Hanftee - Selbstversuch


#1

Heute musste ich ein Männchen entsorgen. Schade um die schöne Pflanze. Also habe ich wenigstens die Blätter gerettet. Die werden ja (selbst ohne Wirkstoff) als Tee getrunken.

Außerdem kann ich mal sehen, ob die als Knaster taugen (zeitweiser Tabakersatz) - und ich kann schonmal den Trocknungsprozess testen!

Die Pflanze (D4)

Ich habe alle gut aussehenden Blätter geerntet und in 3 Kategorien eingeteilt: (Vor)Blüten, kleine Blätter und große Blätter.

Hab natürlich ein wenig im Web recherchiert, ich stelle immer wieder fest, dass viele Cannabisseiten wahnsinnig ungenau sind, oft lese ich 5-10 Anleitungen und bin danach nicht wirklich schlauer.

(Deshalb finde ich dies Forum so gut, da kann man dann wenigstens nachhaken :))

Also: es gibt Hanftee, den man frei kaufen kann, der ist aus Nutzhanf, quasi THC-frei (Null prozent THC gibt es nicht). Aber kaum eine Anleitung, wie man den selber macht.
Dann natürlich ne Menge Anleitungen für Gras-Tee, der schön ballert, aber darum gehts ja ausnahmsweise mal nicht :innocent:

Man kann wohl auch frische Blätter aufgießen, aber dazu habe ich nur sehr vage Infos gefunden. Auf Jamaica machen sie Ganja-Tee mit frisch gepflückten Blättern. Muss ich also mal ausprobieren.

(Blätter der 1. und 2. Kategorie)

Vielleicht kann man doch ein wenig Wirkstoff extrahieren, also habe ich 1 Teelöffel Sesamöl & einen Schuss Rum dazugetan (Edit: nach dem Aufgießen!). Dann aufgegossen mit nicht mehr kochendem Wasser & ca. 7 Minuten ziehen lassen.

Dann noch etwas Rohrzucker dazu.

Hat nicht schlecht geschmeckt :sunglasses:
Jedenfalls war kein Chlorophyll-Geschmack oder so zu merken. Natürlich muss ich das bei Gelegenheit nochmal pur testen.

Außerdem hatte ich schon einen geraucht, also werde ich über die Wirkung heute auch nicht viel sagen können (ein leichter Rausch schien einzutreten, kann aber auch Placeboeffekt gewesen sein).

Morgen nehm ich ne Tasse zum Frühstück (mit öl, ohne Rum). Mal sehen …

Zum trocknen habe ich das Zeug jetzt erstmal in braune Papiertüten getan, und die in einen Pappkarton mit Deckel. Tipps sind immer willkommen!

:sunglasses::palm_tree:


#2

Um die Blätter als Knaster zu verwenden, sollten sie
fermentiert werden; da es hier nicht um THC geht,
hättest Du die natürliche Fermentation - das “gelb
werden” der Blätter - in Erwägung ziehen können
(Pflanze langsam vertrocknen lassen).


#3

Das war ja das Männchen, das musste weg :wink:

Eine anständige Anleitung zum Fermentieren habe ich auch noch nicht gefunden. Werden die nicht immer erstmal normal getrocknet?


#4

Ich las es.
Ein Vertrocknen kann sich über zwei, drei Wochen
hinziehen - vielleicht zu wenig, selbst wenn man
es rechtzeitig erkannt hat.


#5

Zum fermentieren kannst du dich eigentlich halten, wie man es auch mit Tabak macht.:wink:


#6

Gude,

vor vielen Jahren hatte ich mal Pech bei einem Outdoor-Grow, da die meisten meiner schön gewachsenen Pflanzen sich als männchen entpuppten. Ich habe sie dann komplett geerntet und nachdem sie getrocknet waren zusammen mit ein paar anderen, recht unpotenten Ernteresten (der allergrößte Teil waren aber ausgewachsene Männer) in einen großen Topf geworfen, klein gebröselt und zusammen mit Wasser und 1-2 Päckchen Butter auf kleiner Flamme den halben Tag köcheln lassen. Anschließend wurde das Blatt-Wasser-Butter-Gemisch mittels einer Kartoffelpresse ausgepresst und nochmal mit Wasser angesetzt um mehr Butter rauszulösen. Dann erhält man ein Wasser-Butter-Gemisch, dass nun gekühlt werden muss, denn dann schwimmt oben eine Platte mit der fest gewordenen Butter die sich leicht abnehmen lässt. Das Wasser kann entsorgt werden.
Das interessante an der Sache war, dass die Butter durchaus ziemlich Potent und wahnsinnig intensiv im Geschmack war. Ich kann also nur zu Experimenten auch mit Männern raten :grin: (no homo)


#7

Jo, ich musste grad noch weitere Männchen entsorgen (Report folgt in meinem Growbericht). Hab grad einige Blüten im Ofen getrocknet, und selbst die sind nicht völlig ohne Wirkung :))

Also für nen guten Knaster oder Tee wird’s wohl immer reichen. Bin ja auch eher ein Freund des dezenten Highs …

Bisschen Butter werd ich sicher auch noch ansetzen.

:sunglasses::seedling: