt sich, bin begeistert von dem Qualitätsanstieg des Weeds.

4 „Gefällt mir“

Genauso auch meine Erfahrung … also außer dem wie sich das noch entwickelt. Soweit bin ich noch nicht.

Aber die mehr Bovedas hab ich rein weil ich nicht wollte das die irgendwie in die Sättigung kommen. Kann das halt noch null Abschätzen wie die Dinger wirken, wanns zu viel oder zu wenig ist.

Hatte da zuerst wirklich Angst die zu feucht eingeglast zu haben und wollte zwecks RLF auf Nummer sicher gehen.

Wenn dir die Buds zu feucht vorkommen (kann bei 64%RLF schon sein) dann lass doch einfach das Glas ne halbe bis ne Std offen dann wieder schließen und nach ner Weile die RLF kontrollieren.
Wirst schnell den Unterschied merken, so war zumindest meine Erfahrung.
Hab täglich über 2 Wochen für 15min die Gläser geöffnet. Seitdem hat sich das Weed extrem verbessert und der Geruch ist bei mir zumindest der Hammer.

Zuviel bovedas gibts nicht nur zu wenig, wenn die hygrometer einigermaßen was taugen musst du auch nicht die buds anfummeln dann reicht das 15 min Lüften ein oder 2 mal pro Woche :+1:

Perfekt :+1:
Achte einfach darauf alle 1-3 Tage kurz zu lüften und alles wird schick :wink:
Nach ca. 4 Wochen kannst den Deckel beruhigt zulassen (ich mach das so gar dann ohne Bovedas) und schaust je nach Lust und Laune mal ins Behältnis :v:

1 „Gefällt mir“

Grad lüfte ich noch 2-3 mal am Tag für 15 Minuten. Sind ja erst seit 3 Tagen im Glas :grin:

Dafür fängts jetzt langsam an auch wirklich nach Gras zu duften. Bislang hats irgendwie anders gerochen. Eher Grün, geschnittener Rasen oder sowas.

Allerdings muss ich zugeben das ich bislang auch nicht wusste wie frisches Gras riecht :joy:

5 „Gefällt mir“

Hi Packweeder. Ich habe eine Frage, ab welchen Tag nachdem man mit dem Curing begonnen hat, bemerkt man einen sanfteren Rauch und einen verbesserten Geschmack?

Ca 4 Wochen dauert der Spaß schon ab Ernte wenn man alles richtig macht

Das dauert seine Zeit, 4-6 Wochen mindestens.
Meine letzte Ernte ist jetzt ca. 4-5 Monate in den Gläsern und es schmeckt einfach genial.
Wichtig sind natürlich deine Gegebenheiten.
Mein Weed hat nie mehr wie 18°C gehabt und war über die komplette Zeit immer im dunklen.
Für mich das perfekte Ergebnis.

Danke für deine Antwort. Ich frag deshalb, weil ich vor ca einer Woche geerntet habe. Ich mache jetzt mein Weed seit über 20 Jahren, hab es aber nie gezielt aushärten lassen. Nach einer 14 tägigen Trocknung, ging es ab in Gefrierbeutel, und hab mich da nicht weiter darum gekümmert. Immer 1A Ware. Der Freundeskreis war immer begeistert. Ich/wir habe dann mit der Zeit natürlich bemerkt, dass es immer besser und potenter wurde, aber wir keiner hat sich da je Gedanken darüber gemacht, warum das so ist. Wir waren nur glücklich darüber. Ich habe das Curen, letztes Jahr im Frühling, zum ersten mal gewollt versucht. Meine Nebula war da auch noch überaus großzügig zu mir, deswegen dachte ich: So, das versuche ich jetzt! Hatte Null Erfahrung mit Curing, nur ein paar Infos aus dem Netz. Lange Rede kurzer Sinn; Es ging gründlich in die Hose. Es war nicht mehr zu retten. Nicht das mich nicht darum gekümmert hätte, aber ich hatte weder diese Boveda Packs, noch hatte ich diese Mini Hygrometer. Dieses mal habe ich Boveda Packs. Meine Wappa ist da jetzt ca ne Woche drinnen im Glas und Boveda. Aber ich hab da keine Ruhe, weil ich diesen Dingern noch nicht vertraue, und ich ständig meine Nase ins Glas hänge. Ich bilde mir jetzt ein, dass der sonst atemberaubender Duft von Wappa etwas schwächer wird, was mir große Sorgen macht. Sind diese brechtigt, oder sollte ich auf gemütlich machen? Ich hab auch heute einen Mini Bud rausgenommen und gekostet, aber ich muss sagen, dass ich noch nix bemerke. Im Gegenteil. (Ich habe es gleich nach dem trocknen probiert, und war für zwei Stunden im Weltraum. Geschmack war super.) Aber heute; Da war nix. Ich hab den ganzen Joint geraucht. Normalerweise reichen zwei drei Züge. Da war so gut wie keine Wirkung. lg

Ich verstehe was du meinst.
Mir wurde auch schon gesagt das ich es mit den Bovedas lassen soll weil der Geschmack und auch der Geruch darunter leiden.
Ein befreundeter Grower der diesem Hobby auch schon lange nachgeht macht es genauso wie du, nach 2 Wochen ab in den Gefrierbeutel. Sein Weed ist auch jedesmal von bester Qualität, er sagt er schmeckt die Bovedas sofort.
Ich selbst merke keinen Unterschied im Gegenteil.
Bei jedem öffnen von einem meiner Gläser strömt mir ein leckerer Duft in die Nase und es wirkt wie es immer wirkt.
Ich werde bei der nächsten Ernte einen Versuch mit und ohne Boveda starten da es mich selbst interessiert.
Früher ging es ja auch ohne.

Wie lange hast du jetzt die Packs drin bzw welche genau? Wie viel ist in den Gläsern?
Wie war die rlf beim einglasen und wie ist sie jetzt?

Ich schieb das nicht auf Boveda. Und ob die jetzt dafür verantwortlich sind, dass sich das Weed jetzt ändert (wahrscheinlich findet ein Prozess da statt) kann ich nicht sagen. Wenn ich jetzt wieder alles wegschmeißen kann, dann wandert nicht nur das Weed in den Müll, sondern auch diese Packs und diese luftdichten Gläser gleich mit. Auch etwas, dass ich nie verwendet habe. Was die Packs betrifft, ich verwende die mit 62%: Hab die heute zufälligerweise mal gewogen, und drei davon haben jetzt 58 Gramm, was mir etwas wenig erscheint. Deswegen sind die jetzt in einem extra Glas mit nem feuchten Papier drinnen. Tust du ohne Packs curen?

Hast du ein Hygrometer mit im Glas? Wenn ja was sagts?
Gewogen hab ich die Packs noch nie, einfach rein damit und RLF beobachten und in der ersten Zeit täglich lüften oder Atmen lassen.
Ich finde sie praktisch und merke bisher keine Verschlechterung der Qualität. Meins ist jetzt 4 Monate ziemlich genau drin. Es schmeckt wie immer nur angenehmer zum dampfen, Dampf ist sehr mild kann man sagen.

Wie groß sind die Gläser und wie viel haste drin?

2 „Gefällt mir“

Ich nutze Bovedas seit ca 3 Jahren. Ernte ist in einer 10l „Dose“ von CV. 2 große Bovedas 62er drin. Der Geschmack wird milder, der Kick bleibt gleich gut. Hatte noch nie Probleme damit.

1 „Gefällt mir“

Nein, hab Hygros aber schon bestellt. Die Gläser sind, ich weis jetzt nicht, … also 30 gr passen schon rein. Es ist die Standard Größe glaub ich. Wobei, ich habs nicht voll gemacht und auch nicht gestopft. Sind also locker drinnen. Hab heute ne Kontrolle gemacht, Geruch ist zwar da, aber er ist nicht mehr so stechend. Ich bemerke aber keinen unangenehmen Geruch wie bei meinem ersten Versuch. Das mir der Rauch gestern nicht geschmeckt hat, lag wohl daran, dass ich es direkt aus dem Glas geraucht habe, anstatt es wenigstens etwas antrocknen zu lassen. Ich hätte diese Hygros schon längst bestellt, dachte aber, dass, wenn ich Bovedas benutze, ich keine Hygros brauche, weil ja diese eben die Feuchtigkeit kontrollieren sollten. So hab ich es zm gelesen.