Erstes kleines Grow-Setup für Dachgeschosswohnung (Abstellraum)


#1

Hi zusammen,

bin neu hier im Forum und lese schon seit ein paar Tagen und Wochen intensiv mit und versuche mich auch an anderer Stelle in das Thema einzufinden.
Durch eure zahlreichen und vor allem echt hilfreichen Threads und Blog-Einträge habe ich schon ein groben Fahrplan entwickelt, den ich gerne mal vorstellen möchte.

Prämisse
Alles optimiert auf engstem Raum. So diskret wie möglich. Kein Zeitdruck. Kein Sparmodus. Aber auch kein Geld aus dem Fenster schmeißen :sweat_smile:

Raum
Ich habe eine Abstellraum von etwas mehr als ein Quadtratmeter, welchen ich gerne dafür nutzen möchte. Dieser Raum hat keine gewöhnliche Tür. Sondern zwei Türen, die über die gesamte Höhe des Raums gehen.
Steckdosen sind vorhanden, ebenso ist der Sicherungskasten meiner Wohnung in diesem Raum. Die Wohnung ist quasi im Dachgeschoss - über mich befindet nur ein nicht ausgebauter Dachrraum, welchen ich nicht direkt betreten kann - Nachbarn theorethisch aber schon.

Equipment
Habe mich noch nicht festgelegt, daher erstmal nur die geplanten Komponenten:

  • Grow-Tent 60x60x140
  • Schwerlastregal 90x80x60cm (Dient als Fundament und bietet Stauraum)
  • Passender Aktivkohlefilter
  • Abluftventilator (Etwas überproportioniert, zum runterregeln)
  • Kleiner Umluft-Ventilator
  • Töpfe: Autopot EasyGrow-System 2x2 (+15l Töpfe für Standard-Grows)
  • Licht: In jedem Fall LED. Überlege ein DIY projekt zu starten oder etwas fertiges zu kaufen: Hätte gerne eine passiv gekühlte Lösung. Vorraussichtlich um die 150-200Watt möchte ich einsetzen.
  • Hydrometer/Thermomether: Liebäugle mit Bluetooth-Sensoren, sodass mann auch die Entwicklung über mehrere Tage nachverfolgen kann.
  • Zeitgesteuerte Steckdosen
  • Sicherheit: Hochwertige Feuermelder für die gesamte Wohnung und automatischer Feuerlöscher
  • Überlegung: Im Raum ein Vorhang installieren, sodass beim öffnen erstmal nur der Vorhang zu sehen ist. Sicherungskasten wäre optimal bedienbar. Material soll nicht leicht entzündlich sein.

Setup

  • Schwerlastregal als Basis - das Zelt wird auf die oberste Platte gestellt (175kg Traglast)
  • Danaben soll leicht erhöht (min 15cm) der Wassertank des Autopot platziert werden. Leider finde ich nirgendwo die genauen Maße des Wassertanks. Ich hoffe, dass es passen wird.
  • Im Zelt soll der AKF und das Abluftgerät montiert und die Abluft mit Schlauch direkt in den Abstellraum geblasen. Lüftungsschlitze des Zelts werden geöffnet.
  • Lampen werden mit höhenverstellbaren Seilsystem montiert
  • Um in dem geschlossenen Abstellraum für frische Luft zu sorgen, plane ich Luftschlitze in beiden Türen zu installieren. (2x ca 40x15cm)

Medium/Dünger
Plane ein Kokos/Erde Gemisch zu kaufen und entsprechend den Autopot-Vorgaben die Töpfe Anfangs mit Tonkugeln zu füllen - für die Drainage. Dünger wird ein Starterset von Hesi oder ähnlichem.

Seeds
Vorerst werde ich nur Autoflowering einsetzen wollen - und muss wahrscheinlich auf Grund des niedrigen Zelts auch mehr oder weniger darauf hängen bleiben :smiley:

Meine Fragen

  • Der Abluftschlauch soll aus dem Zelt direkt in den Raum geführt werden. Wird es eine extreme Wärmeentwicklung geben? Wird ein Geruch sich im Raum bzw. in der Wohnung verteilen?
  • Werden die geplanten Lüftungsschlitze in der Tür ausreichen, um genügend frische Luft bereitzustellen?
  • Innerhalb des Raums befindet sich ein Sicherungskasten - Handwerker darf ich daher nicht unbeaufsichtigt lassen. Ansonsten befinden sich hier keine Gegenstände die gewartet oder abgelesen werden müssen. Allerdings direkt im Nebenraum, muss ein Handwerker regelmäßig das Heizungsthermostat auswechseln. Wird er das nicht riechen? Reicht es an diesen Tagen intensiv mit Raumspray und Geruchsneutralisierer zu arbeiten?

Edit
Hab mal eben ne Skizze hinzugefügt, damit man sich das besser vorstellen kann:


#2

Sowas liest man doch gerne. Schaut ganz gut aus.

Zu deinen Fragen:

  • Das ist vorab schwer zu sagen, da du Abluft in die Kammer leitest wo auch das Zelt steht könnte es zu Temperaturproblemen kommen, ist bei LED aber eher nicht so wahrscheinlich.
    Sofern der AKF funktionsfähig ist und ausreichend dimensioniert, genau wie der Lüfter sollte es zu keinerlei Gerüchen kommen.

  • Für genügend Frischluft sollt das passen.

  • selbe Antwort wie der zweite Teil von Punkt 1.

Und Abschließend würd ich dir doch noch von den Automaics Indoor abraten…

@Vigo: Du bist zu langsam :yum:

Edit: Ok, du hast wohl ne Sekunde länger nachgedacht und sogar gerechnet! :smile:


#3

Ich sehe da direkt Probleme mit der Lüftung. Faustregel: Durchmesser Abluft x2 = Zuluft. Du hast 0.12m2 Lüftungsschlitze in den Türen. Da der Raum geschlossen ist, gelten diese Schlitze als Zuluftöffnungen.
Außerdem strömt die Abluft in den Raum und wenn sie da nicht rauskann, wird sie wieder angesaugt und verbraucht.
Die Luft muss also durch die Schlitze in der Tür raus, wo die Luft auch rein soll. Das haut so nicht hin.
Ich denke ja auch nach bevor ich schreibe @Mr.Honey710 :tongue:
Feuchtigkeit wird auch ein großes Problem.


#4

Vielen dank euch beiden für die schnelle Antwort :slight_smile:

Durchmesser Abluft x2 = Zuluft.

Also bei 15cm Durchmesser des Abluftschlauchs benötige ich 0,3m2 lüftungsschlitze?
Einen aktiven Wandlüfter in die Tür zu installieren, wäre auch eine Lösung oder? Z.b. https://www.lueftungs-experte.de/Kleinraumventilatoren/Wand-Deckenluefter-S-Serie.html
Wäre nur eine kleine Herausforderung das Teil zu installieren ohne nicht die eine Tür zu verlieren :sweat_smile:

Und der angedachte Vorhang - welcher nicht die schlitze, aber das zelt bedecken sollte - ist wahrscheinlich dann auch eher Kontraproduktiv? Mir gefällt die Idee aus mehrerer Hinsicht, auch im Falle eines Brandes und wenn der Feuerlöscher auslösen sollte, würde ein schwerer Vorhang dass ein bisschen im Zaun halten.


#5

Etwa, richtig. edit2 Kreisrechner
Das eigentliche Problem bleibt. Wie bekommst Du die feuchte, warme, verbrauchte Luft aus dem Raum.
Ein Grow Zelt funktioniert so: der Abluftventilator bläst die Luft aus dem Zelt, dadurch entsteht ein Unterdruck und dadurch wird frische Luft aus dem Raum angesaugt.
edit: Da bei Dir aber die Luft nicht aus dem geschlossenen System (Abstellraum) geblasen wird, gibt es auch keinen Unterdruck, der die Luft durch die Lüftungsschlitze in der Tür reinsaugt.
Ich lebe auch in friedlicher Koexistenz mit meinen Damen in einem Raum. Da haben die für Zu- und Abluft auch nur die Raumluft. Mein Raum ist aber um einiges größer und ich “bemühe” mich regelmäßig zu lüften.
Deine Probleme wären sofort gelöst, wenn Du die Abluft aus dem Fenster, in den Flur o.ä. blasen könntest.

Ansonsten schöne Planung :+1: !
Ich persönlich würde mir bei dem Raum gleich das Grow Zelt sparen und den Abstellraum zur Growbox machen… :thinking:

Aber da kommen noch weitere Meinungen. :peace_symbol:


#6

Dachte ich mir auch, aber ist mit dem Sicherungskasten wohl etwas doof.
Ansonsten kann ich den Rest nur unterschreiben. Bin für mehr gerade zu… äh, Bewegungsoptimiert :smile:


#7

Also wenn die Luft wirklich nicht stinkt - kann mir das halt irgendiwe nicht vorstellen mit dem AKF - dann sollte eigentlich kein problem sein.

Hab mal die Skizze dahingehend erweitert, dass man in die Türe zwei kleine aktive Lüfter einbaut. Denke da auch vllt nur an 15cm computer-fans, die über ein Akku laufen. Einer oben der die Luft nach draußen befördert und logischerweise in der nähe des Abluftschlauchs montiert ist und unten einer der Frischeluft aus dem Flur holt.

Fänd es halt ganz nett, alles in dem Raum zu verstecken. Zur Not könnte ich auch ins Badezimmer ausweichen, mit Stellplatz direkt unter einem Dachfenster. Allerdings wäre ich hier auf eine Höhe von 100cm begrenzt :disappointed_relieved:


#8

Genau, das hatte ich auch überlegt mit dem Lüfter oben und unten. Der müsste nur ausreichend Luft rein, bzw. raus befördern. Mein Ab-Lüfter lief im Hochsommer auf Vollgas 160m3/h, LED 160Watt, Box 2x1x0,6m ca. um die Wärme rauszubefördern.
Und ja, ein Meter, das ist zu wenig.
Ich habe Lösungen gesehen, wo Leute eine Holzplatte vors Fenster gemacht habe, Loch rein gesägt, Schlauch dran, Fenster auf Kipp. Also wenn Du da ein Fenster hast…
Edit: Prinzipiell sollte ein AKF die Luft geruchsfrei machen, wenn er frisch ist und mit mindestens 25% der Nennleistung läuft.


#9

Bei 100cm Höhe müsstest halt deine Anbauart anpassen. Würde sich ein SOG anbieten. Jede Menge kleine Buds am Stiel. Ein weiterer Grund auf Automatics zu verzichten. :smile:

Besser so, als sich zu denken “Ach wat, riecht schon nicht”

Und Vigo bringt’s auf den Punkt.


#10

Danke für Eure Hilfe, echt Top von Euch!

Hatte den Platz im Bad eigentlich reserviert, falls alles gut klappen sollte und ich irgendwann platz für eine Mutterpflanze brauche :smiley: Mal schauen, noch versuch ich das mit dem Abstellraum.

Denke wenn ich den Abluftschlauch vom Zelt direkt über die Tür ableite und unten einen zusätzlichen aktiven Zuluft ventilator in der Tür installiere sollte das funktionieren.
Wäre dann nur handwerklich sehr aufwendig.

Alternativ eventuell noch eine dünne Styropor-Platte einfügen, die quasi für die Abluft eine eigene Klima-Zone erzeugt, die dann durch aktive Lüfter in der Tür abgesaugt wird. So könnte man dass noch gezielter abtrenne, was meint Ihr?


#11

Vielleicht und eigentlich schon :thinking: :wenn Du einen guten PC Venti, der ordentlich Umsatz, weiß nich, so 150-200m3/h hat und leise ist, BeQuiet oder so, als Abluft oben in die Tür baust, der die aufsteigende warme verbrauchte Luft rausbläst und unten Deine Schlitze machst, dann sollte eigentlich in der Kammer genug Luft rein und raus gehen… wie in einem Grow Zelt.
Gern geschehen, @Bibabutzemann, ist ja auch interessant sowas. Biba!


#12

Das mit der Styropor Platte halte ich für eine simple aber beinahe geniale Idee. Die Abluft durch die Platte führen und oben in den Türen dann Abluftschlitze. Zuluft von unten durch die Tür und fertig.
Musst wohl nur achten das die Fugen zwischen Wand und Platte dicht sind.


#13

Ok, dann glaube ich steht der Plan :smiley:

Ich lass die Ideen jetzt mal ein bisschen Sacken, aber ich glaube so werde ich das probieren umzusetzen.

Für weiteren Input bin ich natürlich immer gerne offen :slight_smile:


#14

Ich würde die Abluft jetzt noch in einen leichten Winkel stellen,damit keine Luftströmung von der Wand gegenüber entsteht,sondern nur Frischluft kommt.


#15

Wie genau meinst du das? Meinst du den Abluftschlauch, welcher aus dem Zelt kommt?

Ich habe jetzt nochmal ein kleines Update gemacht. Ebenso habe ich nochmal die Maße korrigiert, sodass es quasi auf den Zentimeter genau dem späteren Projekt entspricht:

Oben ein aktiver Wandventilator für die Abluft:

Überlege die 125mm-Variante zu nehmen mit 180m³/h. Da es für die Entlüftung gedacht ist, müsste man das Teil zwingen anders rum zu drehen - aber dann sollte es eine schöne Lösung sein: Geeignet für Dauerbetrieb und inkl. Überhitzungsschutz.

Hier die eingefügten Türschlitze für die Zuluft:

Zusammen kommen die beiden Schlitze - laut Herstellerangaben - auf eine “Freie Fläche” von 0,028m². @Vigo Wenn ich dich richtig verstanden habe, müsste es eigentlich das 10-Fache sein.
Was leider dann in dieser Form nicht praktikabel wäre.
Sollte ich lieber direkt mit einem aktiven Lüfter arbeiten, oder interpretiere ich die Angaben falsch?


#16

Schaut gut aus die Skizze.
Wenn mich nicht alles täuscht, dient die Faustformel Zuluft = doppelte Abluft in erster Linie dazu Strömungsschall beim Lufteintritt zu verhindern. Das sollte bei dir ja nicht der Fall sein, da das Growzelt ja Öffnungen hat, die groß genug sind. Und genug Luft aus der Kammer nachströmen kann.

Und wenn du im Zelt nen vernünftigen LTI hast und oben die Styroporplatte als Abtrennung dient seh ich auch keinen Bedarf für einen weiteren Lüfter in der Tür.


#17

Hallo @Bibabutzemann.
Zuluft soll die doppelte Fläche der Abluft haben, wie @Mr.Honey710 richtig schrieb.
Ich habe es so im Kopf, das nur so genug Luft nachströmen kann und du keinen zu starken Unterdruck im Schrank hast, gegen den der Lüfter dann anarbeiten müsste.
Das spielt aber hier keine Rolle, weil Du bei dem Setup 0,0123m2 Abluftöffnung und 0,028m2 Zuluftoeffnung hast.
Das passt! :+1:
Allerdings ist der Lüfter, den Du ausgesucht hast, mit 35/37db (in 3m Abstand!) nicht ganz leise unter Volllast, also im Flur zu hören.


#18

Die Lüftungseinsätze oben,sollten leicht verdreht sein,meistens werden die so montiert,das diese Lamellen nach unten zeigen.Ich denke leicht verdreht oder noch unauffälliger,4 Eckige Einsätze quasie hochkant ist noch besser.Um eine bessere Luftverteilung zu bekommen.Und die Frischluftansaugung sollte dadurch auch besser werden.


#19

Hey zusammen,

@Vigo Die Lautstärke ist total untergegangen, danke für den Hinweis.
Habe nun nochmal dein Vorschlag mit den BeQuiet-Gehäuselüfter weiter verfolgt und ganz nette Teile gefunden mit 14cm Durchmesser und 15db Geräuschpegel, bei einem Durchsatz von knapp 100m³/h.
Plane nun jetzt 2 dieser Lüfter ein, die dann Später an ein 12v Netzteil gekoppelt werden - muss nur noch herausfinden, ob ich beide über ein Netzteil laufen lassen kann. :thinking:
In jedem falle sollen die Lüfter nicht mehr direkt an die Tür angebracht werden, sondern auf die Styropor-Platte - so löse ich dann auch direkt das Problem mit der komplizierten Verkabelung und die Türen können weiterhin geöffnet werden. :slight_smile:

Des weiteren habe ich mich nun für ein niedrigeres Schwerlastregal entschieden 90x60x60, sodass ich platz habe für die HOMEbox Ambient Q60+ Plus (60x60x160).
Gerade die schwere Traglast des Zelts überzeugt mich.

Hier die angepasste Skizze aus einer anderern Perspektive - sodass man auch Sicherungskasten und so sehen kann.

Die Panele über dem Sicherungskasten, soll zu Befestigung der verschiedenen Bedienelemente dienen (Thermostat, Stufentrafo, Steckerleiste).

@Sgt.Pain
Meinst du in etwa so die oberen Lüftungsschlitze zu platzieren?


Dieser Abstellraum ist quasi direkt in meinem Wohnungsflur (neben dem Badezimmer) … es soll möglichst subtil wirken. Die Schlitze also zu verdrehen, wäre für mich keine Option, da es sauber und nachvollziehbar aussehen soll.
Jemand Fremdes soll einfach denken, dass das standard Türlüftungsschlitze sind, um in der Vorratskammer für ein ordentliches Klima zu sorgen.
Aber ich glaube ich verstehe dich immer noch Falsch :sweat_smile:


#20

Jawohl,so meinte ich das,ich dachte mir sowas mit dem Flur.Sollte eigentlich auch nicht auffallen.