Des Fuchses Zauberkraut

Hybridika Automatika
Pan Thalis (Der Fuchsgeist)

Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich den Herrschaften, den Outdoor-Rambos und Faltzelt-Rüpeln sowie allen allgemein benachteiligten Lebensformen ohne Penis.

Um euch auf in zukünftig folgende Anbaureporten vorzubereiten, nutze ich hier erst einmal die Gelegenheit, euch einen kleinen Einblick in die Tiefen des Fuchsbaus zu bieten.

Vorab muss ich darauf hinweisen, das es sich hier um reine Selbstversorgung handelt.
Alle dokumentierten Handlungen dienten und dienen dem reinen Privatgebrauch sowie der Erfahrungs- und Wissenserweiterung.
Zudem wird von mir für die Bilddokumentation bis her eine primitive 40€ GoPro (Codename: Die Kartoffel) verwendet.
Die folgende Qualität der Bilder ist also dementsprechend niedrig.

Kurz zu meiner Vorgeschichte,
ich selbst habe ursprünglich in der Freiluftabteilung 2009 angefangen und bin diesem bis zum Katastrophensommer 2018 treu geblieben. Mit einer Ausnahme Anfang 2013.
Zwei Füchse trafen sich und der einen brachte dem anderen die nebulöse Geheimwelt der Geheimnisse der Rodelisation bei.
Dies sollte später noch von weltbewegender Bedeutung sein.

Und dann kam es wie es kommen musste.

Finsternis überzog die grünen Täler und Wälder. Das böse erstarkte und die dunkle Horde fiel im Frühjahr 2021 über tausende unschuldiger Sensi-Postsendungen her.
Reihenweise vielen die Recken und Ritter der Freiheit. Schwermut durchzog die Tage. Dunkelheit, Verzweiflung, PEST!!!
Doch dann, auferstanden aus seinem anfänglichen Zweifel, richtete der Rote Ritter von Lauterbach sein Schwert der Gerechtigkeit gegen die finstere Mauer die die Schergen errichtet hatten und durchbrach sie!
Allerdings erst 2024.

In der Zwischen von 2021 bis heute, hat der Fuchs den vollkommenen Weg der Selbstversorgung wieder betreten.

Ausgelöst durch die Ereignisse mit den Briefen, wollte ich mich nicht mehr den Gefahren des Saatgut-Import aussetzen und beschäftigte mich wieder mit altem Wissen.
Und das ist auch der Beginn meiner gezielten Kreuzungsversuche.
Der erste Feldversuch (und zweite Rodelisation überhaupt in meinem Leben) fing mit einer Amnesia Haze auto an, diese erblickte am 23. Dezember 2022 das Kunstlicht der Faltzeltwelt.
Im späteren Verlauf wurde sie dann teil geerntet und der stehende Rest begab sich Ende März 2023 in die Rodelisation. Eine erfolgreiche Bestäubung einer Party Berlin auto und einer White Cali auto erfolgten Anfang und Mitte des darauffolgenden April.
Genauer am 3. und am 17. April 2023, die Geburtstage der Nitro Express und Mondsilber.
Es folgten danach von Mitte 2023 bis heute noch ein weitere Rodelisationsveruch sowie eine reguläre Kreuzung. Letzteres Ergebnis wird voraussichtlich diesen Sonntag geerntet. Eine Kreuzung von regulären Hanf und einer Nitro Express.

Hier ein kleiner bildlicher Überblick des derzeitigen Stammbaum:

Die Amnesia Haze und späterer Reste der Amnesia mit der jungen PB und WC:


Nitro Express angebaut im 3,5er und später bestäubt:




Mondsilber im 11er und 3,5er:



Das Fuchsarsenal:

Nun solltet ihr auf zukünftige Anbau- und Kreuzungsversuche von Meinerseits etwas vorbereitet sein.

Als nächstes stünden da zwei Ziele an.
Eine Rodelisation von Thule und Verkreuzung mit sich selbst sowie die Weiterführung der regulären Nitro.

Damit ihr schon mal eine Richtung habt.

Grüße,
Pan

17 „Gefällt mir“

Einen schönen ersten April und frohe Ostern wünsche ich euch nachträglich,

das waren, vorsichtig ausformuliert, vernebelte Tage und Nächte …
Aber die letzte Ernte wurde nun auch eingeholt und die ersten Kerne sortiert.
Aufgaben die durchaus, für den ein oder anderen Verwirrten da draußen, Spaß mit sich bringen könnten. Irgendwo, irgendwie …. vielleicht.

In den letzten Lebenstagen von der bestäubten Nitro Express kam es zu keinerlei Vorkommnissen.
Nach dem sie zuletzt nur noch gespült wurde, fing sie auch schnell an zu herbsteln.
Kurz darauf wurde sie nackig gemacht und einen Tag später gefällt. Genau 14 Wochen hat sie geschafft.




Das Protokoll zum 3,5er Anbau muss ich die nächsten Tage noch auswerten.
Bis jetzt gefällt mir das ganze aber schon mal.

Das Zelt wurde nach der Ernte auch gleich aufgeräumt.
Die garstige Tomate wuchert weiter und die kleine Chili sowie Basilikum zeigt sich auch.
Das 120er LED-Board wurde durch ein kleines 40er getauscht. Für einen kleinen Test, später.

Eine kleine Pause von der ganzen Sache und dann geht es auch schon weiter.
Ich möchte mich auch wieder etwas mehr meiner kleinen Jenny widmen.

Ich wünsche euch einen angenehmen Tagesrest und einen gemütlichen Abend.
PS.: Wäschehalter können sehr praktisch sein! :+1:

4 „Gefällt mir“

Einen schönen guten Abend wünscht euch der Fuchs,

und hat sich eine neue wundervoll meditative Freizeitbeschäftigung zugelegt.
Kerne aus Blüten fummeln.
Jetzt verstehe ich was es für ein Horror sein muss Briefmarken zu sammeln.
Das ist für mich eindeutig auf einer Stufe.


Aber es musste nun mal abgearbeitet werden und so hab ich mich mal hingesetzt und angefangen zu picken.
Für spätere Vorfälle muss ich mir aber mal was einfallen lassen.
Das ganze händisch durchzuführen ist einfach zeitraubend.

Von der Nitro wurde auch gleich etwas verköstigt. Irgendwann Nachmittags …
Fragt mich nicht wann, ich weiß es nicht mehr.

Das sortieren nehme ich die Tage in angriff, sie sollen erst mal noch ein bisschen liegen.
Die nächsten Wochen steht auf jeden Fall ein kleiner Testanbau an.
Drei kleine 0,33er Dosen stehen schon mal bereit. :alembic:

2 „Gefällt mir“