Erst gelbe Blätter und jetzt hängen sie durch

Problembeschreibung :

Anfangs haben die Pflanzen an den jungen Blättern gelbe spitzen, das wird mittlerweile besser und zwei von den drei Pflanzen sehen soweit auch schon wieder ganz gut aus allerdings macht mir die dritte im Bunde sorgen. sie lässt die blätter hängen bzw. sieht es so aus als würden sie sich aufrollen.

Grow-Angaben:

Stadium: BT6

Location: Growbox 80x80x180

Growmedium: BioBizz light mix

Dünger: BioBizz

Bewässerung: Leitungswasser mit angepasstem PH wert auf ca. 6,5

Strain: White Widow von Weed seed Shop

Beleuchtung: Greenception LED


Hi :wave:t3: Kann es eventuell sein das Du zu oft und/oder zu kalt gegossen hast?

Das Wasser steht immer mehrere Tage im selben Raum wie die Box. Temperatur hab ich nicht gemessen aber die Raumtemperatur liegt so bei 20 -22 grad.
Zu oft könnte durchaus sein, ist mein erster grow.

Warten wir mal ab was andere dazu sagen, aber für mich persönlich sieht es leicht nach Überwässerung aus. Wenn es so ist, musst Du nur besser giessen- da gibt es gute Anleitungen im Web - dann erholt sie sich davon. :blush::+1:t3:

Wen es nur am Gießen liegt bin ich ja froh.
Hättest du eventuell einen link zu einer vernünftigen gießanleitung für mich?

Zum richtigen giessen gibt’s hier genügend Anleitungen, dazu brauchst kein Link
Sach Mal wie du giesst

Warum passt du den pH Wert an? Bist doch mit Biobizz unterwegs.

1 Like

Gießen tu ich wenn die Erde trocken ist. Halt Finger in die Erde stecken und wenn es trocken ist Gießen ich nach. Hab hier auch schon oft was von dem topfgewicht gelesen aber dafür bin ich zu grob motorisch.
Den PH Wert passe ich an da unser Leitungswasser nen PH von knapp über 8 hat.

Mit was machst du pH Down? Weil das brauchst du doch nicht machen, wenn du biobizz produkte benutzt.

Und jeh nachdem mit was du dein pH regelst machst du dir auch noch die Erde kaputt

Hab mir bei GS24 nen set gekauft mit PH und EC Messgerät und pH+ / pH-
Seit ich den PH Wert reguliere haben sich auch zwei von drei Pflanzen wieder erholt.

Ja das ist ja gut, aber nochmal die Frage mit was regelst du den pH Wert runter?

In dem set ist general hydroponics pH-

Und zum X-ten Mal lese ich von Wasser bzw Ph Problemen. Mensch Leute, Destiliertes Wasser kostet im Restposten Laden 1,30€ für 5 Liter. Ich bin bei meinem 3. Grow und hatte NIE irgendwelche Probleme mit dem Wasser, auch wenn ich richtig Dünger reinknalle. Ph Messgerät hab ich mir aus Jucks gekauft um mal zu sehen wie die Werte sind. Ec Wert…ich weiß das es ne Ec Karte gibt aber den Ec Wert hab ich nie gemessen. Ich weiß auch nicht wie. Irgendwas mach ich aber richtig wenn ich von meinen Ernten ausgehe. :grin::sunglasses:

2 Like

Alternativ auch stilles Wasser vom Discounter, taugt völlig und kostet keinen Euro für 9 Liter, zuzüglich Pfand.

Das finde ich auch suboptimal, man soll ja selber nicht Mal Wasser trinken, daß über Nacht gestanden hat,(zb das glas Wasser auf dem Nachttisch)
Und du gibst deinen pflanzen Wasser, welches mehrere Tage rum steht :nauseated_face: im Leitungswasser hat’s Bakterien, die sich vermehren, das Wasser wird mit der Zeit schleimig und stinkt.

Zu deinem nachgiessen, wieviel kippst dann in Topf?
Für mich richtig ist, bei organischem Anbau, wenn die ersten fünf Zentimeter trocken sind, giessen bis unten Wasser rausläuft, was rausläuft lass ich stehen, das ist in paar Stunden weg :wink: bei Verwendung von Bio bizz gibt man bei jedem giessen die Menge nach Schema. Wenn dein Ph über 8 ist kannst du etwas regulieren, aber nicht bis 6,5, lieber 7-7,5, den Rest macht die Erde.
Kommst du an Regenwasser? Das könntest 50/50 mit dem Leitungswasser mischen

Das mit dem Wasser stehen lasse hab ich an mehreren Stellen gelesen um das Chlor etc. ausgasen zu lassen. Allerdings ist dein Argument mit dem “Schleim” in der Tat sinnvoll.
In der Regel Kippe ich pro Gießen einen Liter Wasser (mit Dünger) in Etappen in jeden Topf. Danach ist so ca. 3-4 Tage Pause mit Gießen.
Regenwasser hab ich leider keine.

1 Like

hier mal bissl was ausm netz:

  • Im Normalfall wird das Trinkwasser nur bei Bedarf mit Chlor versetzt. Bei starken Regenfällen beispielsweise können Keime in das Grundwasser gelangen, da die Böden ihre Filterfunktion verlieren.
  • Das Leitungswasser zählt hierzulande zu den am besten kontrollierten Lebensmitteln, daher brauchen Sie sich um die Chlorkonzentration keine Sorgen zu machen. Grundsätzlich kann das Wasser aus der Leitung überall im Land bedenkenlos getrunken werden. Sollten sich Umstände ergeben, wonach das Wasser nicht mehr zum Trinken geeignet ist, sind die Wasserwerke dazu verpflichtet, entsprechende Informationen herauszugeben

soviel zum chlor

in meinen augen zu wenig, giesse mal wie bisher in etappen, bis die erde richtig gesättigt ist, sprich kein wasser mehr aufnimmt, oder giesse von unten: untersetzer solange mit wasser füllen, bis die erde oben von selbst feucht wird

Und genau da liegt das Problem mit so aussagen wie “da brauchst du keinen link steht alles im Internet”…
Das Internet ist voller Halbwahrheit. Auf der einen Seite schreiben einige das man das Wasser lieber nen Tag offen stehen lassen soll auf der anderen Seite heißt es das Gegenteil.

Deinen tip mit dem mehr Gießen werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren und schauen was dabei so rum kommt.
Ich hoffe die kleinen berappen sich dann wieder :weary:

1 Like

Also ich lass das Wasser nicht stehen :grinning: wenn du aber Angst hast wegen dem Chlor, dann reichen auch max 24 Std

Ich sammle Erlenzapfen, köchel diese und gebe den Sud dem Gieswasser zu. Senkt von 7 auf 6,5 und ist pilzhemmend.
Funktioniert bei meinem weichen Wasser GH 5 KH1