Grow-Abenteuer 2022 - Crazy Train, Gelato White & Gorilla Zkittlez im neuen Greenhouse

Hallo liebe Grow-Gemeinde, es ist viel passiert seit meinen letzten Report im März diesen Jahres.

Gerade weil so viel passiert habe ich mir bisher keine Zeit genommen über das Grow-Geschehen zu berichten. Doch nachdem nun der Pool fertiggestellt ist, der Garten wieder nach Garten aussieht, möchte ich das bisherige Geschehen zusammenfassend darstellen und in den nächsten Wochen, wieder regelmäßig über die Entwicklung bis zur Ernte berichten.

Setup des Projektes

#Seeds

  • Crazy Train - Regular Seeds von Subcool (CA)

  • Gelato White - Seeds von meinen letzten weiblichen Gelato White Pflanze

  • Gorilla Zkittlez - Feminized Seeds von Barney’s Farm (NL)

#Vorbereitung / Vorzucht

Februar 2022

  • Keimung der Samen ( 3 x Gelato und Crazy Train ) im Februar in der Indoor-Growbox unter der MarsHydro2000, reduziert auf 50% Leistung in den ersten beiden Wochen
  • 60% RLF bis zu 25Grad mit 2 Umluft-Ventilatoren im Dauerbetrieb, und Abluft Ventilator nach draussen

März bis Mai

  • Gelato Mainlinig



  • Crazy Train Topping und Mainlinig





  • Bis jetzt wurden die Pflanzen nur indoor gehalten

Juni

  • Als Nachzügler habe ich noch ne „Gorilla Skittlez fem.“ und 2 Automatik Strains Anfang Juni an den Start gebracht, ebenfalls Indoor Vorzucht




  • Greenhouse Ausbau, Umtopfen und Aussetzen der Pflanzen
  • Um für eine gute Durchlüftung im Greenhouse zu sorgen, wurde als Rückwand ein winddurchlässiges Weidenzaunelement verwendet
  • Seitlich und als Dach wurden Acryl-Stegplatten eingesetzt
    . durch das „tieferlegen“ des Greenhouses um ca. 50cm, entsteht eine Raumhöhe von über 2m, und ich hoffe damit ausreichend Platz

Juli



  • Unter optimale Wetterbedingungen haben sich die Pflanzen im neuen Greenhouse prächtig entwickelt. Leider war Crazy Train männlichen Geschlechts und somit inzwischen entsorgt.



  • An den Platz der Crazy Train rückte die „Gorilla Zkittlez“, die sich inzwischen untrainiert, zum 140 cm hohen Tannenbaum entwickelt hat…

August


  • Teilweise sind die Austriebe der Gelato bis unters Dach gewachsen, d.h. über 200m hoch, durch abbinden konnte ich wieder etwas Abstand schaffen
  • Alle Gelato Pflanzen sind weiblich … wow, damit hätte ich nicht gerechnet.




Lässt dies darauf schließen, dass Samen, die von feminisierten Strains produziert werden, eher weiblich sind? Vererbt sich sich das Geschlecht weiter? :thinking:

Ich bin sehr gespannt wie lange dieses Mega-Grow-Wetter noch anhält. Die Wasser-Reserven sind inzwischen aufgebraucht und es muss Frischwasser zugeführt werden. Das hatte ich bisher auch noch nie beim Outdoor Grow erlebt. Habe eigentlich über 1000ltr. Regenwasser Depots.

Ich halte Euch auf dem laufenden.

19 „Gefällt mir“

Wow schöne Pflanzen, wünsche dir viel Ertrag :slightly_smiling_face:

1 „Gefällt mir“

:+1: Vielen Dank … bin auch schon sehr gespannt was dabei rauskommt …

Ig och…:face_with_hand_over_mouth::v:
Schönes Projekt, Bildgalerie, Text & natürlich die Pflanzen…:muscle:

3 „Gefällt mir“

Sieht verdammt gut aus :blush:

Viel Glück und eine gute Ernte :broccoli:

1 „Gefällt mir“

Habe gelesen, dass so feminisierte Samen gewonnen werden. Gibt die Möglichkeit diese mit irgendeinem Silberzeug einzunebeln, dass sie Samen produzieren oder sie einfach hemaphrodisieren zu lassen, also so lange stehen zu lassen, dass sie sich selbst bestäuben die Ladies und die Samen daraus sollten nahezu 100% weiblich sein.

Sehr cooler Grow wäre auch mein Ideales Medium zum wachsen so ein Treibhaus fehlt allerdings noch das Grundstück. UNd Trainingsmethoden sehen auch sehr gekonnt aus, werde das in Zukunft auch mal ausprobieren.

Peace

Cpt_Hook

1 „Gefällt mir“

Danke für die Rückmeldung, die mich sehr positiv stimmt, denn ich habe bestimmt noch 100 Samen von der Gelato White.

Die hat sich irgendwie selbst befruchtet, da zu diesem Zeitpunkt ausschließlich weibliche Sorten im Indoor-Growroom geplfanzt waren,

2022 ist damit ganz klar, das „Gelato“ Jahr !

OHHHH

Hut

1 „Gefällt mir“

So, der August ist rum und ich bin sehr erstaunt, dass meine Gelatos schon fleißig zu blühen angefangen haben. Das ist ein gutes Vorzeichen für eine erfolgreiche Ernte. Es haben sich unterschiedliche 3 Phenotypen der Gelato entwickelt, zumindest sieht man auf den ersten Blick nicht unbedingt, dass es sich um die gleiche Sorte handelt.



Ab Oktober droht Schimmelgefahr, die aus meiner Sicht, größte Gefahr für eine erfolgreiche Ernte. Ich hoffe durch mein Greenhouse hier etwas mehr Schutz zu bieten, jedoch zieht die Feuchtigkeit sicherlich mit ein.

Alle Pflanzen haben nun deutlich Blütenstempel (auch Griffeln genannt) ausgebildet.
Leider immer noch weiter in die Höhe gewachsen, stoßen die Triebe teilweise am Dach an.
Abbinden hilft nur bedingt, da ist der Platz zu gering.


Die Zkittelz ist noch nicht ganz soweit in der Blüte. Der Übergang ist beendet und der Tannenbaum mit fast 250 Höhe hoffentlich am Ende des "Stretchs". Noch wenige cm und die Krone stösst an's Dach. Dann muss ich wohl noch Erde ausheben und den Pot tiefer legen ;-)

Eins ist gewiss, Outdoor bleibt immer spannend, ist nicht wirklich berechenbar, weder in Ertrag noch im Risiko … gegenüber dem Indoor Grow deutlich mehr „Action“ und Überraschungen, vor allem wenn ein Heli zu hören ist… :sunglasses:

Happy growing und auf einen langen und milden Herbst

7 „Gefällt mir“

Kurzes Update nach den heutigen Maßnahmen:

  • Tieferlegen der Zkittlez
    Der Headbud hat das Dach erreicht und erwarte weiteres Wachstum, deshalb habe ich ein ca, 20cm tiefes Loch ausgehoben und den Pot darin versenkt. Hoffentlich reichts :thinking:

  • Abbinden der Gelato
    Die Hauptzweige waren ebenfalls gefährlich nah am Dach und haben sich teilweise schon mächtig gebogen. Mit „Greentape“ und Bindedraht wurden die Zweige in Position gebracht, die „Grownester“ kommen hierfür als flexibler Bodenanker zum Einsatz.

Wieder etwas Ordnung in den Dschungel gebracht :grinning:






10 „Gefällt mir“

Traum :ca_hemp_eyes: Wie konnte mir dieser Report entgehen?!

Pflanzen sehen toll aus, feinstes Mainlining, schöne Fotos :v:

Bei mir stoßen sie auch grad an die Decke. 2 Haupttriebe hab ich einfach in die Waagrechte geknickt, das scheint die Ladies nicht groß zu stören.

Viel Erfolg weiterhin :+1: :bell:

4 „Gefällt mir“

Ich habe ja schon ein paar Jahre Erfahrung beim Outdoor Grow gesammelt und bin auch schon an die Grenzen des Machbaren gestoßen, doch dieses Jahr, mit einem wettertechnischen Mega-Sommer im Rücken, haben sich einfach unglaubliche Pflanzen entwickelt.

Das Mainlining habe ich bisher auch noch nie so gezielt angewandt, wie bei den 3 Gelatos.


Fette Colas sind am entstehen und machen den Grow hoffentlich perfekt.



Der krasse Gegensatz dazu bildet die Zkittelz, als Tannenbaum nicht ganz so schön anzuschauen, aber dennoch stark im Wuchs und auch die Blütenstände lassen auf schöne Buds schliessen.


Alle passen wie maßgeschneidert gerade noch ins Greenhouse und haben das Höhenwachstum eingestellt. Dafür drücken die „fetten“ Buds nun nach unten und es wird eine Sicherung von oben erforderlich.


Die Feuchtigkeit bleibt noch draußen, die Pflanzen sind morgens trocken und bei Regen komplett geschützt. Kritisch werden sicherlich die Temperaturen bei Nacht, die langsam unter 10 Grad fallen.

Idealerweise noch 4 Wochen, max. 6 Wochen gebe ich Ihnen noch, doch sobald Schimmelgefahr droht, werde ich die Ernte einfahren. Ich habe in der Vergangenheit einige fast fertige Pflanzen wegen Schimmel komplett auf dem Kompost entsorgt, dass wird mir dieses Jahr nicht passieren.

Möge dieser Sommer nie zu Ende gehen :heart_eyes: :blush: :innocent:

8 „Gefällt mir“

Nachdem sich heute bei uns die Sonne mal wieder gezeigt hat und hoffentlich eine wettertechnisch bessere Woche in Aussicht ist, hier mal wieder ein paar aktuelle Eindrücke meines Grows.



Die wirklich grenzwertigen Temperaturen bei Nacht, wir sind bereits bei 3 Grad angekommen, machen mir etwas Sorgen. Können sich die unter Pflanzen unter diesen Umständen noch entwickeln? Die „purple“ Verfärbung ist, soweit ich gelesen habe, auf die Temperaturen zurückzuführen.

Die Gelato White „Family“ … jede unterschiedlich im Reifegrad



Feuchtigkeit ist kein Problem, das Greenhouse mit Dach und Seitenwänden bietet wirklich perfekten Schutz. Bei meinen bisher ungeschützten Outdoor-Grows war die Feuchtigkeit das größte Problem ab September.

Zkittelz …wirkt etwas kümmerlich und braucht wohl noch am längsten.

Nun hoffe ich, wie wohl alle Outdoor Kollegen auf einen goldenen Oktober damit die Buds auch zum glitzern kommen. :sunglasses:

Happy growing

4 „Gefällt mir“

was für eine geile outdoor-anlage! und so schöne pflanzen! echt clever mit dem rindenmulch! das zeuch hält so dermaßen trocken. wir haben „nur“ einen 25 qm freisitz im garten, an zwei seiten geschlossen, nur zum chillen aber auch mit rindenmulch ausgestreut. egal wies wetter is, da staubt es immer. echt klasse! happy october!