Critical Orange Punch mal drei

indoor
topping
lst
critical-orange-punch
led

#1

3x Critical Orange Punch, Dutch Passion, Indica/Sativa Hybrid, fem, reg ., 8 Wochen Blüte lt. Breeder.

Samsung Quantum Board 5000k, ~110W für Vegi, später plus Hans Panel 80W Vegi

160er S&P Silent mit elektr. Regelung SMSCOM II

Ikea 96x56×200

3x 17L Töpfe mit
1× Royal Mix/ Light Mix Mix +50g Guano Kalong, einmal Light Mix mit 100g Guano Kalong, 1x Royal Mix, alle Mycorrhiza.
Ab Blüte Guano Kalong Gießdüngung, Siapton.
Leitungswasser korrigiert auf pH 6,5 korrigiert mit Zitronensäure.

Gießen nach Nass- Trockenzyklus.

Topping, LST, Blattschnitt…

Edit: Die Dame im flachen Topf zieht dann vor der Umstellung auf 12/12 ins Mutter- und Stecklingszelt.


#2

Ich bin mal auf die Zwitterquote gespannt. :sweat_smile:


#3

Hoffentlich hoch, @Mr.Honey710 ,
diesmal habe ich nur drei Samen gefunden und einen versehentlich mit dem Staubsauger eingesaugt.


Die Drei sind nun schon ca. 3 Wochen alt, groß geworden im Zelt, mit zweifelhafter Beleuchtung.
Seit kurzem sahen sie kränklich aus, nach Stickstoffmangel und als ich heute ein letztes Mal umgetopft habe, wurde klar warum. Sie brauchen Platz!
Eine der drei wird sich mit einem flacheren Topf begnügen müssen, sie wird die Mutter.


#4

:rofl::rofl::rofl: Top!

Aber bei mir hat sich die zwitterei auch als positiv rausgestellt… Hab hier grad n herrliches Think Different x Cheese das durch Zufall entstanden ist. :smile:

Du sollst ja auch auf den Umgang der Mädels achten und keine zwie_lichtigen_ Gestalten in ihr Quartier lassen.


#5

Als ich Dutch Passion lass, ging mir das auch durch den Kopf.


#6

Ph Up und down kostet “Pfennige”:wink:


#7

Habe 2x down, nehme Rücksicht auf Bodenbewohner.
Ihr Amis seid ja mit Eingeborenen nicht zimperlich…


#8

Kleines Update nach bereits ~6 Wochen Vegi. Bereits mehrmals getoppt, begonnen nach der ersten Nodie.
Es gab und gibt ein paar Überdüngungssymptome, 2 fast weiße Blätter die ich entfernt habe, ein paar Flecken. Ansonsten hat mich das ganze sehr an Salat erinnert, da die Blätter sehr fleischig, der Nodienabstand minimal und bereits sehr starke Stengel und Triebe. Kein Rotlicht (Stretch), Toppen oder der Strain? Egal!
Ausgerechnet die Dame, die ich zur Mutti gekürt habe (flacher Topf) hat Bestrebungen Richtung Decke.


Von links nach rechts: Royal- Mix, Royal-Mix/Light-Mix/Guano, Light-Mix/Guano
Die Töpfchen sind 30cm im Durchmesser (als Größenrelation).


#9


#10


#11


#12

Alter :ok_hand::+1::sunglasses: schaut super aus @Vigo !!!


#13

Danke lieber Egon! Die neue Lampe und die großen Töpfe mögen die Damen. Und sie sind schon ~2 Monate (ich kanns nicht genau sagen) in der Vegi. Auf jeden Fall müssen sie sich noch strecken und ich hab aufgehört zu toppen. Anfang November schick ich sie in die Blüte. Und wehe ich hab dann Weihnachten nichts zu rauchen. Dann sag ichs dem Weihnachtsmann. :wink:


#14

:rofl: kannst ja nicht immer Arschkarte haben…Weihnachten ohne Material Höchstsrafe .Wünsch Dir alles gute und diesmal läuft das tadellos Kollege :wink::+1:


#15

Ich will Dir ja nicht die Laune verderben, …aber ich machs einfach mal…8 Wochen Bluehtezeit. Wenn Du also im Nov anfaengst mit 12/12, kannste ca am 27. Dez. Ernten…ich mein, passt ja mit Curen fuer naechstes Jahr Weihnachten…

Vieleicht sollteste die sofort flippen…


#16

Sei mal nicht so… Er wird auf jeden Fall vernünftiges Gras für’s Osternest haben. :smiley:


#17

Ausgiebig Curen werde ich, wenn ich schneller growen als rauchen kann, und seit ich @Mr.Honey710 kenne, weiß ich das es (auch) auf die Terpene ankommt und die haben ihren Höhepunkt immer genau an Nikolaus.
Einigen wir uns aufs Proberauchen an Heiligabend. :stuck_out_tongue:
Edit: Ich war mit Blattschnitt auch erstmal zufrieden. But: “don`t try this at home”, es braucht eine Zeit der Abstinenz und Intoleranzbildung.


#18

Ab heute gibt es Rotlicht vom seeligen Hans (Panel), Blüteschaltung ~160W, damit sich die Damen noch vor der Blüte ein wenig zur Decke strecken.


#19

Hallo Jungs! Ich bräuchte nun doch mal einen Tipp. Eine meiner Pflanzen braucht Unterstützung. Aufgefallen ist mir, das die Blattfarbe im Vergleich zu den anderen beiden Pflanzen vergleichsweise hell war. Mittlerweile werden aber manche Blätter gelb und man sieht Anfänge von Nekrose.
Sie steht in einer 1/1 Mischung aus Biobizz Lightmix (2 Wochen vorgedüngt NPK 14-16-18) und Plagron Royal Mix (vorgedüngt mit Wurmhumus für 6 [-8] Wochen NPK 1-2-1) + 50g Guanokalong NPK 1-10-1 plus Mykorrhiza, Gießwasser pH 6,5 .
Die anderen beiden Pflanzen stehen in Royal Mix bzw. Light Mix + 100g Guanokalong und zeigen keine Probleme.
Ich hätte organischen und mineralischen Dünger und Bittersalz (Mg) zur Verfügung.
Hier ein paar Bilder, z.T. mit Blitz.


#20

Huh… Mangan Mangel?

Könnte, zumindest was den PH Wert angeht, sogar zutreffen…

Der beste Weg, um Manganmangel zu vermeiden, ist, sicherzustellen, dass der pH-Wert bei jeder Wässerung für Dein spezifisches Medium optimal eingestellt ist. Beachte, dass 6,0 der obere Grenzwert für Mangan ist. Prüfe das, um es zu bestätigen. Quelle