Gefäß für Dexso Extraktion

Hi,
Wisst ihr ob dieses Gefäß geeignet ist für HBO / Dexso Extraktion? Steht ja drinnen aber ich wollte so 50g in den Extractor rein quetschen um ein neues wax herzustellen. Hab es letztens in einer glas Auflaufform gemacht umd das ablösen war eine Katastrophe, selbst im Wasserbad.

Ach und will 2 Dosen Dexso durchdrücken. BHO mag ich nicht.

Ich kann dir teflonfolie empfehlen.
Ich weiss nur das butan und silikon nicht optimal ist
Wie es sich mit dexo verhält weiss ich leider nicht.

Hätte ein yt vid für dich da sieht man es gut.

1 „Gefällt mir“

Hi hol dir lieber ne rosin presse. Viel gesünder als mit dem ganzen chemischen zeugs was dir zudem um die ohren fliegen kann (einschließlich dich)

Ordentliche Presse und gut ist :wink:

2 „Gefällt mir“

Kannst alles herstellen. Wachs liquid wie du magst nur sicherer und ohne Chemiekalien

Rosin Presse ist mir etwas zu teuer und Glätteisen finde ich echt ineffizient. Zum Thema Chemikalien, das Gas verflüchtigt sich ja restlos aber deswegen nehme ich lieber Dimethylether statt Butan also wegen in die Luft fliegen. Hat letztes mal sehr gut funktioniert und bin auch eeewig damit hingekommen. Es ging nur unglaublich schwer abzulösen und außerdem konnte ich den Rest aus dem Extraktor für cannabutter hernehmen. Gab zusätzlich 50 üble kekse :yum:.

2 „Gefällt mir“

Das BHO sollte nachdem es extrahiert wurde und ein Großteil der Gase sich verflüchtigt haben noch in einer Vakuumkammer bzw. Einem Vakuumofen gereinigt werden um es auch von den letzten Resten Lösungsmittel zu befreien und ein reines Produkt zu erhalten.(engl. Bho purge)

2 „Gefällt mir“

Sehr gut, danke.

Und jetzt schreibe ich noch etwas Müll weil ich mehr Zeichen benötige zum posten.

Wichtiges Wort :grin::index_pointing_at_the_viewer:
Da Butan ab 0grad sich in die Gas Form zurück wandelt (Siedepunkt) kann man mit einfach erhitzen jegliche Reste entfernen. (Nicht über 60grad um den Geschmack zu erhalten)

Eine Dose DME gibt es nicht unter 9€ je nach Anbieter und im Laden erst recht eher 13-18€
Ein DME Extraktor darf keine Plastik Teile enthalten da DME Dies löst, daher schlägt der Extraktor hier mit mind. 60€ zu Buche, eher >99 wenn du einen gescheiten möchtest.

Eine gescheite pressen kostet 180€ denke daher auf Dauer günstiger.

Ich benutz aber selbst nur Butan weil mir das am besten gefällt.(subjektiv)

1 „Gefällt mir“

Ja, wäre ne Überlegung wert wenn ich nicht schon den Glasextraktor und noch 12 Dosen Dexso da hätte :grimacing:.

:joy::joy::joy:

Dann auf gutes Gelingen, mach nicht den gleichen Fehler wie ich und zerkleinern das weed nicht zu arg da du sonst viel chlorophyll im end Produkt hast.

1 „Gefällt mir“

Ja ich weiß das Problem hatte ich letztes Mal. Dachte dann wird es effizienter… Hatte grünes wax. Naja, versuch macht kluch wa.

Ich meine grade bei Dexso-Extraktion spielt die Temperatur auch eine wichtige Rolle…am betsen sehr kalt.
Dokumentiere doch dein Vorhaben… Würde mich sehr interessieren

Mach ich, was heißt denn kalt? Soll ich das Material erst in den gefrierer? Ich habe vor wieder Blütenreste und sugar leaves zu verwursten. Is ja eher schlecht mit rauchen. Halt letztens super funktioniert. Sah komisch aus hat aber ordentlich gewirkt. Normal is der Vaporizer nicht so stark aber etwas Wachs auf kokos Wolle geht ganz gut ab und man kann ewig daran nuckeln :yum:. Geraucht natürlich trotzdem stärker. Will ich aber nicht mehr so viel hust.
Wieviel Dexso nimmst du so für 30g? 1 Dose 500ml, 2 Dosen?

Definitiv! Das ist aber nicht nur bei DME so sonder auch bei Butan.
Der Hintergrund ist der, dass die beiden Gase nur in flüssiger Form THC extrahieren können, steigt die Temperatur bei DME über (ungefähr ausm Kopf) -26grad verdampft das DME Sofort.

Somit kann man mit vorher eingefroren weed und Extraktor die Effizienz des Gases deutlich erhöhen das nicht erstmal alles auf seine ‚Betriebs Temperatur‘ bringen muss und somit erstmal einiges verloren geht.

Bei Butan ist die Betriebs Temperatur, also ab wann das Gas verdampft bei 0 grad daher ist es da nicht soo wichtig das zu machen aber doch stark zu empfehlen da man von Butan generell mehr braucht und man sich so eine Dose im besten Fall spart.

Würde das Material erst vorsichtig mit Gummi Handschuhen zerkleinern und dann decarboxylieren, das ist nicht nur wichtig wenn man es später auch Oral konsumieren möchte sondern sorgt dafür das das weed auf seinem soll wert von Max 1% Feuchtigkeit kommt, denn wenn das Wasser beim extrahieren gefriert kann es die Extraction vermindern, bis im extrem sogar fast komplett verhindern.

Nach dem Decar. Sollte man den Extrakto und das weed Luft dicht verpacken um Kondensation beim Einfrieren zu verhindern und somit nicht dann doch wieder Feuchtigkeit in den extraktions Kreislauf zu bringen. Dann ab in die Truhen, nicht vergessen auch die DME Dose mit in die Truhe zu legen, die muss man aber nicht Luft dicht einpacken.

Das liegt am chlorophyll, daher unbedingt nicht zu stark zerkleinern und am besten sollte das Material ganz ganz langsam getrocknet werden.

Ich selbst fahre lieber Mit Butan aus dem einzigen Grund das ich da immer Honig farbenes chlorophyll freies Öl bekomme, da jage ich gerne das doppelte durch den Zylinder.

Da sind wir auch schon bei deiner nächsten frage.

Für DME brauchst du immer die halbe Menge von Butan.
Habe z.b. 25g extrahiert mit 3 Flaschen Butan (2 hätten auch gereicht) also 3 mal 300 (ml (!))
Dann bräuchte man von DME Ca. 300-450ml um auf die gleiche extraktions Leistung zu kommen.
Eine Dose reicht also locker.

Generell würde ich an deiner Stelle nach Extraktoren mit einem ähnlichen Volumen gucken und gucken was da an Butan durch soll, davon nimmst du dann die Hälfte ( x 0,5) oder wenn du auf der sicheren Seite willst 75% (x 0,75)

2 „Gefällt mir“

Aja, na top. Weiß ich wieder mehr. Hab es das letzte mal im mixer quasi pulverisiert. Werd ich diesesmal lassen und vorher einfrieren. Mal schauen was rauskommt. Aber mit dem Rest canna butter machen war aber auch toll. So hab ich aus den 30g nochmal ~50 starke kekse gebacken. Nach der Arbeit zum Abendbrot 3 Stück verknuspert war die Welt ab den 20 Uhr Nachrichten wieder in Ordnung :grin:.

In 2 Tagen Ernte ich und beginne zu trocknen also stell ich am besten das Material zur Extraktion schon dann zusammen und lass es bis nahezu 0% Feuchtigkeit trocknen, dann decarboxylation und anschließend zusammen mit dem dexso in den Gefrierschrank richtig?

Jop und halt gucken dass du es so langsam wie möglich trocknest.
berichtest du dann auch hier ?

1 „Gefällt mir“

Ja ich poste das hier, macht ja keinen Sinn ein neues Thema zu öffnen. Ich trockne normal bei 18-20°C aber noch nie bis auf quasi null %. Gut zu wissen und macht ja auch Sinn. Ja ich werde diesesmal die Extraktion dokumentieren.