Gelbe Blätter // Zu große Pflanze

Hallo guten abend,

Habe leider mal wieder ein kleines problem mit einer Pflanze…
Und zwar habe ich eine 110cm Pflanze in einem 2,5L Topf die jetzt anfängt gelbe Blätte zu bekommen trotz düngen… weiss nicht ob ich genug dünge…Hoffe ihr könnt da etwas erkennen woran es liegen könnte. Die Zweige haben schnell an lila farbe zugenommen und die Blätter sind dann auch schnell gelb geworden, haben unten angefangen dann immer höher.

Hier paar Infos zum derzeitigen Grow:

4x Daiquiri Lime (Autoflower) von Dutch Passion
Tag 44 from Seed, fangen alle schon an zu Blühen man erkennt bei 3 schon die ersten Buds
Erde BioBizz Light Mix
Dünger BioBizz Grow/Bloom, TopMax für später noch verfügbar
Töpfe 3x 5,7L Töpfe und 1x 2,5L (Die problem Pflanze) Ja die Töpfe sind verdammt klein…
Stehen unter einer 600W Vipaspectra LED 20/4 Vollspektrum

Gegossen wird momentan mit Wasser aus der Plastikflaschen ph wert von dem Wasser ist 7,6
Da ich jeden Tag meist einer Pflanze giessen muss, mache ich den Dünger mit einer kleinen Spritze direkt in die Flasche und giesse dann, ph wert mit dem dünger ist bei 6,25-6,4 meistens
in eine 2L Flasche kommt die letzten 2 Tage BioBloom 1ml / L rein da die Blüten produktion sichtbar geworden ist. Vorher hab ich nur BioGrow verwendet, aber nie mehr als 1ml / L.

Ausserdem geht mir so langsam oben der platz aus wie man auf den Bildern sehen kann :smile:
Hoffe das wird später nicht zum problem wenn die dickere Buds bekommt weil kann die Lampe nicht mehr höher stellen…
freue mich über jede hilfe danke im vorraus!
Hier noch paar Bilder von der problem Pflanze:

Hallo @Weedman,
Ich hab das Gefühl, dass deine Pflanze Tiptop aussieht, ich denke der grosse Wuchs kommt von einem anderen Phänotyp(gleiche Sorte, verschiedene Eigenschaften) der Pflanze, wenn du mehr Infos dazu möchtest nutze doch die Suchfunktion. Die Düngermenge sieht ansich auch ganz Okay aus. Wenn du dir nicht sicher bist findest du hier das Düngerschema von Biobizz als PDF zum Download.
Deine Pflanze zeigt keine wirklichen Mangelerscheinung. Das die untersten Blätter mit zunehmendem Alter langsam anfangen zu vergilben ist völlig normal.

Als Lösung für dein Höhenproblem empfehle ich dir die Pflanze runter zu binden. Mehr Infos findest du in der Suchfunktion unter der Bezeichnung „LST“ oder „Low Stress Training“ Dann kannst du die Lampe wieder tiefer hängen, dann ist die Chanche das sie oder die Anderen in dir Höhe schiessen auch geringer, je näher die Lampe an der Pflanze ist(ohne sie natürlich zu verbrennen) desto gedrungener ist Wuchsverhalten. Wenn es dir irgendwie möglich ist würde ich der hohen auch noch einen grösseren Topf schenken bevor du anfängst runterzubinden, sie wird sich sicher freuen und dich dafür belohnen.

Was mich ein bisschen verwirrt ist die Verfärbung zwischen den Nodien. Sieht wie eine leichte Verletzung aus, ist da was passiert?

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Solltest du weitere Fragen haben, kannst du hier in deinem Thread einfach weiter fragen.

Nachtrag: Hab mich für dich ein bisschen über die Sorte informiert, es handelt sich bei der Sorte um eine Sativa, hier ist hohes Wachstum völlig normal.
Warscheinlich wirst du die anderen auch bald runterbinden müssen wenn das so weiter geht.
Bei Sativas ist es auch üblich, dass sie auch während der Blütephase noch ordentlich in die Höhe gehen.
Noch ausführlichere Infos und auch Bilder von andern Growern zu dem Strain findest du auf Seedfinder(klick mich!).

Gruss S.T.A.L.K.E.R

3 Like

Die Töpfe sind viel zu klein für die Größe der Pflanzen.
Du hättest sie vor der Blüte Umtopfen sollen.
Mit so wenig Substrat kann die Pflanze nicht alle Zweige versorgen somit wird sie jetzt an ein paar die Blätter abwerfen.
In welche Blütewoche sind die Pflanzen?

Edit:Die sollten mindestens in 7L stehen, also bei mir zumindest :wink:

Bei Autos, in der Blüte? Weiß nicht ob das so gut für die ist :thinking:

Da ist die Antwort schmunzel

@CannaDex
Ich weiss das die Idee unkonventionell ist, aber warscheinlich ist die Plant noch nicht mal fertig mit dem Stretch, die Lampe steht an höchst möglicher Stelle, also muss eine Lösung her. LST seh ich hier als die schonendste. Ausserdem währen die anderen Plants sicher auch froh wenn die Lampe ein bisschen Näher wären.
Hast du eine bessere Lösung?
Es würde mich sehr interessieren was du dir denn dabei überlegst, vielleicht seh ich wortwörtlich auch den Wald von lauter Bäumen nicht.

1 Like

@S.T.A.L.K.E.R
Ich hab noch nicht mit Automatics gegrowt, von daher weiß ich nicht, wie sich das verhält. Hab nur theoretisches Wissen zu Automatics. Von daher will ich das nicht als schlechte Idee abstempeln, wollte nur nachhaken, vielleicht gibts hier noch andere Möglichkeiten von Automatic Growern. Deshalb bevorzuge ich Photos, da kannste machen was du willst… im übertriebenem Sinne. Denke aber fast das für eine zu große Pflanze das runterbinden die beste Möglichkeit wäre… beschränkt ja keineswegs die Phasen der Vegi bzw. Blüte. Wachsen ja weiter. LST ist denke der beste Weg hier, finde es dennoch nicht die beste Wahl Autos im Zelt zu parken :grin:
Autos würde ich Outdoor ziehen und Indoor immer Photos nehmen, einfach aus den Gründen, falls was schief geht, wie die Höhe, ist man mit Photos nicht eingeschränkt auch HST anzuwenden. Aber LST sollte ja auch bei Autos klappen… denke die Züchtungen sind auf solche Szenarien vorbereitet… würde die evtl. mit einem Bändchen, auch wenn es nur einige cm ist, runterbinden. Von daher trzdm. guter Lösungsansatz :+1:t2::+1:t2:

@CannaDex
Ich hab auch nur ein winziges eigenes Wissen was Autos betrifft. Hatte schon Selbstblüher als noch keiner davon geredet hat, hab das nie gross verfolgt und einfach als weiteren Selbsterhalt der Pflanzen abgetan. Habs sie behandelt wie Photos, da ja keiner was von Autos wusste. Das hat mich immer zum Erfolg gebracht. Darum sind meine Methoden vielleicht doch ein bisschen radikal. Funktionierten früher aber prima.
Dort wurde aber auch nicht auf dieses Merkmal gezüchtet.

1 Like

Autos kann man auch ohne Probleme runterbinden, hab ich auch schon mit Automatik Bonusseeds gemacht.
Es wird in seiner Situation auch Besserung bringen.
Nichtsdestotrotz sind die Töpfe viel zu klein, und ich denke ein Umtopfen jetzt wäre definitiv noch ertragssteigernd.
In dem kleinen Topf kommt es schnell zu Problemen die man nachher mühsam lösen muss.

3 Like

die Pflanzen haben stengel wuchs
sie strecken sich zum licht
das licht näher an die pflanzen beim nächsten grow
internoiden sind zu weit auseinander
grösseren topf kann ich auch empfehlen

Nächsten Grow ja, jetzt nicht mehr, wegen Verbrennungen… außer es wird heruntergebunden, wollte ich noch anbringen, sicherheitshalber :slight_smile:

Stimme ich vollkommen zu. Größere Pötte schaden auf keinen Fall.

Denke die Infos könnten nützlich sein :

Um Komplikationen während des Wachstumszyklus zu vermeiden, empfiehlt man den Anbauern in der Regel, ihre autoflowering Samen in einen Behälter zu pflanzen, der bis zur Ernte beibehalten werden kann. Dennoch ist es möglich, eine Autoflower umzupflanzen, solange Du dabei sanft und vorsichtig vorgehst.

Die größte Problem beim Umtopfen von Selbstblühern besteht darin, dass die Wurzeln auf keinen Fall irritiert werden dürfen, da ansonsten eine Stagnation des Pflanzenwachstums für bis zu 7 Tage droht, was deshalb bedeutsam ist, weil die meisten Autoflowers insgesamt nur zwischen 60-90 Tagen leben.

Sollten die Wurzeln Deiner Pflanzen allerdings zu sehr eingezwängt sein, kann auch dies schädlich für ihr Wachstum sein. Also, falls Deine autoflowering Pflanze in einem kleinen Container festsitzt und die Wurzeln zu wenig Platz haben, zögere nicht, sie zu verpflanzen.

Um die negativen Auswirkungen des Umpflanzens zu minimieren, solltest Du folgende Hinweise beachten:
•Pflanze Deinen Cannabis immer in den exakt gleichen Boden oder das gleiche erdlose Wachstumsmedium um.
•Verpflanze sie vor ihrer dunklen Phase und wenn ihr Boden trocken ist.
•Immer das Medium vorab durchfeuchten, in das die Pflanzen „umziehen“ sollen.
•Stelle zudem sicher, dass Deine Pflanzen an ihrem neuen Standort nicht tiefer im Boden sitzen als vorher. Sollten sie tiefer eingesetzt werden, kann das dazu führen, dass Stammfäule ihr Wachstum bremst.

Quelle : Link

2 Like

Hey ich danke euch für all die Antworten, habe mich entschieden sie runterzubinden da die Fotos schon 2 Tage vor dem Post gemacht habe, die sind jetzt noch etwas gewachsen und buschiger geworden also blieb mir leider nichts anderes übrig als sie runterzubinden. War nur bei 2 Stück notwendig und haben es geschaft beide schauen wieder zum licht :smile:

Und ich weiss man spricht nicht gern drüber aber was würde da so rausspringen bei den 4 Pflanzen (falls keine weiteren probeleme auftreten)? Bin da etwas skeptisch ob die noch so ordentlich dick werden…

Hier ein paar neue Bilder von grad eben:

1 Like

Die untersten Blätter kannst du vernachlässigen.
Aber wenn ich den Rest so sehe kündigt sich ein fetter Nährstoffmangel an. Ich sehe hier nur 2 Möglichkeiten, Grow mit den Einbussen durchziehen oder auf mineralischen Dünger umstellrn und „gib ihr“.
Die Töpfe sind für die Pflanzengrösse einfach zu klein.

1 Like

Würde da jetzt in meiner situation auch BioBizz nichts mehr bringen? Weil benutzte Grow und Bloom seit paar Tagen wieder 2ml Bloom und 0,5ml Grow immer auf einen Liter. Würde noch mehr Dünger was bringen? Top Max hab ich auch noch da.

Wäre es sogar eine lösung die unteren triebe abzuschneiden? Da unten alles voll ist mit kleinen Blütenansetzten die nie Licht abbekommen werden… Also das hab ich mal gelesen das es bei normal Feminisierten Sorten von vorteil sein kann und auch am ende weniger „Popcorn Buds“ da sind.

1 Like

Sieh dir das mal so an:
Du hast Mikroorganismen in der Erde, Bio-Bizz Dünger ist ihr Futter, die wandeln den Dünger in die Nahrung für die Pflanzen um. Da du nur eine begrenzte Menge an Erde hast, hast du nur eine begrenzte Menge an Mikroorganismen, also nur eine begrenzte Menge an Nahrung für die Pflanzen.

Mineralisch kannst du wie auch bei Hydro Nährstoffe geben bist zum abwinken.

Ich war noch nie der Fan vom herumschnippeln ausser beim Toppen oder Stecklinge machen. Also halt ich mich da raus.

1 Like

Ich glaub ich lass es auch lieber mit dem abschneiden… Und ja das mit dem BioBizz macht sinn. Hätte hier 2 Flaschen Mineralischen Dünger der um die 5 Jahre alt ist aber ob der was nützen würde ich nun die frage und ob der noch wirkung zeigt und nicht die Pflanze vergiftet nach all den Jahren… :smile: Würde ihn dann auch eh erstmal bei der problem Pflanze anwenden die in dem 2,5L Topf steht weil den anderen gehts noch gut für eine weile die stehen ja alle in 5,7l Töpfen.

Mineralische Dünger sind sehr langlebig, wir haben teils 5Jährigen Dünger verwendet. Das wichtigste, gut schütteln. Probier das Schema Zimmerpflanzen, März-Oktober, wenn die Mängel bleiben oder schlimmer werden dann kannst du mehr geben. Sollten sich die Blätter gegen oben kringeln ist’s zuviel.

1 Like