Entlauben oder nicht entlauben, das ist hier die Frage

Einen wunderschönen Samstag Mittag zusammen, da Outdoor bei Photos jetzt so langsam die Blüte beginnt oder bereits begonnen hat und Ich mein Baby bisher sehr gut durchbekommen habe, frage ich mich, ob es sinnvoll ist diese etwas zu entlauben.

Man liest ja öfter mal, dass man Outdoor gar nichts abschneiden soll, doch daraus entschließt sich mir nicht ganz der Sinn.

Bisher habe ich nur im unteren Bereich vielleicht ein Dutzend Blätter mit fortgeschrittener gelber Verfärbung entfernt.

Lohnt es sich bei folgender Pflanze mit Fokus auf das Blütenwachstum hier um unteren Bereich mal zu einem gewissen Grad zu entlauben auch wenn die Blätter noch gesund sind?

Vielleicht hat jemand gerade im Outdoor Bereich da die nötigen Erfahrungswerte.

3 „Gefällt mir“

Ein hübsches Beet! :+1: :seedling:

Egal ob out- oder indoors; das scheint eher ne Glaubensfrage zu sein … ob Entlauben wirklich den Ertrag erhöht, halte ich nicht für erwiesen. Hat das mal jemand direkt getestet??

Ich gehör eher zur Hippie-Fraktion, was das angeht. Einfach die Natur machen lassen …
:om: :seedling: :peace_symbol:

6 „Gefällt mir“

Interessant wo du deine Pflanze drin hast. :smiley:

Also ich habe bis jetzt keine meiner Pflanzen entlaubt.
Höchstens ein paar Blätter abgeschnitten, damit kein Schatten auf die Blüten geworfen wird.

Lol, das ist kein Hochbeet sondern ein Tiefbeet … :smiley:

Ist das ein alter Brunnen oder so? @Zetto

Zamnesia hält es für „bewiesen“ allerdings weiß man nicht genau warum das der Fall ist.

Ich tendiere gerade dazu einfach etwas auszudünnen.

1 „Gefällt mir“

Danke, ich glaube mein „Pflanzgefäß“ ist ein alter zugeschütteter Brunnen.

Meine Blätter überdecken keine Triebe, deshalb bin ich da auch so zwiegespalten.

Wie du siehst sind alle mehr oder weniger gleichmäßig.

Tendiere dennoch dazu, unten in der Mitte etwas auszudünnen. Sie wird so viele Blätter nicht brauchen und ich kann mir vorstellen, dass ein wenig Stress sie motiviert.

Ganz genau, ich glaube auch, dass es ein alter zugeschütteter Brunnen ist.
Hat sich echt ganz gut gemacht bisher ^^

1 „Gefällt mir“

Ich denke das du Lollipopen wirklich was bringt alles auf die Maincolas und eventuelle hin und wiedermal Störblätter entfernen wenn es sich nicht schon mit dem Lollipoppen nach dem Stretch getan hat…

Pflanzen wollen eins unzwar ihre Ruhe…

Sooo. Habe jetzt doch mal die Schere verwendet und es hat sich irgendwie richtig angefühlt ^^

Im Gesamtbild ist der Verlust kaum erkennbar und wahrscheinlich hätte es sogar noch etwas mehr sein können.

Zusätzlich einfach mal noch ein Bild vom Stamm :slight_smile:

4 „Gefällt mir“

Die kleinen neuen Ansätze entferne ich bereits seit Beginn. Habe jetzt die gewünschte Anzahl an Trieben und alles was da jetzt noch an den Seiten raus will wird schon direkt entfernt.

1 „Gefällt mir“

Bei dir wird nichts lila, dezent neidisch :joy:

Ist das denn weiter schlimm? Heißt doch erstmal nur, dass es vielleicht nachts ein Tick zu kalt ist oder?

Entweder das oder ein Mangel oder Überschuss soweit ich es mal gelesen habe…

Hab bissel struggle mit mg / Kalium balance

Oh ok, ich kann bei meiner nur von Glück reden. Bisher nicht gedüngt und die Erde ist ein mix aus der bereits vorhandenen Gartenerde sowie Allmix welchen ich aus meinem letzten Indoor Grow da ins Loch geschüttet habe. (Also Second Hand sozusagen)

War erst gar nicht geplant, dass ich da mal ne Pflanze reinsetze. Aber irgendwie scheinen ja noch genug Nährstoffe vorhanden zu sein.

Gegossen wurde bisher nur vom Regen. Habe in der ganzen Zeit nur einmal mit Regenwasser den Innenrand des Brunnens gegossen um eventuell das Wurzelwachstum dahingehend anzuregen.

Bisher hat sie nicht einmal Anzeichen von Durst oder Mangel gehabt.

Werde denke ich nur in den ersten Wochen der Blüte mal etwas Biobizz Bloom reinhauen wovon ich auch nur noch einen kleinen Rest da habe.

Im Prinzip basiert diese Pflanze nur auf Resteverwertung ^^

1 „Gefällt mir“

steht sie unter ner guten led mit vollsprektrum sprich uv anteil auch wenn nur geringfügig? bissl rote stiele aber nur auf der oberseite (unterseite weiterhin grün) kann auch davon kommen. betrifft dann auch nur die stellen die angestrahlt werden. schattige bereiche sind dann davon nicht betroffen

1 „Gefällt mir“

Das sieht doch gut aus. Ich bin nur immer skeptisch, wenn die komplett gestrippt werden wie Königspudel beim Schönheitswettbewerb … :poodle:

Felduntersuchungen zeigen jedoch konstant höhere Erträge bei entlaubten Pflanzen.

Guter Artikel. Dann nehme ich das mal als erwiesen …

Auch das wird im Artikel angesprochen:

Du wirst vielleicht feststellen, dass neue Spitzen von dem Nährstoffstress hellgrün werden und die Stiele eine leicht rote oder lila Farbe annehmen. Das wird wieder verschwinden, wenn die Pflanzen sich innerhalb einiger Tage erholen.

1 „Gefällt mir“

falls es hilt, ich entlaube meine immer und ich hab automatics wo man eigentlich eher vorsichtig sein soll. ich warte halt bis sie ne mindesgröße haben das ich sag es wäre noch ok falls sie plötzlich nicht weiter wachsen aber bisher wuchsen die dann immer weiter und wurden trotzdem 100-140cm groß (hab halt große auto sorten)

würde ich es nicht machen wäre da nur noch ein meer voll blätter was mir am ende mit sicherheit einbußen bescheren würde. durch die freien lücken gelangt die strahlung bis in den unteren bereich der pflanze. dadurch entwickeln sich die budds dort auch um einiges besser als wenn dort eben kaum bis kein licht hingelangt

von daher bin ich ein freund vom entlauben. muss halt im rahmen bleiben das ganze dann ist alles ok

Die Erfahrungen machte ich bisher auch. Dinge Menge macht’s eben. Die richtige Dosis Stress stärkt deine Pflanze nachhaltig. Eine zu hohe Dosis kann sie hemmen.

Schneidest du nur einen gewissen Teil der Blätter so schockt es kurzzeitig deine Pflanze, wodurch sie aus Sicherheitsgründen die nächste Zeit mehr Arbeit verrichtet um den Verlust auszugleichen.

Schneidest du zu viel ab, kommt deine Pflanze nicht richtig hinterher und trägt langfristig eher Nachteile davon.

So meine Auffassung des Ganzen.

Sie nutzt Blätter ja neben der Lichtaufnahme auch noch als Nährstoffspeicher und diesen gilt es bei Verlust eben wieder auszugleichen wodurch sie sich beim Aufbauen neuer Pflanzenmasse eben mehr beeilt.

1 „Gefällt mir“

Was ich auch noch mache. Im unteren teil also wirklich die untersten Blätter da lass ich manch segel (größerer mit langen stiel) als puffer dran falls es doch zu nem Mangel kommt. Dann greift es zuerst die restlichen dicken unten an und man kann reagieren

Wichtig ist ja eh nur das das licht weiter durch kommt. Unten machts nichts mehr aus ob da noch Blätter sind