Cannabis Blätter was anstellen?

Hallo,
Ich habe viel Blätter vom beschneiden und habe gelesen daraus kann man Milch machen.
Stimmt das ?
Und kennt ihr vielleicht ein Rezept oder wie viele Blätter man rein macht finde irgendwie nix im Netz ?
Danke

1 „Gefällt mir“

Was für Blätter?

Man macht aus dem Material etwas wo trichome dran sind der Rest ist „müll“.

1 „Gefällt mir“

Die größeren Blätter aber da stand man kann diese auch verwenden

Klar wenn du den Geschmack von Blättern magst.

Geschmäcker sind unterschiedlich.

https://forum.cannabisanbauen.net/t/foodporn-die-schlemmerecke/10671/102

nur mit den sonnensegeln wird es nur milch bleiben…
ok vllt grüne milch :crazy_face:

1 „Gefällt mir“

Und mit Geschmack von Canna Blättern.

1 „Gefällt mir“

Nein lass dich nicht entmutigen :relaxed: nur brauchst halt etwas mehr Material aber es funktioniert.

mit den sonnensegeln?! :thinking:

1 „Gefällt mir“

Ja und mit Stamm und einfach allem was so übrig bleibt und grün ist .
Nicht das mir einer die Wurzeln kocht :grinning_face_with_smiling_eyes:
Man braucht halt wie gesagt mehr Material.

1 „Gefällt mir“

ok das habe ich aber anders verstanden.

1 „Gefällt mir“

Ich habe es schon mehrfach gemacht und kann dir versichern es funktioniert.

1 „Gefällt mir“

also quasi alles rein auser wurzeln ?

wenn es keine zuckerblätter/popcorn buds sind braucht man wesentlich mehr als anders rum richtig?

Jawohl genau so habe ich es gemeint :+1:

1 „Gefällt mir“

Du kannst die Blätter auch trocknen oder curen und dann als Tabakersatz rauchen (zB auch in einer Kräutermischung). Tee geht auch, sogar mit frischen Blättern. Der ist dann wohltuend und entspannend, knallt aber kaum … :fallen_leaf: :tea:

Du solltest aber schon noch ne Auslese treffen und nur die schönen, perfekt grünen Blätter verwenden.

Edit: hier hab ich das mal ausprobiert; hat funktioniert, das Projekt hat sich aber etwas im Sande verlaufen … :wink:

2 „Gefällt mir“

Okay danke wieder was gelernt. Der Geschmack würde mich davon aber abhalten.
Das ist so schon penetrant.

Aus den Blättern (so ab 100-200gramm) kann man noch Butter kochen.
Die schmeckt denn auch nicht ecklig oder so.
Nur die dicken Stängel bzw die stammartigen Pflanzenteile solltest du weg lassen. Lohnt sich wirklich nicht und hat mir eine Ladung gekochte Butter beinahe versaut.
Wie man Butter kocht findet man im Netz, bzw sicherlich auch hier im Forum in der SuFu.
Falls du Fragen haben solltest kannste gerne schreiben.
Mfg CBDTanne :v:

Hey @Sebugsux ,
Hast du das selber schon probiert mit den gecurten Blättern und falls ja kannst du mir bitte ein paar Sätze dazu schreiben was es eventuell zu beachten gibt.
Das könnte für mich doch eine ganz interessante Sache sein…
Mfg CBDTanne :v:

Sie können das materiale Wasser curen, für eine Woche, Neues Wasser jeden Tag, dann wird es weniger grün und Geschmack weniger von Chlorophyll.

Ich habe das schon mehrmals gemacht und es funktioniert

Viel Glück :blush::blush:

2 „Gefällt mir“

Ich hab immer die guten (hübschen) Blätter gesammelt und ein paar Tage getrocknet, zB in einer braunen Papiertüte. Immer mal umschichten, dass alles gut Luft kriegt! Einmal hab ich die danach in einem großen Ziploc-Beutel (so gut wie) luftdicht aufbewahrt, das hielt ne ganze Weile (paar Monate).
Allerdings hab ich den Knaster immer gleich einem Bekannten gegeben, der keinen Tabak raucht und sich eigenen Knaster mischt … der meint, dass es schmeckt und lange gehalten hat.

Das Verfahren lässt sich bestimmt noch verfeinern, ich hab mit diesem Simpel-Ansatz schon gute Erfahrungen gemacht.

1 „Gefällt mir“

Hey,
Danke für die Antworten.
Das mit dem Wasser curen klingt nach einer sehr interessanten Idee. Ich werde denn einfach die Blätter dieses mal für ein paar Experimente verwenden. Ich mache es jeweils wie ihr empfehlt und zusätzlich probiere ich es mit bovedas. Mal gucken was das Beste Ergebniss liefert.