First Indoor 2x SanLight M30

Seeds:

  • Early Skunk -> feminisiert -> Regular -> Sensi Seeds

Setup:

Location: Indoor -> Growbox (Kleine Kammer) L: 216 cm T: 75 cm H: 150cm + (Dachschräge)
Growmedium: Keimlinge stehen in: Gardol, Kräuter und Aussaaterde (aus dem Baumarkt; Ph-Wert unbekannt; EC-Wert Unbekannt
Dünger: Bis jetzt nicht gedüngt worden.
Bewässerung: Kraneberger alle 2-3 Tage mit der Sprühflasche

Beleuchtung:SanLight M30 (2 Stück)
Belüftung: VK 100 Q R1 Max. Luftvolumenstrom, m3/h 150 und AKF unbekannt; Ventilator 230v 15 W

Hallo Liebe Tomatenzüchter,

ich bin am Beginn meiner Karriere als Züchter und möchte euch teilhaben lassen an meinem ersten Zucht Versuch.

Am 5.8. habe ich 5 Samen in Küchentücher und zwischen zwei Tellern eingelegt.
Am 7.8. sind zwei Samen gekeimt freu, ich habe sie in den Gardol Kräuter und Anzuchterde Mix gesetzt. In einen H:8cm B:7cm T:7cm (O,4 L) kleinen Plastik Blumentopf
Am 10.8. War es dann soweit, der 5 und letzte Samen ist gekeimt und eingesetzt worden.
Inzwischen ist der 16.8. und alle Sämlinge gucken etwa 5 cm hoch aus der Anzuchterde heraus. Bei alle Damen sind die ersten beiden Zackigen Blätter gekommen und wachsen gut. In den letzten beiden Tage hat sich bei der Größe der Stile nichts getan, sie sind auf den 5 cm geblieben. Nun meine Frage; ist das normal?

Des weiteren frage ich mich, ob ich überhaupt und wenn wie viel, gedüngt werden soll.
Da die Pflänzchen jetzt ca. 9 Tage alt sind habe ich das für zu früh erachtet, richtig!?

Hier die Bestandsaufnahme an Tag 11

Ich hoffe das ich mit eurer Unterstützung, eine erste Erfolgreiche ernte einfahren kann und grobe Patzer vermeiden kann.

Viele Grüße

Beleuchtung:SanLight M30 (2 Stück)

:+1::+1::+1::+1: Tip Top …bischen teurer aber :+1::+1::+1::+1:

Definitiv teuer, aber nach langer Recherche das wohl beste :man_shrugging:
Die Pflanzen werden momentan mit einer M30 beleuchtet auf ca. 35 cm Abstand.
Es geht ihnen scheinbar ganz gut :muscle:

1 Like

das geht für mich schon richtung spargeln, würde das licht bissl weiter runter hängen
ausserdem den umluftventi immmer von beginn an laufen lassen, das stärkt die stengel

4 Like

Hey @anon8157545,

die Umluft läuft 24/7 seit dem Anfang.
Ich habe gerade gelesen das man die Stecklinge bis 2-3 cm unter den Blätter mit Erde bedecken soll, das werde ich gleich mal machen. Andere Vorschläge um den Spargel entgegen zu wirken ?

gibt es nicht, geht nur mit dem licht

aha, okay.

Also die Stämme sind jetzt etwas mit Anzuchterde umhüllt und die Lampe hängt auf ca. 25 cm Abstand.
Der Ventilator steht jetzt direkt auf die Pflanzen gerichtet, nicht wie vorher darüber, so das sie gut wackeln.

Mehr kann ich nicht machen, abwarte und Tee trinken. Ich danke für das erste Interesse! :vulcan_salute:

3 Like

Bist schon aufs umtopfen vorbereitet? Je nach Erde musst unterschiedlich anfangen zu düngen.

hi @MarcXL,

ich habe zum umtopfen den lightmix von Plagron. Mädels kommen dann in einen 20cm 20 cm 25 cm Topf

Ich frage mich noch wann genau die kleinen 0,4 L Töpfe durch wurzelt sind und die Damen breit sind zum umziehen.

Sobald die Wurzeln unten aus dem Topf rausschauen.
Zumindest wenn es mehr als ein, zwei Wurzeln sind. Dann den alten Topf in die neue Erde, nochmal raus, den Topf ab und die Pflanze mit der umgebenden Erde wieder in den großen Topf.

1 Like

genau…und wen es geht äussere Erde bischen lockern damit Wurzeln schön in die Breite gehn…geht aber auch nur Loch in neue Erde und rein damit

1 Like

Update :v:t2:

Die kleinen haben nicht weiter gespargelt und alles in allem stehen sie fester im Wind als vorher, also voller Erfolg, das Licht tiefer zu hängen und die Damen ein zu buddeln.

Gebe seit Sonntag 18.8 Wurzel complex dazu und habe das Gefühl das das nicht nur den Wurzeln zugute kommt, sondern auch alles oberhalb der Wurzeln…kann das sein Leute?

Das war mein Update über Tipps und Anregungen, vielleicht auch über die Bilder, bin ich sehr dankbar!

Gruß lotti

Logo, alles was den Wurzeln zugute kommt, wirkt sich auch auf den Sproß positiv aus.

Ist vielleicht ein Detail, aber ich würde eine weiße Unterlage statt der blauen Folie nehmen. Das reflektiert besser und Du nutzt das Licht der M30 mehr aus.

2 Like

Guten Abend Leute,

hab gerade Angst das zwei bis drei meiner Mädels den Geist aufgeben.
Habe drei Tage lange nicht gegossen, was wahrscheinlich ein Tag zu viel war.
Drei der Fünf lassen arg die Blätter Hängen.

Ich hatte mal was ähnliches, da hat die Damen den Kopf nach dem Umtopf hängen lassen sobald die Lampe an war. Als die Lampe aus war hat Sie sich wieder aufgerichtet. Kann mir das Verhalten jemand erklären?

Also hoffe ich jetzt, das die kleinen das selbe Verhalten an den Tag legen. Morgen früh hoffe ich auf das beste! Mir ist ganz schlecht :nauseated_face: meine kleinen…:cry:

Haben Übrigens heute das zweite mal mit WurzelComplex gedüngt. Angegeben sind 50 ml auf 10 L ich habe also 2,5 ml auf 1 L gegeben, das nur, weil ich denke, das es interessant ist und zur Lösung beitragen kann.

Gruß Lotti

Min Leute,

Da meine Damen immer noch den köpf etwas hängen lassen und die schön grünen Blätter etwas in gelblichen gehen, wollte ich Umtopfen.

Die Damen sind jetzt 18 Tage alte, ist das genug um sie umzutopfen? Ihr könnt den letzten Wachstumsstand auf letzten Bildern einsehen.

Reichen 18 Tage um einen 0,4 l Topf durch zu Wurzeln ?

Oh Mann, @lotti!
Völlig übersehen.

  1. Frage. Man kann Pflanzen ruhig mal etwas trocken werden lassen. Es kommt dann viel Sauerstoff an die Wurzeln, evt. vorhandene Pilze sterben. Außerdem wachsen Pflanzen im Spannungsfeld eines Nass - Trocken- Zyklus.
    Einfach gesagt: die Pflanzen machen nach dem Giessen einen Schuss.
    Normalerweise reichen nach dem Gießen ein paar Stunden maximal, bis die Blätter sich strecken.
    Nun sind Deine Damen klein und Du solltest das Gesagte mit Vorsicht anwenden.
    Wenn die Pflanzen nach dem Gießen die Ohren in der Lichtphase hängenlassen, könnte es daran liegen das die Adaption an Licht, Nährstoffe, Wasser, pH Aktivität, zu anstrengend ist und sich die Pflanze erst in der Dunkelphase regeneriert und streckt.
    Zum Umtopfen: Eine Wurzel die gegen ein Hindernis stößt, ändert ihre Richtung und behält diese Richtung bei, unabhängig davon wie viel Platz sie hat. Das führt zu Ringwurzeln, was man in Airpots (Luftlöchertopf) verhindert, indem Sauerstoff zu Airpruning (Luftbeschneidung) führt, das heißt die Wurzelspitze verödet im Kontakt mit Sauerstoff und bildet Verzweigungen, statt im Kreis zu wachsen. Außerdem ist eine gute Belüftung und O2 in der Erde wiederum gut für die Wurzelentwicklung.

Ich bin der Meinung, das Du Umtopfen solltest, bevor die Wurzen den 0,4L Topf durchwurzelt haben, also jetzt.
Wie groß ist Dein Endtopf ?
Auch das ist es optimal, wenn die Wurzel den Toprand bis zur Ende der Blüte nicht erreichen. Je nach Vegidauer bekommst Du allerdings u.U. große Pflanzen.
Light Mix ist ein gutes Substrat, aber so wenig gedüngt wie eine Anzuchterde (2-4 Wochen).
Insofern solltest Du Dünger besorgen. Ich empfehle das Biobizz Try Set Indoor für 15€.

1 Like

@Vigo Danke für die späte aber doch sehr ausführliche Antwort!

Ich habe sie bis jetzt noch nicht umgetopft, weil ich Angst hatte das sie zu wenig Wurzeln haben!
Ich werde sie jetzt gleich Umtopfen und auf das beste hoffen, wird schon✌🏻

Meine Damen sind jetzt fast 30 Tage alt, aber nicht sehr groß, ich mache mir sorgen…zu unrecht? Anbei die Fotos

Du hast ja Zeit die Pflanzen größer zu ziehen, das finde ich nicht problematisch.
Anzeichen für Probleme sind allerdings die nekrotischen Blattränder, also absterbende, vertrocknende Blätter, Unten/Mitte.
Das wäre für mich, nach 4 Wochen ein Grund in den Light Mix umzutopfen und mit vorsichtigem Düngen zu beginnen. Viele hier im Forum pflanzen den Sämling direkt in den Endtopf, das geht auch. Also würde ich nicht darauf warten, das der Topf vorschriftmäßig durchwurzelt ist.
Und es wäre vorteilhaft sich mit dem pH des Gießwassers zu beschäftigen. Cannabis auf Erde mag pH 6,5. Wenn Dein Leitungswasser z.B. pH 8 hat, ist es mühsam für die Pflanzen mit der Nahrungsaufnahme, auch wenn frische Erde in der Lage ist, den pH Wert zu puffern.
Außerdem finde ich die Stängel noch etwas dünn. Du kannst auch versuchen mit den Lampen noch etwas näher ranzugehen, so lange alle Pflanzen beleuchtet werden (Abstrahlwinkel LED). Den Venti hast Du ja schon auf die Damen gerichtet…
Hast Du inzwischen beide M30 im Einsatz? Das brauchen sie auch.

3 Like

…hör mal auf vigo
Wenn umgetopft werden sollte, dann würde ich sie bis knapp unter den Keimblätter einbuddeln bzw. so weit es vertretbar ist…

2 Like