Dünger selber herstellen

Ich schreibe diesen Report da ich mir selber immer wieder die Frage gestellt hab, welchen Dünger soll ich verwenden, oder besser gesagt welcher ist der beste, um eine ordentliche Ernte einzufahren.

Habt ihr schon mal darüber nach gedacht Dünger selber her zu stellen.?

Ich habe mich mit der Sache beschäftigt und habe ein Obst gefunden das hochwertig an Mineralien ist, was die Pflanzen benötigen, und gieße zur Zeit selber meine Pflanzen damit.

Die Inhatsstoffe von dem Obst sind:

rund 10 Prozent Kalium

Magnesium

Kalzium

Schwefel

Phosphor

Natrium und

ein geringer Anteil Stickstoff

Nun genug auf die Folter gespannt, bei diesem Obst handelt es sich um ganz normale Bananenschalen, mit denen man in Handumdrehen selber einen Dünger herstellen kann.

Allerdings sollten ihr bedenken, dass Bananenschalen nicht komplett die Verwendung von herkömmlichem Dünger ersetzen kann. Es ist stets eine vorhergehende Grunddüngung erforderlich, da der lebensnotwendige Stickstoff nur in geringen Maßen enthalten ist. Dünger aus Schalen der Banane kann zusätzlich als Kalium- und Magnesiumlieferant zum Volldünger eingesetzt werden.

Getrocknet oder flüssig

Die Verwendung von Schalen der Banane als Zusatzdüngung ist auf unterschiedlic he Weise möglich. So könnt ihr die Schalen getrocknet, aber au ch als Flüssigdünger verwenden. Damit sich die Schalen im Boden schneller zersetzen, ist es notwendig die Schalen mit einem Messer oder Schere zu ze rkleinern. Alternativ könnt ihr sie auch in de r Küchenmaschine zerhacken . Die zerkleinerten Bananenschalen könnt ihr nun entweder frisch oder auch getrocknet in die Erde direkt um den Bereich der Pflanzenwurzel flach einarbeiten.

Herstellung von Flüssigdünger

Flüssigdünger ist ein hervorragend er Zusatzdünger für die Pflanzen, und die Herstellung ist recht einfach:

Schalen zerkleinern

in einem Liter Wasser 100 Gramm kochen

Sud mindestens 12 Stunden ziehen lassen

anschließend durch feines Sieb abseihen

Verdünnung im Verhältnis 1:5 mit Wasser

Tipp:

100 g Bananenschalendünger ist für eine Pflanze ausreichend. Eine Überdüngung ist aufgrund des geringen Stickstoffanteils nicht möglich.

Natürlich ersetzt das nicht den normalen Dünger den wir alle benutzen, ich will lediglich nur damit sagen, das die meisten Mangel Erscheinungen ein Kalium oder Magnesium Mangel ist, und damit wird einfach vermieden das es soweit kommt.

Ich habe den Flüssig Dünger vorgezogen, da ich jetzt in der Blüten Zeit keine Wuzeln mit eingraben der Schalen verletzen will…!

Ich habe den PH Wert gemessen der lag bei 6.7

Und der EC wert wahr ziemlich hoch, den habe ich mit Destilliertem Wasser auf 0,3 runter gedrückt.

Benutze den Dünger jetzt zum zweiten mal, und ziehe es durch bis die Damen ihr Endstadium erreicht haben.

Jeder Grower will für seine Pflanzen immer nur das beste, und schaut das sie immer genug an Nahrung haben, und das will auch ich, darum habe ich es probiert…!

Nun könnt ihr mir sagen was ihr davon haltet, klingt das für euch Plausibel, oder sollte man die Finge davon lassen…?!

9 „Gefällt mir“

Idee finde ich gut, allerdings sind Bananen eines der stärksten bespritzten bzw. Behandelten Lebensmittel die es gibt. Wie viel Giftstoffe da von der Schale am Ende ins Bodenleben kommt idk. Bin gespannt wie du langfristig zufrieden bist.

3 „Gefällt mir“

Ja stimmt, darum verwende ich auch Bio Bananen, die sollten nicht mit den giftigen Zeug behandelt sein…!

Schönes Thema womit sich viel Geld sparen lässt, gerade wenn man noch ein paar Zimmerpflanzen, Gemüse etc. sein Eigen nennen darf.
Bei mir wird ansich alles pflanzliche im Haushalt zu Dünger und/oder Boden. Bokashi sei Dank. :+1:

3 „Gefällt mir“

Danke dir, stimmt zum einen spart man Geld, und zum anderen tut man den Pflanzen od. dem Gemüse etwas gutes, und auf das kommt es ja schließlich an. :wink:

Erwähnenswert wäre auch folgendes:

Brennnesselsud
Bokashi
Wurmtee

Guter Thread :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Stimmt Brennesselsud soll angeblich auch ein vorzüglicher Dünger sein, leider ist die Saison für Brennnesseln schon vorbei, der einzige Nachteil ist der Gestank, nichts für Indoor… :mask:

1 „Gefällt mir“

Bei mir wachsen immer noch frische Brennnesseln. Es wäre also möglich…

2 „Gefällt mir“

Dann würde ich es versuchen, oder du schickst mir einen Sack voll… :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Ich werde nächstes Jahr mal mit Wurmkompost arbeiten, die Würmer arbeiten seit Monaten im selbst gebauten Wurmkomposter. So langsam füllt sich die Kiste mit Abfällen. Mal sehen wieviel Wurmhumus dabei rumkommt und wieviel ich in die Erde einarbeiten sollte.

3 „Gefällt mir“

Ich habe letztes mal beim Outdoor einfach Erde aus dem Garten mit Hühner und Enten Mist gemischt…und das Ergebnis was echt gut!
Nur der Durchlauf vom Wasser war schlecht…

1 „Gefällt mir“

Eigener Kompost würde ich sofort nehmen wen ich einen hätte, aufpassen sollte man allerdings was der Wurmkompost für einen PH wert hat, nicht das , das ganze zu Sauer wird…!

1 „Gefällt mir“

Da kann ich dir wen du schon Enten und Hühner Mist nimmst, Pferde Mist empfehlen den kannst du schön unter mischen und es funktioniert auch sehr gut… :wink:

1 „Gefällt mir“

Leider muss man hier sagen, dass selbst Bio-Zertifikate bei Bananen nichts bedeuten. Ein Großteil der als Bio Bananen angebotenen Bananen sind lediglich konventionelle Bananen. Da wird ziemlich viel „Schmu“ getrieben.

3 „Gefällt mir“

Ich Regel den auf etwa 6.2 ein. Dazu normale Erde, dann sollte das passen. Im Zweifel wird einmal mit Leitungswasser gegossen, das hat nen PH von ca 8, das gleicht dann hoffentlich aus.

1 „Gefällt mir“

Da wirst du wohl recht haben, das zieht sich aber durch die ganzen Lebensmittel Palette, heut zu tage wird einem so oder so was vorgegaukelt, und weis nie was in den Lebensmittel drin ist, so ist es hald auch bei den Bananen, die einzige Frage die ich mir dann stelle ist, wen ich einen Organischen Dünger benutze, der ausschließlich einen tierischen und pflanzlichen Ursprung hat, ob da die Schadstoffe noch vorhanden sind oder nicht, ich glaube eher nicht…!?

Würde ich schon von ausgehen. Bananen sind wirklich übel behandelt.
Wenn du wirklich auf Nummer sicher gehen willst; Demeter Bananen, hier wird viel mehr kontrolliert und direkt ganze Chargen aussortiert, falls betrogen worden ist.

1 „Gefällt mir“

Dan werde ich mich mal schlau machen und nachsehen wo ich diese Demeter Bananen her bekomme, gibt ja sicher einen Laden bei uns der die hat, danke für den Tipp…!

Sollt wie du es beschreibst funktionieren, könntest ja eine Thread davon machen, ist ja finde ich ein interessantes Thema, den beim Anbau ist ja die Erde auch das um und auf… :wink:

1 „Gefällt mir“

Hier gibt es die z.B. im Edeka :slight_smile:

1 „Gefällt mir“